Lizenzrechte für Bilder Schreiben von protectyourpicture.de

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also, ich habe diese Mail auch bekommen. Scheine ja nicht der einzige zu sein. Ich habe mich mal durchgelesen und zur Sicherheit noch einen Anwalt gefragt, obwohl ich selbst Jurist bin, aber von diesem Urheberkram keine Ahnung habe. Hat sich eigentlich schon einmal jemand gefragt, wie man aufgrund einer bloßen Behauptung, die Rechte an dem Bild gehöre denen, das Geld bezahlen soll? Stellt euch doch mal vor, da kommt jemand und behauptet, er sei euer Vater. Was würdet ihr tun? Ich habe denen mal geschrieben und gefragt, ob sie mir einen Nachweis schicken können. Keine zwei Minuten später hatte folgende Mail im Postfach:

bitte betrachten Sie dieses Angebot hier als die letzte Möglichkeit ohne hohe Rechtsanwaltskosten, Gerichtskosten und auch eventuelle Strafverfahren den Fall zu beenden. Sie haben also letztmalig die Gelegenheit bis zum 29.06.2013 den Betrag anzuweisen, bzw. uns einen Zahlungsbeleg zukommen zu lassen. Nach Ablauf der Frist haben Sie sich das weitere Vorgehen selbst zuzuschreiben. Bitte beachten Sie auch, dass es keine Rolle spielt, woher Sie unser Bild kopiert haben.Es ist nachweislich unser Eigentum.

Nur im Falle der Zahlung des Rechnungsbetrages werden wir keine rechtlichen Schritte gegen Sie am 29.06.2013 unternehmen,

Wir sind dazu angehalten am 29.06.2013 die Klagen und Strafanzeigen gegen Sie zu fertigen, sollten Sie den Betrag nicht begleichen wollen, ist keine weitere E-Mailkommunikation mehr nötig ihrerseits, Sie werden über das Landgericht und von der Polizei über das weitere vorgehen informiert. Die Rechnung wird am Ende mindestens 10 Fach höher sein, als der bisherige Rechnungsbetrag, sollten wir den Fall am 29.06.2013 unserer Anwaltskanzlei übergeben

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf keine weitere E-Mail mehr reagieren können, um dem Gerichtsverfahren nichts vorwegzunehmen, weitere Kommunikation erfolgt nur noch über die Behörden und die Landgerichte. Weitere Details werden ihnen dann auf den Rechtswegen entgegen gebracht.

Ich habe so die Befürchtung, dass da einer versucht, uns massiv mit schlimmen Drohungen abzuzocken, kurz bevor das Gesetz kommt, wonach dieser Abmahnkram sehr restriktiv zu handhaben ist. Ich werde das jetzt der Verbraucherzentrale melden und nochmals meinen Anwalt einschalten. Das ist meines Erachtens eine ganz miese Masche....

Wie ist denn der Wortlaut der ersten Mail an euch? Scheint ja auch immer gleich zu sein.

Und die Blogs etc. können auch Fakes sein. Müsste mal fragen, ob die das Recht haben, die Gesetzestexte zu veröffentlichen.

Und es ist doch komisch, dass die erst heute aufpoppen....

Ich zahle nix, eher zeige ich die wegen versuchten Betruges an.

Hallo Muether,

bei mir exakt die gleiche Masche! Sowohl das erste Mail als auch die zweite Rückantwort, obwohl ich etwas ganz anderes gefragt habe.

Mein Vorschlag wäre, dass sich alle Geschädigten hier zusammen tun und konzentriert gegen diese miesen Praktiken vorgehen.

Bitte schreibe mir eine Mail an kornyvader77@gmx.de, damit wir beide kommunizieren können.

Er schreibt, dass die Bilder ihm gehören, was absolut nicht nachvollziehbar ist. Auch die Anspruchs- sowie die Gesetzesgrundlage wurden nicht sauber definiert.

Beste Grüsse

2
@protectmyrights

danke für das Feedback, ich werde morgen mal hören, was die VZ sagt, habe das alles hier schon an den RA weitergeleitet, damit der das auch kennt und andere vor dem Scheiß schützen kann. Ich denke, der Spuk dürfte bald vorbei sein. Melde mich, wenn ich Nachricht von der VZ habe

2
@Muether

Hallo, bekomme ich eine gleiche email! Was soll ich tun? Bitte aktualisieren Sie die Informationen, nachdem Sie Antwort von VZ bekommen. Vielen dank :)

1

Hallo,

Ich habe auch die E-Mail bekommen (im Spam Ordner gelandet), gleicher Wortlaut, gleiche Forderung, deshalb möchte ich mich hier gerne einklinken und hoffe auf einen guten Ratschlag.

