Lkw auffahrunfall auf stehenden pkw?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Durch eine Vollbremsung wird der Ruck, den die Passagiere erleiden müssen, beim Aufprall etwas geringer. Dadurch sinkt auch das Verletzungsrisiko. Dafür wird dann aber das Auto mehr verbeult.

Die Energie des LKWs wird nicht mehr so stark in kinetische Energie des PKW umgewandelt sondern leistet mehr Verformungsarbeit an der Karrosserie des PKWs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salue

Der Unterschied ist eher geringfügig. Selbst bei 4 blockierten Rädern am PW wird dieser einfach weggeschoben.

Relevant ist, ob vor dem PW noch ein Hindernis steht (anderes Fahrzeug).

Wenn der PW-Fahrer nur die Kupplung drückt, wird sein Fahrzeug ungebremst in den vorderen Wagen katapultiert.

Wir hatten kürzlich einen Unfall hier in der Schweiz (Gotthard Autobahn bei Airolo), wo der PW durch einen LW in einen anderen LW geschoben worden ist. Der Wagen war nicht mehr zu erkennen und die 4 Insassen haben diesen Unfall leider nicht überlebt.

Also, beim Auffahren auf einen Stau Blick in der Rückspiegel, ausweichen auf den Pannenstreifen, wenn hinten ein Lastwagen ungebremst aufzufahren droht !

Gruss

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightlover70
03.08.2016, 09:22

Das beantwortet aber nicht die gestellte Frage.

0

Für den Pkw ist es etwas schlechter, wenn er zum Zeitpunkt des Aufpralls festgebremst ist, für die Insassen etwas besser (Belastung der Organe durch die Beschleunigung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das siehst du Richtig.

Die Aufprallmasse ist in Beiden Fällen gleich. Unterscheiden tun sie sich nur in den Auswirkungen.

Bei einem feststehendem Hindernis, wird die Kraft absorbiert. Bei einem Beweglichen ist sie nicht so stark, da das Hindernis sich in Bewegung setzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightlover70
03.08.2016, 09:24

Ja, das ist die zutreffende Anwort.
Die kinetische Energie ist in beiden Fällen im Moment des Aufpralls gleich, da sich diese aus der Masse und der Geschwindigkeit definiert.

0

Eigentlich wirkt die gleiche Energie auf das Auto jedoch wird bei dem Auto ohne angezogene Bremse die Energie gleich abgebaut, dadurch das das Auto nach vorne geschoben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Elastizität des ungebremsten PKW nimmt einen Großteil der Aufprall-Energie auf und setzt sie in Bewegung um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun die richtigen Antworten hast Du ja bereits.......nun von mir eine Idee....ein Selbsttest :-)

Schonmal gegen eine geschlossene Tür gelaufen ?
Im Normalfall prallst Du ab und gehst nen Schritt zurück...manchmal fällst auch einfach um :-)

Rennst Du gegen die gleiche Tür, wenn sie nur angelehnt ist hast DU zwar den gleichen Schock....allerdings machst kein Schritt zurück sondern fällst nach vorne oder stehst einfach nur dumm rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Aufprall ist minimal schwächer bei dem Fahrzeug das ohne Bremse steht.
Die Hauptenergie entsteht durch die Beschleunigung. Also Fahrzeug ohne Bremse hat minimal weniger Widerstand um von null auf .... beschleunigt zu werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?