"Lockere" Berufe und Frisuer

3 Antworten

Hallöchen ich bin selbst friseurin. Den meister kannst du schon gleich nach der ausbildung machen, aber besser ist er wenn man ein paar jahre erfahrungen sammelt, je nachdem wie du es machen willst entweder vier monate ganz tag's schule oder ein jahr abendschule wo du nebenbei noch was verdienen kannst . Macht aber nicht jeder chef mit. Der meister kostet auch ordentlich asche.

Ich weiß nicht, was da locker sein soll. Ich kenne einige Friseure, hab´s selbst mal eine Zeit lang gemacht, und kann dir sagen, das kann ganz schön stressig sein.

eine Ausbildung als Friseuse, dann einige Gesellenjahre um die Meisterprüfung machen zu können. Wenn man dann das nötige Kleingeld hat, kann man ein Geschäft eröffnen.

Was möchtest Du wissen?