Ein wenig Recherche im Internet hat mich übrigens zu folgendem Link geführt:

http://www.computerwissen.de/windows/windows-news/artikel/maximal-20-euro-schadenersatz-bei-unerlaubter-bildnutzung-auf-ebay.html

Inwiefern das dort Geschriebene rechtsgültig ist kann ich natürlich nicht sagen. Mir kommt das ganze auch etwas dubios vor. Auf die Email von dieser Firma habe ich bisher nicht geantwortet.

Vielen Dank im voraus für die Hilfe.

1
@nordlicht75

Wenn ich mir das hier alles so anschaue, läuft es doch bei allen nach dem selbem Muster ab: 1. Die erste E-Mail ist immer gleich 2. Schreibt man eine Antwort, in der keine Kontodaten dieser Firma angefordert werden, bekommt man sofort wieder eine Antwort, die bei allen gleich ist. Egal, was man geschrieben hat. 3. Nach meiner Einschätzung ist das eine ganz miese Masche, um Menschen zu betrügen. Schaut euch doch mal die Rechtschreibung an. Keine seriöse Firma würde einen solches Kauderwelsch verschicken. Außerdem: Der Wortlaut der zweiten Mail ist ja schon sehr grenzwertig und dient nur dazu, Druck auszuüben. Und dann wird auf einmal die Frist bis zum 27.06.13 völlig weg gelassen. Also, wenn ich mir meiner Sache so sicher wäre, dann würde ich da nicht nachlassen. 4. Und ganz wichtig: Es kann ja jeder behaupten, Rechte an Bildern zu haben. Aber gibt es hier einen Nachweis von dieser Firma? NEIN. Und die die Daten bei ebay raus zu finden ist lt. Anwalt sehr einfach. Das würde sich lohnen. 5. Geht zur Verbraucherzentrale und meldet das da. Auch wenn die Verwendung von geschützten Bildern nicht richtig ist, muss solchen Leuten das Handwerk gelegt werden. Und normalerweise schreibt da auch ein Anwalt, der auch eine Unterlassungserklärung mitschickt. Also alles nicht so wie es sein soll. 6. Die Webpage ist ein Fake. Lateinische Blogs? Albern. Die Follow me Links: Man landet immer wieder auf der Startseite. Kein Impressum, keine Rufnummer. Die Adresse, da ist bei Google Street View nix von einer Firma zu erkennen. Wenn ich aber ein gutes Unternehmen bin, kann ich doch da ein Schild anbringen. Würdet ihr so einer Fima Aufträge geben? 7. Komisch, wir alle werden erst seit vorgestern abgemahnt. Wenn es die Firma doch schon länger gibt, warum poppt das erst jetzt auf? Alles nach Schema F. Da ist keine Substanz hinter. 8. Ich werde da nix zahlen, da kommt nix mehr

0
@Muether

Ich schliesse mich dir voll und ganz an. Ich habe auf die erste Mail bisher noch nicht geantwortet und werde dies vorläufig auch nicht machen. Selbst wenn es eine seriöse Firma wäre, denn die wollen Geld von mir warum soll ich dann den Kontodaten hinterherlaufen. Also ich bin mir bewusst, dass ich ein (wohl) rechtlich geschütztes Bild verwendet habe und wenn da eine Strafe kommen sollte müsste ich die wohl oder übel akzeptieren. Doch wie du sagst, normalweise müsste das Schreiben dann von nem Anwalt sein und eine Unterlassungsklage angehängt sein (laut meinen Recherchen).

0
@thechester

Kurze Info: Ich habe mich mit ebay telefonisch in Verbindung gesetzt und auf Anraten der Dame am Telefon die Mail (die erste, ich habe kein andere bekommen, da ich nicht geantwortet habe) an deren Spoof Adresse weitergeleitet.

1

Ich habe mich mit dem ebay Support in Verbindung gesetzt. Dort wurde mir mitgeteilt, dass ich zunächst nichts zahlen soll und die Mail an die Adresse spoof@ebay.de weiterleiten soll.

