LKW Planen enteisen. Auch beim Hersteller, wo man lädt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genau diese Frage habe ich per Mail beim Verkehrsministerium gestellt. Es besteht einerseits die Pflicht des LKW-Fahrers, die Plane von Eis und Schnee freizuhalten, auf der anderen Seite gibt es kaum einen Rasthof, an dem geeignete Vorrichtungen angebracht sind, die dies ermöglichen. Die lapidare Antwort, die ich erhalten habe: Es gibt einige (ohne Angabe eines Standortes) Rasthöfe in Deutschland, auf denen das gefahrlose Entfernen der Dachlast möglich ist. Ein dreifaches Hipphipphurra auf unsere Politiker!

Gibt es nicht auch Unternehmen, die so ein Gerüst bereit stellen müssen? Damit ihre Ware auch sicher beim Kunden eintrifft? wenigstens soetwas könnte man doch im Gesetz verankern... Unglaublich! Ich bin ja froh, dass ich kein Fahrer bin. Immer nur die Schuld an allem tragen.

0
@Purzel1288

Mein Chef hat so was aufstellen lassen. Das hilft uns aber nur, wenn wir vom Hof abfahren.

1

Mit einem Besen von innen gegen die Plane drücken und das Eis und der Schnee brechen (geht natürlich fast nur ohne Ladung, da Ladefläche begehbar sein sollte). Beim Losfahren fällt der Scheiß dann im Hof der Spedition von der Plane, ohne Gefährdung Anderer. Die Spedition darf dann auch den Dreck aufräumen.

tja, wenn der staat auf jeden rastplatz ein gerüst hin stellen würden, wer sollte das denn bezahlen, es gibt vorichtungen die etwa 1000,- kosten die unter der plane kommt, die wird aufgeblasen und so kann sich kein wasser auf der plane sammeln, manche fahrer bevor sie fahren, bremsen stak ab um so das eis von der plane zu bekommen, wenn du ein lkw vor dir haben solltes, lass lieber ein grösseren abstand, oder wenn er um die kurve fährt, es kann immer was runter kommen, ok es ist traurig das jeder fahrer zusehen muss das eis von der plane zu machen, aber manchmal kaum die möglichkeit hat, dieses zu schaffen,

Die Lösung für LKW-Kabinen gefunden?

Hallo

Wir kenne ja alle das Problem, diese ~8.5m3 kleinen Kabinen sind einfach zu eng zum wohnen, leben und arbeiten unterwegs. Doch plötzlich hatte ich einen Geistesblitz!

Die Antwort: Gliederzüge!

"Die Ladefläche von 15,65 m ist beim Lastzug um 2,03 m länger als beim Sattelzug. Die Ladefläche wird zwar etwa in der Mitte durch das Heck des Lkws und die Front des Anhängers unterbrochen, dennoch kann ein EURO-Lastzug (mit optimierter Ladelängen-Stückelung) bis zu fünf Europaletten mehr (also 39) Fracht laden als ein EURO-Sattelzug mit seiner 13,60-m-Ladefläche , nämlich 34".
Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lastzug

Interessant, die Ladefläche von einem Gliederzug/Lastzug ist 2,03m länger als die von einem Sattelschlepper. Und wisst ihr, was auch interessant ist? Eine Scania-Longline-Kabine ist 1,3m länger, als das "Basismodel" Scania Topline!

Dies bedeutet, hätte man einen Gliederzug inkl. 1,3m Kabinenverlängerung (1:1 wie beim Longline) dann bleibt immer noch mehr als ein halber Meter übrig, also ist die Ladefläche dann mindestens einen halben Meter länger als die Ladefläche von einem Sattelschlepper, trotz längerer Kabine!! Über dem Daumen gesehen hat also ein Gliederzug mit 1,3m verlängerter Kabine MINDESTENS so viel Ladeplatz wie ein Sattelschlepper.

Das wär's doch??? Der Vorteil beim Lastzug ist ja u.A auch, dass man am Motorwagen einen langen Tank montieren kann (anders als bei einer Zugmaschine, die 3-Achs Zugmaschinen haben ja eine weitaus kleinere Tankkapazität) und ausserdem hat man(n) am Anhänger auch noch sehr viel Platz um Dinge zu verstauen (der Auflieger eines Sattelschleppers hat ja oft nur diese Box für Paletten).

Da verliebt man sich doch, oder? Ich als absolut überzeugter Sattelschlepper-Liebhaber auf jeden Fall! Gliederzug = mehr Tankkapazität, mehr Schubladen, Staufächer an der Aussenseite vom LKW, Longline Kabine und trotzdem noch mindestens so viel Ladeplatz wie ein Sattelschlepper.

