Location für Bilder?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi!

Als erste würde ich sagen, dass es doch ziemlich auf die Art des Fotos ankommt welches Du erreichen möchtest. Davon abhängig ist die passende Location.

Ich habe auch schon oft krampfhaft überlegt welche "coole Location" ich denn als nächstes verwenden könnte. Demnach war ich auch wirklich überall in meiner Stadt wo es abgeranzt und schmutzig ist - das hat immer einen gewissen Charme wie ich finde.

Letztlich habe ich aber bemerkt, dass es eigentlich gar nicht sooo auf die Location ankommt. Denn wenn ich Portraits mache, dann zeigen die Fotos eh nur den Bereich von Brust bis Kopf - nicht aber den Hintergrund! Und wenn Hintergrund zu sehen ist, dann verwende ich eine offene Blende damit dieser möglichst unscharf ist um den Blick des Betrachters auf die Person zu richten.

Fazit:

Viel wichtiger als die Location ist das Licht und die Schärfe im Bild! Verwende lieber mehr Energie dafür, dass das Bild wirklich scharf wird und vor allem die Augen - das ist beim Portrait meiner Ansicht nach das Wichtigste und wird von Fotografen oft übersehen. Verwende dafür auch am hellichten Tag ein Stativ und fokussiere direkt eines der Augen an.

Du kannst natürlich trotzdem jeden schmutzigen Hinterhof, alte Eisenbahngeländ oder alte (verlassene) Fabrikgebäude nutzen. Aber warum nicht mal einfach so direkt vor der Haustüre oder in der Fußgängerzone? Das geht genau so gut, ist wesentlich einfacher zu realisieren und macht beim Fotografieren genau so viel Spaß! :-)

Probiers mal aus!

Park (natur, wald) See einfach in der stadt

Was möchtest Du wissen?