0

Mittlerweile ist mir auch klar wie einfach sie an meine Daten gekommen sind. Sie waren höchstbietender bei meiner Auktion und haben nicht bezahlt und eine Woche später war der User gelöscht. Der Username war zippozappizuck2012 ich habe auch noch die Anschrift von dem User falls es mehreren hier gegangen ist und dagegen vorgehen möchte. Von Nic1970 weiss ich zum Beispiel, dass es ihm genau gleich ergangen ist und es der selber "Käufer" war.

1
@thechester

Nochmals: Da kommt nix mehr, das ist einfach nur eine besonders "schlaue" Idee, auf Verdacht nach eventuell illegal benutzten Bildern bei ebay zu suchen, dann die Auktion zu gewinnen, nicht zu zahlen (was soll denn auch passieren?) und sich dann wieder dünne zu machen. So kommt man an Adressen, Namen etc. und kann hier so einen Spuk aufziehen. Die Puzzleteile setzen sich zusammen, es ist alles logisch. Hat eigentlich schon mal jemand versucht, mit denen Kontakt über deren Kontaktformular auf der Homepage aufzunehmen? Wetten da kommt nix? Heiße Luft sonst nix. Und so eine kleine Klitsche soll die alleinigen Rechte an diesen Bildern haben, wo z.B. Markenklamotten verkauft wurden? Nicht wirklich.

2

Ein paar Beiträge hier finde ich seh interessant. Wenn hier jedoch einzelne User empfehlen, den geforderten Betrag einfach zu bezahlen und auf eigene Anwaltskosten in Höhe von € 3500 verweisen, halte ich dies für abenteuerlich. Nach meiner Einschätzung kamen diese User entweder an einen äußerst unseriösen Anwalt oder stecken selbst hinter dieser Firma. Der geforderte Betrag ist absolut überzogen, sollte die Firma oder ein Auftraggeber tatsächlich die Urheberrechte haben, droht eine Abmahnung. Daher gleich zum Anwalt. Hier ein Link zu dem ganzen Thema:

http://www.abmahnung-urheberrechtsverletzung.de/News/Urheberrechtsverletzung_Ebay_Bild_Schadensersatz_PROTECTYOURPICTURE_Androhen_mit_Abmahnung

Dort gibt es Hilfe vom Anwalt zu einem Pauschalpreis. Und der wird einam auch vorher gesagt, damit man keine bösen Überraschungen erlebt.

0
@Muether

Bin seit eben auch Betroffene :-) Text ist ähnlich wie bei den anderen Threads, allerdings ist hier der Absender : 'Die Urheberschützer' dieurheberschuetzer.de (man kommt allerdings auf die gleiche Seite wie bei Protectyourpicture) Auch hier steckt wieder dieser ominöse Stefan Braun dahinter. Bei mir fordern die jetzt sogar € 1.455,96 auch hier ohne Kontonummer und ohne Telefonnummer Auch bei mir sind die an meine Daten durch den Käufer: zippozappizuck2012 gekommen (der ist allerdings nicht mehr bei ebay angemeldet) Jedoch lautet der Name des Käufers: Stefan Wichmann aus Bremen Ich denke auch, das hier ein Betrug hinter steckt. Ich mache gar nichts, auch zum RA gehe ich nicht, solange ich keinen Brief im Briefkasten habe. Evtl. gehe ich allerdings auch zur Polizei und werde Strafanzeige stellen, wobei ich annehme das es weder einen Stefan Wichmann noch einen Stefan Braun gibt der dahinter steckt. Ich vermute das es sich hier um falsche Namen handelt. Definitiv werde ich allerdings ebay hierüber informieren. Ich fände es auch gut, wenn sich die 'Betroffenen' zusammen tun würden und sich über weitere Entwicklungen auf dem laufenden halten würden. ...im übrigen bin ich bereits 2 x richtig abgemahnt worden. Da lief die Sache allerdings anders, man muß dann eine sogenannte Unterlassungserklärung unterschreiben. Die Abmahnungen kommen per Post und haben korrekte Adressangaben, sowie eine Telefonnummer und natürlich auch eine Kontonummer.

0
@Muether

Ich vermute auch, das die Beiträge die zum zahlen raten von denen kommen. Ich würde allen abraten zu zahlen!

0
@FrageKitty

Offensichtlich haben die jetzt begriffen, dass die protectyourpicture Nummer nicht mehr so läuft, weil sich die Betroffenen hier treffen. Daher ändern die jetzt die Namen etc.

