Lockere Zahnspange nach fester Zahnspange?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

jetzt hast du so lange durchgehalten und wilst jetzt aufgeben? Das ist schon sehr wichtig, wenn du wirklich danach schöne Zähne haben und behalten willst.

Außerdem kommt noch der finanzielle Effekt. Meine Tochter hat damals auch diese ganze Prozedur durchgemacht, bestimmt nicht mit Begeisterung, aber nur, wenn sie bis zum Ende der Behandlung mitmacht, gab es von der Krankenkasse einen erheblichen Zuschuss. Ob das jetzt auch noch so ist, weiss ich natürlich nicht.

Kommt auf die Versicherung und die Art der Versicherung an... Ich bin über meinen Vater privat versichert und die haben die vollen Kosten für 1 lose und 1 feste Spange übernommen :D

0

Entscheide dich, ob du lieber deinen Stolz behälst oder deine schiefen Zähne. Ich hatte auch mal eine lockere Zahnspange und Ja sie ist nervig und ja sie tut weh, aber sie erfüllt auch ihren Zweck. Also immer schön rein damit, so kannst du später wenigstens ohne Bedenken ein "Zahnpasta-Lächeln" lächeln. Wenn da steht 12h würde ich sie nachts tragen und wenn du aus der Schule kommst.

Zahnspangen sind was total normales, wer dich auslacht ist einfach nur intelligenzgemindert.

Genau die gleiche Situation hatte ich auch. Am Anfang hieß es "erst eine lose Spange und dann eine feste". Und dann bei der Nachbesprechung, als die feste draußen war hieß es, "ja, jetzt kommt ja noch nen Jahr lang eine lose rein". Da stand mir der Mund auch offen. Ich hätte sie auch die erste Woche 24 Stunden und dne rest des Jahres 12 Stunden tragen sollen. Ich hab mir gedacht leck mich und seitdem ist sie bekommen habe hatte ich sie genau ein mal im Mund. Und das nur ne halbe Stunde. Keine Ahnung, wo die inzwischen rumfliegt. Auf jeden Fall kann ich nicht sagen, ob sich etwas zurückentwickelt hat. Gemerkt habe ich zumindest nichts. Ich hatte vor der Zahnspannge regelmäßig starke Migräne. Also so richtig übel. In svhlechten Zeiten bestimmt drei Mal die Woche. Seitdem ich die Zahnspannge hatte habe ich nie wieder auch nur ein Mal Migräne gehabt.

Ich hab die lose übrigens echt gehasst. Ich hatte immer so ein enormes Ekelgefühl das Ding ins Mull zu stecken.

0

Hi, 

also ich würde die Spange auf jeden Fall trsgen, wie es dir gesagt wurde. 

Ich habe meine damals nur ein halbes Jahr lang den ganzen Tag lang getragen und nicht ein Jahr lang. Jetzt sind meine Zähne wieder schief und ich muss wieder ne feste Spange und ein Headgear tragen. Echt nicht empfehlenswert!!!

Also ich habe die lose Spange nach der Festen für ca. nen Monat jede 2. Nacht drin gehabt und meinem Kieferorthopäden ist nichts aufgefallen... Der war zufrieden :'D

Theoretisch reicht das doch auch oder? Ich meine wenn sich die Zähne tatsächlich verschieben würden, könnte das die Spange doch wieder ausgleichen.

0
@LaPlatti

Keine Ahnung ob das reicht :D Meine war nicht wegen krummen Zähnen sondern um den Unterkiefer breiter zu machen und anscheinend hat es bei mir gereicht... Hatte jetzt seit 2 Jahren keine Beschwerden mehr :D

0
@LaPlatti

Oh man, ihr müsst dran denken, dass ihr das für euch macht und nicht für euren Kieferorthopäden. Mal abgesehen davon sind Zahnspangen eine teure Angelegenheit und ihr könnt froh sein, die Möglichkeit zu haben eine tragen zu können. -_-"

0
@Shae69

Hat ja die Versicherung bezahlt und ich habe insgesamt 2 Jahre ne Spange getragen :D Meiner Meinung nach hätte ich garkeine gebraucht aber mein Kiefer war angeblich zu schmal für die Weisheitszähne... Und was hatte ich jetzt davon? Nichts, vor nem Jahr wurden alle 4 operativ entfernt :/

0

Wenn da draufsteht 12h, dann sind es 12h.
Irgendwann gewöhnst du dich auch an diese Zahnspange^^
Erfahrungen: Zun Glück brauche ich keine. Also keine :D

Was möchtest Du wissen?