Was ist zu beachten, wenn man Löcher in Fliesen bohren will?

6 Antworten

Du solltest zunächst die von der Duschabtrennung vorgegebenen Löcher grob markieren und an den entsprechenden Stellen die Fliesen mit Klebeband abkleben um beim bohren ein Abplatzen der Fliesen zu vermeiden. Geeignet sind : Gewebeband, Krepp usw.- dann bohren, zunächst ohne "Schlag", durch die Fliese und den Putz (hohe Umdrehung der Bohrmaschine aber wenig Druck). Sobald Du auf dem Mauerwerk bist, Maschine auf "Schlagbohren" umstellen und den Druck erhöhen. Wasserleitungen verlaufen in der Regel übrigens von den Armaturen senkrecht nach unten und/oder nach oben- niemals horizontal. Viel Spaß !!

mache gerade meine Erfahrung mit einer Bodenfliese (schweinehart) an der Wand, hartes Stück Arbeit, erst mit scharfem 4er Oberfläche angebohrt, dann mit 6er langsam mit Druck den Bohrer schneiden lassen, irgendwann ist man dann durch, 6 x 6er Steinbohrer für 4 Löcher sind stumpf, Bohrer schärfe ich mir selber, viel Spaß UBM

Generell sollte man auf die Fliesenhärte achten. Bei "normalen" Fliesen, reicht ein guter Steinbohrer allemal. Im Laufe der letzten Jahre hat sich die Härte der Fliesen allerdings enorm geändert. Begriffe, wie Hartbrandfliesen oder Feinsteinzeug lassen eine sehr hohe Fliesenhärte vermuten. Wie bei Granit oder Marmor gibt es für diese Materialien spezielle Bohrer. Zum Teil muss bzw. sollte hier mit Wasserkühlung gearbeitet werden. Eine große Auswahl mit entsprechender Erklärung findet Ihr unter http://www.bohrer-profi.de

Viele Grüße Praxistester

Was möchtest Du wissen?