Ist ein Aufsatz für Lochsägen für jeden Akkuschrauber nutzbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lochsägen brauchen reichlich Leistung und um so mehr, je tiefer es geht. Es sollte schon ein kräftiger Bohrer sein, idealerweise mit richtigem Zweiganggetriebe, sonst kann es sein, dass er einfach stehen bleibt.

Hilfsweise zwischendurch immer wieder rausziehen und das Sägemehl ausblasen, das die Reibung stark erhöht. Auf die Weise kann man sich zur Not bei nur wenigen Bohrungen vielleicht auch mit einem an sich zu schwachen Gerät behelfen. Toll ist das natürlich nicht.

An dieser Stelle könnte man sich womöglich auch mit einer Brustleier behelfen, denn ich könnte mir vorstellen, dass man damit mehr Drehmoment aufbringen kann als der Akkubohrer. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Wenn es nur um die runden Bohrkerne geht, bringt es was, die Bohrung so weit am Rand anzusetzen, dass die Säge gerade eben über den Rand hinaus schneidet. Dann kann an dieser Stelle das Sägemehl abfließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lochkreissäge passt in jeden Akkuschrauber.Da gibt es solche Sätze bis 68 mm die aber nur bis 20mm tief sägen.Entweder von zwei Seiten oder die größeren Sätze kaufen.Es gibt sie aber auch einzeln zu Kaufen.Wenn du nur ein bzw.drei Löcher bohren willst wäre es zu überlegen.Ich meine aber ein Satz ist besser,weißt nie ob du ihn noch mal brauchst.Akku-schrauber kommt drauf an wieviel du ausgeben willst.Die billigen taugen meißt nicht viel,ein gutes Mittelmaß so 50€-80€ würde ich meinen.Immer auf die Ah Achten,über 1,5 Ah ist schon gut.Um so mehr,um so Kräftiger ist der Schrauber.Ab 14 Volt,da kannst eigentlich nichts verkehrt machen.Jetzt werden die ganzen Akku-Schrauber billig verkauft die keine Lithium Ionen Akkus haben.Mal nach sehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akkuschrauber haben meist ein 14er Backenfutter, also passt maximal ein 14er Bohrer rein. Der Aufsatz für Bohrkronen ist deutlich geringer. Vielleicht 8 oder 9. Schau mal in der Anleitung für deinen Akkuschrauber nach und lass dich dann im Baumarkt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessii16
13.02.2016, 16:57

Achso, einen Akkuschrauber müsste ich mir auch noch kaufen. Das habe ich oben vergessen, ups.  

0

Da Du, wie Du in einem Kommentar selbst schreibst, keinen Akkuschrauber hast rate ich Dir für die Lochkreissäge zu einer elektrischen Handbohrmaschine. Bei dieser hast Du Leistungsstabilität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skinman
15.02.2016, 08:42

Die neueren Akkubohrer mit Li-Ionen oder LiPo Akkus und so was um 18 bis 24 Volt haben locker genug Dampf und Ausdauer. Man darf nur keinen Billigmüll kaufen (wie immer).

0

wenn er stark genug ist (Umdrehung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?