0
@Muether

Dann schau mal unter dem Foren-Link den Hinweis zu den Kleinanzeigen, Post 67

0

Hallo ihr alle,

ich bin Journalistin und heute auf das Problem mit dieurheberschuetzer.de gestoßen. Ich würde gerne darüber berichten, suche dazu aber einen Betroffenen der aus Hamburg kommt und bereit wäre, mit mir darüber zu sprechen. Ich würde außerdem Verbraucherschützer etc. zu Wort kommen lassen. Hätte einer von euch Interesse daran?

Beste Grüße Nora

0

Da würde ich nichts ohne Anwalt machen.

Ich habe mir jetzt die Website kreuz und quer angeguckt.

  • Es fehlt ein ordentliches Impressum, die Adresse ist lediglich unter Kontakt angeführt

  • Unter "Services" ist der von Dir geforderte Preis gleich festgelegt "Die genauen Kosten je illlegal genutzten Bild ohne Autorisierung des Urhebers betragen EUR 997,48"

  • die Adresse über google maps gesucht ergibt ein Wohnhaus, fein mit street view anzuschauen. Kein Firmenschild zu sehen, was nicht sein muss.

Generell gilt, alle Bilder im Netz sind urheberrechtlich geschützt, es sei denn eine Erlaubnis des Rechteinhabers liegt vor.

Mit dem Impressum ist mir auch aufgefallen.Was noch merkwürdiger ist:Um welchen Vertrag handelt es sich um die Lizenzgebühren zu berechnen?Also ich würde gerne mal den Vertrag sehen der Firma. Lg

1
@rallytour2008

Wir wissen nichtm, von welcher Firma das T-Shirt ist. Würde ich bei der Hersteller-Firma anfragen, ob da ein Vertrag besteht. Aber ich habe noch nie Bilder aus dem Nez zgenascht. Und wer meine nascht wird von mir herbe ermahnt mit der Info meiner rechtlichen Möglichkeiten, aber nicht kassiert.

1

Um Dir einen schnellen Überblick / Eindruck zu ermöglichen schau mal bei wortfilter in Deutschland nach. er tanzt auf vielen Hochzeiten im ebay-Bereich. Beratung, ich weiss nicht. Seine Frau ist Anwältin, wie er ganz Deutschland wissen liess. Lesen, ja.

Mich hat er mal kostenfrei und freundlich in meinen ebay-Anfängen darauf hingewiesen, dass ich ein Angebot mit einem missverständlichen Begriff eingestellt hatte. Unter dem Aspekt der Suchtools von ebay war das durchaus korrekt.

2

wer sagt denn, dass die erforderlichen angaben unter einem link "impressum" erreichbar sein müssen? der begriff impressum taucht in keinem gesetzestext auf. die unter dem link "kontakt" aufgeführten daten sind völlig inordnung und das ist auch cöllig gesetzeskonform. die seite hat somit ein ordentliches impressum. dass sich die angegebene adresse in einem wohnhaus befindet ist auch keine zeichen für ein unseriöses unternehmen. für ein solches unternehmen benötigt man lediglich einen laptop oder ein smartphone. ob die abmahnug gerechtfertigt, d.h. im auftrag des rechteinhabers erfolgte, kann ich natürlich nicht sagen.

0

Ich habe mir die Seite gerade noch mal genauer angeschaut.. leider wirst du wohl die 1000€ zahlen müssen. Sieh dich mal im Blog um (http://www.protectyourpicture.de/index.php/blog) und schau dir links bei "Categories" mal alle Themen an.. ich würde an deiner Stelle mal einen Anwalt einschalten, der das ganze dann vielleicht noch auf ein paar hundert € reduzieren kann... aber ansonsten wirst du das Geld wohl oder übel bezahlen müssen..

Was denkt Ihr wie hoch so eine Strafe evlt ausfallen wird wenn man die noch gedrückt bekommt? Mein Problem ist eben auch, dass ich keine Rechtsschutzversicherung habe, wenn ich ein Anwalt einschalte, wird der ja evlt teurer als die Strafe für das Bild.

0

Hallo!

Es handelt sich hierbei offensichtlich um einen breit angelegten, aber schlecht gemachten Betrugsversuch!

  • Die Daten im Impressum sind völlig unzureichend, es fehlen z.B. Steuernummern.
  • Der Firmeninhaber behauptet ein eingetragener Kaufmann zu sein, es existiert aber kein Eintrag zu diesem Namen.
  • Den E-Mails fehlen die gesetzlichen Pflichtangaben.
  • Einmal heißt der Geschäftsführer Stefan Braun, dann D. Braun
  • Die Website ist wohl aus dem englischen Sprachraum kopiert und schlecht übersetzt worden.
  • Es wird keine Bankverbindung angegeben, die soll erfragt werden (Es werden dann Konten von Finanzagenten genannt, die das Geld nach Rußland schicken).

