Löschung von Einträgen im Führungszeugnis

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

da schaust Du am besten bei den Profis vom Bundesjustizamt nach, die ja das Zentralregister führen und auch die Führungszeugnisse erstellen.

http://www.bundesjustizamt.de/cln_115/nn_2051282/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Eintragungsdauer.html

Dort steht unter anderem: "Die Länge der Tilgungsfrist ergibt sich aus § 46 BZRG."

und weiterhin

"Unbedingt ist auch § 47 BZRG zu beachten. Dort ist unter anderem geregelt, dass der Ablauf der Tilgungsfrist einer Verurteilung durch weitere Verurteilungen gehemmt wird."

Da gibt es auch alle Infos zu Art, Dauer und Gründen von Einträgen. Dort solltest Du Dich unbedingt schlau machen. Alles andere wäre hier nur Kaffeesatzleserei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die verjährungsfristen für diese Taten kenne ich nicht im einzelnen, aber ich denke dafür ist es zu früh. Letztlich ist die Relevanz für eine Erzieherstelle aber dann im Ermessen derer, die Dich einstellen sollen/wollen. Klar ist: Haben sie einen gleich quallifizierten, gleich sympatischen Bewerber, ist das natürlich ein minus Punkt. Der Betrug in 4(!!) Fällen spricht aber schonmal schwer gegen Dich. (Erzieher sollten Vertrauenswürdig sein) Auch der "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit Körperverletzung und Beleidigung in 3 Fällen im Zustand erheblich verminderter Schuldfähigkeit" ist wenig hilfreich, wenn man in einen Beruf möchte, dessen Inhalt es ist, dass einem die Menschen das Wertvollste anvertrauen sollen, dass sie haben: Ihre Kinder. Ich würde Dich damit nicht einstellen, denn Du hast ganz klar bewiesen, dass Du Dich für die Regeln der Gesellschaft nicht interessierst. Wie sollte man Dir also vertrauen, dass Du jetzt plötzlich bereit sein solltest, die Regeln, die Dir die Eltern und der Arbeitgeber vorgeben, einzuhalten?

sry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Powerlok
21.08.2012, 17:46

ich habe es in dem Sinne schon bewiesen, das ich eine Ausbildung in einem Sozialen Beruf erworben habe. Und das trotz dieser Eintragungen...

0

Als Erzieher bist du idR im öffentlichen Dienst angestellt und musst ein erweitertes FZ vorlegen. und da stehen die Teile immer drin!

Löschung... da gibt es feste Fristen, nach denen dann die Einträge aus dem normalen FZ gelöscht werden.

Hast dir halt selber einiges an Berufen verbaut...der öffentliche Dienst gehört dazu, Anwälte, Ärzte, Polizei...all das ist für DICH nicht mehr möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Powerlok
21.08.2012, 18:23

Wie gut, das ich nie vor hatte, in irgendeiner Form einer Tätigkeit nachzugehen, für die man Studiert haben muss.

Und nein, den öffentlichen Dienst habe ich mir nicht verbaut. Es gibt eine gesetzliche Regelung, nach dem öffentliche Einrichtungen Personen nicht einstellen dürfen, sofern bestimmte Paragraphen als Vorstrafen festgesetzt wurden. Dazu zählen meine nicht.

0

Nach 5 Jahren,wenn nichts neues zugekommen ist,also am 02.02 2015 bei dir.

http://www.nederobert.de/one/printable/buchen/024be497690ca6705/index.html

In wie weit es Probleme als Erzieher geben kann weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinsel11
21.08.2012, 17:44

Sorry habe mich etwas verrechnet.Bei dir sind es 10 Jahre,weil du 120 Tagessätze hast.5 Jahre wären es bei max 90 Tagessätzen.Ergo wird frühstens am 02.02.2020 gelöscht.

0

Was möchtest Du wissen?