Wie findet ihr mein Geistesblitz? Ich frage mich einfach, warum niemand sonst vor mir auf die Idee kam (ausser bei Bild 1, so etwa würde das aussehen, Longline Gliederzug). Ganz ehrlich, ich bin so fest von meiner Idee überzeugt, würde ich eine Firma eröffnen, würde ich mir nur Gliederzüge kaufen, Chassis kann man sein lassen, bisschen den Laderaum des Motorkraftfahrzeugs kürzen, Kabinenverlängerung dran und Fahrer einstellen, das wäre doch ein Traum eines jeden Fahrers, mal eine angenehme, grosse Kabine.

...zur Frage

Fragen zu LKW-Fahrer

Hallo.

Warum wird die Tageslenkzeit von manchen LKW-Fahrern überschritten? Und wieso sind einige LKW´s in schlechtem Zustand? Ist die Reparatur teuer und wer zahlts?

Genauso wie beim Bus... Können sich das manche Firmen (zB Ukraine, Rumänien usw.) nicht leisten oder wieso sind manche in so nem schlechten Zustand?

Mfg

...zur Frage

Einen wunderschönen Samstagmorgen! Haltet ihr Fahrtauglichkeitsüberprüfungen für sinnvoll?

Einen wunderschönen Samstagmorgen allen gugumanten! :)

Nachdem die vorherige gugumo gelöscht worden ist, hoffe ich mal, dass diese jetzt durchkommt. ^^

In einigen Ländern muss man ab einem bestimmten Alter regelmäßig seine Fahrtauglichkeit überprüfen lassen und bei Nichtbestehen schlimmstenfalls seinen Führerschein ganz abgeben.

Haltet ihr regelmäßige Fahrtauglichkeitsüberprüfungen ab einem bestimmten Alter für sinnvoll? Oder auch schon für jüngere Menschen in bestimmten Zeitabständen? Sollten sie in Deutschland auch eingeführt werden?

Wünsche allen noch einen schönen Tag!

...zur Frage

Lkw und Trampen

Hi,

ist es den LKW - Fahrern erlaubt weitere Personen mitzunehmen (in Deutschland aber auch im Ausland)

kann man da Trampen? Wie sieht es dann mit der Versicherung aus, falls was passiert?

natürlich für den Fahrer als auch den trampenden?

Was sagt der Chef dazu?

...zur Frage

Lkw mit Anhänger rückwärts fahren ohne weitere Leitperson?

Hallo liebe User,

mir ist heute ein lkw ins motorrad gefahren. Nachdem er erst ohne Warnblinklicht, Warnschilder oder einer weiteren Person, die ihm beim rangieren des lkws mit anhänger(mind. 12m) auf den firmengrund fahren wollte.

Alles geschieh aus einer nicht einsehbaren straße (öffentlich) auf den Firmengrund (privat).

Mein freund und ich (beide auf je einem motorrad unterwegs) sahen anfangs wie ein anhänger ohne warnung aus der mit "Ausschau..." gekennzeichneten straße zurücksetze, worauf wir bremsten und an der gekennzeichneten linie warteten.

Nach einigen momenten,nach denen der lkw und der hänger komplett ersichtlich waren fuhr mein freund, wie es in etwa der Bogen zeigt um den lkw hervor, um eine stelle zu suchen an der wir evtl. am lkw vorbei kommen konnten. Und ich fuhr meinem Freund im schritttempo, wie er selbst auch hinterher.

Nun standen wir seitlich zur front des lkw als er plötzlich wie aus dem nichts nach vorne setze. Als mein freund und ich dies sahen versuchten wir noch vor dem lkw wegzukommen, wobei es bei mir nicht mehr reichte und er mich umputzte.

Als nun die polizei dazu kam sagten sie das der fahrer der unfallverursacher ist und sich eher eine Leitperson dazuziehen hätte sollen oder zumindest die stelle hätte kennzeichnen sollen. Was er jedoch nicht einsah und uns mit dem gefahrenen schritttempo als gnadenloser "Raser" bezeichnete.

Nun stellt sich mir die frage ist der lkw fahrer nicht von vorneherein schuld, da man ja selbst ab einer PKW+Anhänger Kobination(7-8m) eine weitere einweisende Person braucht?

PS : Sorry für Rechtschreib- und Gramatikfehler stehe noch sehr unter schock.

...zur Frage

LKW-Fahrer Gehalt

Hey Leute, ich wollte mal fragen was ein LKW-Fahrer so verdient? Und ob es denen, die LKW-Fahrer sind, spaß macht?

Ich stell mir das halt irgendwie chillig vor, den ganzen Tag mit dem LKW rumzufahren und Musik zu hören:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?