Ich persönlich sehe keine Notwendigkeit zu handeln. Eine Anzeige bei der Polizei kann aber nicht schaden. Allerdings dürften die Namen, Daten und Adressen alle falsch sein, so daß es keinen Anhaltspunkt für die Ermittlungen gibt.

Rotbart

ps. Eine kurze telefonische Erstberatung durch einen Anwalt ist im Normalfall kostenlos. Ohne anwaltlichen Rat sollte man in derartigen Fällen nie etwas unterschreiben oder zahlen.

Danke für die Zusammenfassung, bringt alles auf den Punkt. Jetzt wissen wir auch, was passiert, wenn man nach der Kontonummer fragt.

0

Auch von mir ein Danke für die Information.

0

Auf die Email würde ich erst mal nicht weiter reagieren. Ander sieht es natürlich aus, sobald dann ein Brief kommt, was nicht unwahrscheinlich ist. Der Einfachheit halber wirds wohl erst einmal per Email versucht, da ansonsten die Adresse erst ermittelt werden müsste. Wenn du viel Glück hast kommt vielleicht nichts auf dem Postweg, falls etwas kommt, dann wäre der Gang zu einem Anwalt hilfreich um zumindest die geforderte Zahlungshöhe zu senken.

Es dürfte doch mittlerweile auch hinreichend bekannt sein, dass es massenhaft Abmahnungen durch Bilder aus dem Internet bei Ebayauktionen gibt. Insofern ist die Forderung vollkommen gerechtfertigt. Also einfach abwarten ob was per Post kommt.

Ja dass es Abmahnungen wegen sowas gibt, ist mir durchaus bekannt. Nur wundert mich eben, dass das Zahlungsziel so kurz sein soll und dass die Firma die das einfordert mir doch recht dubios erscheint. Danke für deine Antwort.

0
@thechester

Das kurze Fristen bei Abmahnungen gesetzt werden ist recht normal, damit will man den Schuldner unter Druck setzen. Dubios finde ich die Abmahnung jetzt nicht gerade, das Unternehmen habe ich schon öfter mal gehört. Und es liegt ja auch tatsächlich ein Abmahngrund vor! Komisch wäre es nur, wenn es gar keinen Grund für eine Abmahnung gäbe. Ich gehe hier also sehr stark davon aus, das in Kürze eh was auf dem Postweg kommt, da die Forderung vollkommen gerechtfertigt ist. Über die Höhe kann jedoch gestritten werden. Auf ein paar Hundert Euro wirds jedoch sicherlich hinauslaufen.

1
@Messkreisfehler

Mist. Aber OK wie du ja sagst, es ja gerechtfertigt und ich sehs ja eigentlich auch ein. Hast du ne Ahnung wie hoch so ne Strafe ausfällt? Und wie gehe ich am Besten vor? Ich habe keine Rechtsschutzversicherung, da ich bisher noch nie in einer solchen Sitaution war, aber wenn ich nen Anwalt einschalte bin ich wohl im Endeffekt auch bei den 1.000,- €?! Danke schonmal.

0
@thechester

Lies meinen Post hier unten, ich würde die Kosten gering halten an eurer Stelle und sofort den Betrag begleichen, ich hatte keine schöne Zeit bei den Verhandlungen vor dem Landgericht Frankfurt damals und die Richter haben sich mit der gegenseite noch zum Mittag verabredet seiner Zeit. Weil der jeden Tag da war und einen Verklagt hatte diese Abmahnungen sind immer zurecht, hat mir der Richter dann noch mit auf dem Weg gegen, daher kann euch nur empfehlen, den Betrag zu begleichen bevor eurer Anwalt noch weitere mindestens 500 Euro haben möchte, bei dem Streitwert, wird dieses bei einer Erstberatung wohl so hinkommen und die Probleme werden nicht geringer, oder würdet ihr euch mit 300 oder 500 Euro zufrieden geben wenn ihr 100% vor gericht 1000 bekommt?

