Lockere Griffe am Fahrradlenker bei Hitze ( Sommer )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich gibt es auch Lenkergriffe, die sich nicht lockern!
Dafür muss man nur ein wenig mehr Geld ausgeben. Solche Griffe haben auf einer oder beiden Seiten einen Metall-Klemmring, der auf dem Lenker festgeschraubt wird.
Damit sitzt der Griff fest und kann sich weder verdrehen, noch verrutschen.
Hier ist zum Beispiel so ein Lenkergriff (es gibt natürlich noch andere):

https://www.boc24.de/produkt/Fahrradteile/Lenk-Steuerbereich/Griffe/Ritchey-Griffe-True-Grip-WCS-Locking-Grip____54022_11544__11673.html

Beim Kauf der Lenkergriffe muss man aber unbedingt auf den Lenkerdurchmesser achten. Es gibt da verschiedene Größen.

Das Problem hatte ich auch ...

Der Erwerb neuer Griffe hat daran leider nichts geändert, da sie wenige Tage nach dem Kauf ebenso leicht vom Lenker abzuziehen waren, wie die alten.

Geholfen hat den Lenker mit Isolierband zu umwickeln, und die erwärmten Griffe dann aufzuschieben.

Erklärungsversuch meines Fahrradhändlers: Die Rohre für die Lenker liegen von der Abmessung her so nah am zulässigen Minusbereich (soll 0,5 mm ausmachen), dass die Griffe nicht mehr eng genug anliegen, um zu verhindern das Feuchtigkeit zwischen Rohr und Griff gelangt, womit man dann ein ideales Gleitmittel hätte, um die Griffe abzuziehen.

zensurfrei 25.04.2012, 17:26

gute Idee, mit dem Isolierband, ich hatte es bis jetzt mit Kreppband versucht, das aber nicht lange gehalten hat ...danke !

0

Hast Du die Richey-Griffe mal ausprobiert, oder sehen sie nur nicht bequem aus? Ich habe ja schon geschrieben, dass es noch andere Griffe mit solchen Schraubklemmen gibt. Es müssten also nicht gerade diese sein, wenn sie Dir wirklich zu unbequem sind. Ich hatte aber auch mal andere Griffe, die man erst vor der Montage innen nass machen sollte und dann auf den Lenker schieben sollte. Die gingen, als sie neu und nass waren, ganz leicht zu montieren und haben sich später auch niemals verdreht. Außerdem waren die so bombenfest, als ich sie nach ein oder zwei Jahren wieder abmachen wollte, dass ich sie nur noch mit dem Teppichmesser zerschneiden und so mühsam stückchenweise vom Lenker "abfummeln" musste. Das waren genau diese: http://www.bike24.net/p130298.html Die waren aber auch nicht ganz billig. Ich behaupte also immer noch: gute (!) Griffe kosten zwar etwas mehr, verdrehen sich aber niemals - egal ob verschraubt, oder mit Wasser "aufgeklebt".Natürlich gibt es auch Lenkergriffe, die sich nicht lockern! Dafür muss man nur ein wenig mehr Geld ausgeben. Solche Griffe haben auf einer oder beiden Seiten einen Metall-Klemmring, der auf dem Lenker festgeschraubt wird. Damit sitzt der Griff fest und kann sich weder verdrehen, noch verrutschen. Hier ist zum Beispiel so ein Lenkergriff (es gibt natürlich noch andere):Beim Kauf der Lenkergriffe muss man aber unbedingt auf den Lenkerdurchmesser achten. Es gibt da verschiedene Größen.

lg KingKuni

im sommer dehnt sich das gummi aus, da werden deine griffe locker, da kannst du nichts gegen tun.

zensurfrei 25.04.2012, 16:46

naja, so weit war ich auch schon, aber irgendwie muss es ja gehen, denn, wen man ein fahrrad im sommer kauft, sind dort ja auch nicht die griffe locker ;-)

trotzdem danke.

0

Andere Griffe? Das kostet ja nicht die Welt.

zensurfrei 26.04.2012, 11:05

das ändert nichts

ausdehnung ist auch bei anderen griffen gleich ausdehnung ... ich benötige ein lösung, die die ausdehnung ausgleicht ( dachte sogar schon an sandpapier auf der innenseite der griffe oder etwas schaumartiges, das diese unterschiede am lenker ausgleicht )

die festschraubbaren Ritchey-Griffe sind für mich nicht bequem ...

0
WeiSte 26.04.2012, 20:54
@Rheinflip

Hast Du die Richey-Griffe mal ausprobiert, oder sehen sie nur nicht bequem aus?
Ich habe ja schon geschrieben, dass es noch andere Griffe mit solchen Schraubklemmen gibt. Es müssten also nicht gerade diese sein, wenn sie Dir wirklich zu unbequem sind.
Ich hatte aber auch mal andere Griffe, die man erst vor der Montage innen nass machen sollte und dann auf den Lenker schieben sollte. Die gingen, als sie neu und nass waren, ganz leicht zu montieren und haben sich später auch niemals verdreht.
Außerdem waren die so bombenfest, als ich sie nach ein oder zwei Jahren wieder abmachen wollte, dass ich sie nur noch mit dem Teppichmesser zerschneiden und so mühsam stückchenweise vom Lenker "abfummeln" musste. Das waren genau diese:
http://www.bike24.net/p130298.html
Die waren aber auch nicht ganz billig.
Ich behaupte also immer noch: gute (!) Griffe kosten zwar etwas mehr, verdrehen sich aber niemals - egal ob verschraubt, oder mit Wasser "aufgeklebt".

0

Was möchtest Du wissen?