4 Antworten

Der Ausgang des Regler darf niemals eine höhere Spannung haben wie der Eingang. Das verpolt den Regler und der geht dabei kaputt.

Hat man am Ausgang große Kondensatoren oder eine Batterie (zum aufladen) und die Eingangsspannung des Reglers fällt aus (Abschaltem Stromausfall), könnte der Regler also kaputt gehen. Die Diode hält also den Eingang "hoch" egal was passiert.

Die andere dient dem Schutz vor induktiven Lasten die den Stromfluß aufrecht erhalten und damit eine auf das Netzteil bezogene negative Spannung die sehr hoch sein kann einspeist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch kein Netzteil mit dem LM317 gesehen wo eine drin war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die kapazitive Last am Ausgang gering ist geht's vielleicht auch ohne, aber um 2ct zu sparen würde ich das nicht riskieren :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dioden werden oft eingefügt als sogenannten Freilaufdioden, um die elektronischen Bauteile zu schützen. Wenn z.B. eine ohmsche Last abgeschaltet wird, dann entstehen Spannungsspitzen und Phasenverschiebungen, die schädlich sein könne. Die Diode schaltet das kurz. Ub das bei dir zutrifft?? Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?