LKW-Fahrer draengt mich von rechter Spur ab?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du warst zu langsam unterwegs ich kann den LKW Fahrer voll verstehen wen so ein 75-85 KM/H Auto der Spur schläft da wird jeder LKW zum Wecker , die haben Zeitdruck du schleichst dahin . Selbst die Polizei hätte dich ausgezogen und dir die Meinung gesagt  die Anzeige gegen dich läuft schon von den LKW Fahrern er hatte einen Zeugen den andren LKW .  Sieht schlecht für dich aus . Mit LKWs legt man sich nicht an . 

Hallo,

auch dein Kommentar ist mehr als sinnlos und widersprüchlich. Ein Auto darf auch auf der Autobahn 80km/h oder sogar 70km/h fahren und der LKW-Fahrer hat sich mit dem nötigen Mindestabstand daran zu halten oder er überholt, wenn es erlaubt ist und das ist auf zweispurigen Autobahnen meistens nicht der Fall. Ein LKW-Fahrer hat sicher Zeitdruck, da gebe ich dir recht, allerdings wird er auch durch das Überholen von 5 LKW's oder Auto's keine Minute früher ankommen. 

Ob die Polizei dem TE die Meinung gesagt hätte (ich lache bereits), wage ich zu bezweifeln. Der TE hat, vorausgesetzt sein Text schildert die Situation richtig, nichts falsch gemacht. Und Polizisten handeln nicht nach persönlicher Meinung, so wie du es hier tust.

VG, Q.

1
@QISGOODFORYOU

 allerdings wird er auch durch das Überholen von 5 LKW's oder Auto's keine Minute früher ankommen. 

Bleiben wir mal bei Deinem Beispiel mit 70Km/h. Ein LKW muss gesetzlich bei 90Km/h abregeln. 90Km/h sind auch in D geduldet. Bei einer täglichen Fahrzeit von 9Stunden ergibt der Unterschied von 70Km/h und 90Km/h eine Strecke von 180Km.- Das ist wesentlich mehr als eine Minute... ;-)

Selbst bei geringen Geschwindigkeitsunterschieden von 85Km/h auf 90Km/h ergeben sich bei 10Stunden erlaubter Arbeitszeit/Fahrzeit 50Km an diesem Tag. Dies kann entscheidend sein ob der LKW-Fahrer das Wochenende zuhause bei seiner Familie verbringt, oder auf einer dreckigen, teuren Raststätte sein Wochenende verbringen muss. - Darum überholen LKW-Fahrer, auch wenn es für manchem anderen Verkehrsteilnehmer nicht einleuchtend ist, und mancher glaubt dass es keine Minute ausmachen würde. Auf große Strecken gerechnet, und auf die ganze Woche gerechnet, macht es sehr viel aus...


4

 ich war im Halbschlaf morgens um 4

Im Halbschlaf bist Du schon mal gar nicht fähig ein KFZ sicher zu führen.

 Auf einmal Lichthupe von hinten, ca. 10 Mal

Du musst wirklich im Halbschlaf gewesen sein, wenn "auf einmal" jemand hinter Dir Lichthupe gibt. Entweder Du hast auf die Autobahn gezogen, unmittelbar vor ihm und hast ihm die Vorfahrt genommen, oder Du bist langsam dahin gefahren. Dann hättest Du aber schon vorher bemerken müssen, dass jemand hinten aufrollt. Hast nie in den Spiegel geschaut? Oder hast doch noch geschlafen? Aber auf jeden Fall sieht man ein Fahrzeug von hinten näher kommen und ist nicht "plötzlich da", dass man "auf einmal" nur die Lichthupe bemerkt und nicht das Näherkommen des anderen Fahrzeuges.

da war er gefühlte zehn Zentimeter hinter mir

Das war aber wirklich nur gefühlt...

als hätten die beiden sich abgesprochen mich einzuschließen

Manche glauben wirklich hier ist der Wilde Westen... Einfache Erklärung: Der LKW wurde von Dir gebremst, dann wollte er Dich überholen. Da dieser vorher von Dir gebremst wurde, rollte der LKW hinter diesem LKW auch auf. Als er zum Überholen ansetzte hast Du Gas gegeben, daraufhin wollte der LKW-Fahrer den Überholvorgang abbrechen und wieder rechts rein. Nun hast Du einen neben Dir und einen hinter Dir. Als Du nicht rechts an diesem LKW vorbei konntest und dieser LKW nicht mehr rechts rüber konnte, bremste der vordere LKW um den neben Dir das Überholen zu ermöglichen und er vor dem anderen einscheren konnte.

