LKM-Studium mit einem anschließenden Job in der Werbebranche?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey...

mit einem Studium in LKM würde ich eher sagen, dass man z. B. eher als Werbetexterin (kein Designer), Account Directorin (Kundenberater), ArtBuyerin, als Produktionerin in einer Filmproduktion oder in einer Marketingabteilung eines Unternehmens einsteigen kann. Das sind Berufe in der Werbebranche, die im Prozess mit drin sind aber nicht exekutiv designen. Design bzw. Art-Direktion ist durchaus eine durch handwerkliche Kenntnisse geprägte Beschäftigung. Ein Studium der LKM schätze ich da eher etwas sehr theoretisch ein.

ich arbeite selber als Art-Director in der Werbung. Wenn du in der Werbung als Gestalter arbeiten möchtest ist ein Studium bzw. den Besuch einer staatlich oder privaten Schule für Gestaltung mehr als zu empfehlen. Dort lernt man mit den nötigen Programmen zu arbeiten, bekommt die wichtigen Grundkenntnisse der Gestaltung beigebracht und erarbeitet sich über die (oft ca. 6-8 Semester) eine aussagekräftige Mappe. Die ist nämlich das Wichtigste. Ich musste nie Arbeitszeugnisse vorweisen. In der Branche kennt jeder Jeden und als Designer ist deine Mappe wichtiger als alles andere. Ein hoher Anteil der großen Werbeetats sind in Deutschland auf ca. 20 Agenturen aufgeteilt... JungvonMatt, DDB, BBDO, Serviceplan, KolleRebbe, thjnk, LeoBurnett, TBWA um nur ein paar zu nennen. Unis bzw. Schulen von denen Leute kommen, die später in der Werbung arbeiten sind z. B.: Miami Ad School, Bauhaus Universität in Weimar, FH Augsburg,...

Ich hoffe ich habe dir damit etwas geholfen...

Griasings, J

Was möchtest Du wissen?