So einfach könnte es abgelaufen sein. Da wollte keiner Rambo spielen, auch haben sie sich nicht abgesprochen um Dich einzukesseln, das waren einfach nur dumme Zustände die diese Situation hervorgerufen haben. Dumme Zustände die von einem Verkehrsteilnehmer hervorgerufen wurden der im Halbschlaf vergisst Gas zu geben und den rückwärtigen Verkehr nicht wahrnimmt...

Hättest Dich mal ausgeschlafen...

Alles ganz schön wirr.....aber in so einer Situation muss man das Beste daraus machen, um sich und andere nicht zu gefährden.

Strafbar ??? Hmmm.....da würden wohl die Beweise fehlen....

Hallo,

Wenn ich mir die Frage erlauben darf: Was schlägst du in solch eine Situation vor? Wie kann man in dieser Situation als Opfer (Sicht des TE) das Beste draus machen, um sich und andere nicht zu gefährden? Mit dem Auto in die Luft abheben und 500 Meter weiter wieder landen wohl eher nicht, oder?

VG, Q.

0
@QISGOODFORYOU

Ich kann es Dir ehrlich gesagt nicht beantworten....ich würde situationsbedingt handeln.

Ich kann mich auch nicht wirklich in diese Situation hinein versetzen, weil mir so etwas noch nicht passiert ist.

Aber, entschuldige....Du bist seit heute neu hier und greifst jeden an....???

9
@BEAFEE

Aber, entschuldige....Du bist seit heute neu hier und greifst jeden an....???

Wahrscheinlich hat er schlechten Sex gehabt...

5
@QISGOODFORYOU

Nicht im Halbschlaf Auto fahren, den Rückspiegel benutzen, bevor man auf die Autobahn fährt, und dann das Gaspedal benutzen. Diese Frage hättest Du aber auch gerne unter deinem Erstnick DerPSFreak stellen dürfen ;)

6

Gut so.

Ich bin nicht neu hier, einfach nur mit einem anderen Account da die E-Mail zum Zurücksetzen des alten Passworts nicht ankommt/ankam. Ich habe eine große Wut auf Menschen die solch eine Plattform ausnutzen um unsinnige Dinge zu antworten die dem TE nur Angst einjagen. Teilweise sind gerade in diesem Thread Dinge dazu interpretiert worden, die gar nichts mit dem Thema bzw. der Situation zutun haben.
Vielleicht liest du dir die Antworten einfach mal genau durch, dann wirst du es erkennen.
Auf alle Fälle ist das hier keine 'mir geht's gerade dreckig, also antworte ich einfach mal aus dem Bauch raus' Plattform.

VG, Q.

0
@QISGOODFORYOU

Ich habe bis heute gegen 3000 Antworten gegeben. Die meisten davon sind sinnvoll und themenbezogen. Ich lasse es mir aber ganz bestimmt von niemanden nehmen, zwischendurch auch ganz simpel mal meine Meinung zu sagen. Und mit dem Umstand, dass es einem "dreckig" gehe, hat solch eine Meinungsäusserung so viel zu tun, wie eine Kuh mit Gitarre spielen! Wenn Du schon das "dazu interpretieren" ansprichst. Ich bezweifle im Übrigen, dass Du schon länger in diesem Forum rumgeisterst. Deine "schäm Dich"-Nummer wäre mir aufgefallen, da ich hier fast täglich anwesend bin.

3
@nurromanus

Ich glaube zu wissen, unter welchem Nick er hier vorher "rumgeisterte"..und generell immer alle angreifend, die nicht seiner Meinung waren. Das bisher zu überstehen ist gelungen..und es wird auch weiterhin so sein..ruhig Blut ;-))

5

Ob du es bezweifelst oder nicht...
...ist mir egal, egal, ist mir egal, egal.

Ich kann dir natürlich nicht vorschreiben was du zu schreiben hast, das ist doch klar und logisch.
Aber gerade bei solch einem Thema wo es um Menschenleben gehen kann (vorausgesetzt die Situation wäre nicht glimpflich ausgegangen) sollte man sich die eigene Meinung vielleicht doch verkneifen. Gerade weil es LKW-Fahrer in ihrer Meinung nur noch mehr stärkt. Und sie haben keine Sonderrechte oder sonst etwas. Es gibt hier genug Fragen wo deine eigene Meinung mehr gefragt wäre.

0
@QISGOODFORYOU

Immerhin hast Du es fertig gebracht, mit Deinem neuen account hier einigen Menschen auf die Nerven zu gehen. Ist ja auch eine Leistung. Allerdings lässt es schon tief blicken, wenn Du in einem Rundumschlag praktisch allen Antwortenden vorwirfst, sie würden Dinge in die Geschichte hinein interpretieren, die der TE nicht erwähnt hat. Selber aber überschüttest Du die Antwortenden mit an den Haaren herbei gezogenen Vermutungen wie "dreckig geht", "Probleme haben", "aus dem Bauch raus" und dergleichen mehr. Wer hat dann wohl die Probleme? Du musst nicht unbedingt von Dir auf Andere schliessen, das kommt selten gut.

6
@QISGOODFORYOU

@ QISGOODFORYOU:

Gerade weil es LKW-Fahrer in ihrer Meinung nur noch mehr stärkt. Und sie haben keine Sonderrechte oder sonst etwas.

Dito. Genauso gibt es aber für PKW-Fahrer keine Sonderrechte... Wenn ich vielmals beobachte wie PKW-Fahrer ihr Fahrzeug als Waffe einsetzen, entweder bewusst, oder unbewusst durch Unwissenheit oder falsches Einschätzen der Situation....

Besonders da der Fragesteller gleich zwei Ordnungswidrigkeiten begeht:

  • unnötiges langsam fahren, geregelt in StVO §3 Abs. 2
  • während des überholt werdens schneller werden, StVO §5 Abs.6
3

Wir fahren am Tag ca 800km jetzt kommt da alle 10 Minuten so einer wie du auf der Autobahn mit 70-80 rumschleicht. Junge fahr zu oder fahr runter von der Autobahn...  Wenn ihr nicht Autofahren könnt ist der LKW-Fahrer schuld. Haha stimmt wir sind ja eh an allem Schuld .Das gleiche immer am Beschleunigungsstreifen liebe PKW Fahrer, er heißt nicht nur so ihr dürft auch beschleunigen 

Im Halbschlaf auf die Autobahn gefahren, offensichtlich einen Lkw massiv ausgebremst, und nun sich aufregen. Klar was das von dem Fahrer nicht ok, aber ein wenig kann ich ihn auch verstehen. Aber irgendwie kann ich deine Geschichte auch nicht ganz glauben, klingt maßlos übertrieben. Oder im Halbschlaf falsch wahrgenommen...
?

Nein, im Vollschlaf geträumt. Ich fahre immer schlafend Auto. ;-)

0

Hallo,

wo schreibt der TE denn, dass er den LKW-Fahrer massiv ausgebremst hat? Wo schreibt er überhaupt dass er ihn ausgebremst hat und was nimmst du dir das Recht da so respektlos noch ein 'massiv' dranzuhängen? Schämst du dich nicht? 

Ob du seine Geschichte glauben kannst oder nicht, interessiert höchstens dein eigenes Hirn. Sonst niemanden. Vielleicht kannst du das nächste Mal einfach die Frage beantworten oder du lässt es bleiben, danke.

VG, Q.

0
@QISGOODFORYOU

Schämst du dich nicht? 

Du schon wieder. Stellst Du Dir vor, dass wir Dich Neuankömmling zuerst fragen müssen, was wir schreiben dürfen? Der Einzige, der sich im Grunde genommen zu schämen hat, bist Du. Kommst hier neu an und führst Dich auf, wie die Axt im Walde.

4
@QISGOODFORYOU

Lies doch mal! Er war im Halbschlaf, ist gerade erst auf die Autobahn drauf und hat plötzlich einen Lkw im Kofferraum.

0

Erlaubt ist es nicht, da gegenseitige Rücksichtnahme ja oberstes Gebot ist.

Die Frage ist nur, wieviel du bei der Polizei erreichen würdest.

Besonders da die LKW-Fahrer dich ja alle bedrängt haben, wäre es schwer geworden einen Zeugen für deine Aussage zu finden.

Nächstes mal GoPro ans Auto ;)

Hallo,
Danke für deine Antwort.
Was wäre denn ein Beweis oder wer wäre ein Zeuge?
Ich war alleine im Auto - er denke ich auch alleine in seinem LKW. Dann fällt das ja weg.
Wie wäre es gewesen wenn er mich tatsächlich berührt hätte und meinem Auto Schaden zugefügt hätte? Ist das Beweis genug oder würde die Polizei dann sagen 'das kann von jedem gemacht worden sein'?

Gruß.

0
@DerPSFreak

Zumindest hat der Fall dann wahrscheinlich so eine Relevanz, dass man das Kennzeichen überprüfen und nach Lackspuren an dem LKW schauen würde, könnte ich mir vorstellen.

0

...ich war im Halbschlaf...

Und in diesem Zustand fährst Du Auto? Na, vielen Dank auch. Und wenn Du einem LKW in Weg "stehst", dann hast Du eh etwas falsch gemacht. Kann den LKW-Fahrer verstehen, mich hättest Du auch zur Weissglut gebracht. Die Brummi-Fahrer müssen dauerhaft auf Vollgas sein, sonst kommen Sie nirgendwo hin. Und nichts nervt so, wie wenn sie ausgerechnet von einer Trantüte von PKW-Fahrer am Vorwärtskommen gehindert werden.

Was möchtest Du wissen?