0

Ein weiterer seltsamer Punkt: In der Email wird bereits meine komplette Adresse erwähnt. Der Artikel, um den es sich handelt wurde verkauft aber nicht bezahlt, ich hatte das ebay dann auch gemeldet. Laut Bewertungen hat dieser Käufer bei einigen anderen die gleiche "Masche" angewendet. Geboten, Auktion gewonnen, nicht gezahlt, aber durch die gewonnene Auktion natürlich die vollständige Adresse bekommen.

0
@nordlicht75

Genauso war das bei mir, nur das meine Postanschrift in der Mail nicht erwähnt wurde. Bei "meinem" Gewinner waren die Bewertungen privat, also nicht zu sehen, vielleicht wollte da jemand verhindern (und hatte dazu gelernt), dass das auffällt, dass er nicht zahlt. Der Gewinner der Auktion ist auch seltsamer Weise nicht mehr Mitglied, schade habe die Mail von ebay nicht mehr, wo dessen Adresse drin steht....

0
@nordlicht75

Das gleiche Problem hatte ich auch. Artikel verkauft, nicht bezahlt und sich selber bei Ebay schnell wieder abgemeldet,ich ihn bei Ebay gemeldet und den Artikel wiedereingestellt. Durch den Verkauf hatte er dann meine Daten. Werde nochmal mit einem Anwalt sprechen. Falls jemand schon Info´s hat bitte Posten. Verbraucherschutz ist auch eine gute Idee.

VIELEN DANK!!!!

0
@Nic1970

Bei mir genauso: gekauft, nicht bezahlt, abgemeldet, ebayname "zippozappizuck2012" (privat) Bewertungspunktestand 8.

0
@Tischas

Bei mir auch gleiche Problem, Artikel verkauft, nicht bezahlt und sich selber bei Ebay schnell wieder abgemeldet,ich ihn bei Ebay gemeldet und den Artikel wiedereingestellt. Auch mit Ebayname "zippozappizuck2012" mit gspunktestand 8!!!

0

Habe eben grade genau dieselbe Mail erhalten... Ich weiß auch nicht was ich machen soll, ich bin erst 19 und habe keine Ahnung wie ich das bezahlen soll... Wenn Sie eine Loesung gefunden haben waere ich Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir kurz Bescheid sagen koennten.

Joshuasigulla@yahoo.de

Hallo, habe die selbe Mail bekommen! Was macht Ihr? Haltet mich auf dem laufenden, was ihr von der "Firma" hört, falls ihr kontakt zu denen aufnehmt!

Hallo djannis91,

siehe oben.

0

Also ich weiß nicht was man davon halten soll, aber bevor du da 1000€ überweist schreib erstmal ne Mail bei dennen (http://www.protectyourpicture.de/index.php/kontakt) und frage die, ob das mit der E-mail wirklich von dennen kommt, oder von Betrügern oder sowas in der Art.

Denk dran was die bei PayPal manchmal machen, da werden manchmal E-mails geschickt (Fake-emails) in dennen es heißt, dass man doch bitte mal seine Kontodaten, Adresse und so weiter dennen schicken soll..

Viel Glück

Das finde ich aber auch schon komisch, bei den Kontaktdaten steht, dass die Firma anscheinend in Hamburg ansässig ist, es ist jedoch keine Telefonnummer hinterlegt und die Fax-Nummer mit der Landesvorwahl +1 für die USA.

0
@haikoko

Steht ja auch auf deren Homepage, dass die ein Office in den USA haben.

0

Hallo, ich hab das gleiche Problem. Auch der Betrag stimmt mit 997,48 überein. HIer wurde mir eine Frist zum Überweisen von 3 Tagen gewährt.

Ich habe bei meiner Rechtsschutzvers. angerufen. Die meinten ich sollte denen ein "Angebot" unterbreiten in Höhe von 100-200€, weil das Bild ja aus Google ist/war und wirklich Urheberrechtlich geschützt ist.

Wie ist das bei Ihnen ausgegangen?

Danke im voraus für die Antwort

Bisher ist noch nichts ausgegangen, da ich die E-Mail ja erst heute Nacht erhalten habe. Leider konnte ich auch noch keinen Anwalt befragen. Mit einer Strafe von ca 200,- € wäre ich recht zufrieden. Werden Sie die selber anschreiben oder läuft das alles über einen Anwalt? LG

0
@thechester

Hallo, ich habe Projektyourpicture heute morgen geschrieben, das ich das Bild bei Ebay entfernt habe. Aber nur "vorsichtshalber". Also kein Einverständnis oder Schuldgeständnis. Und das ich das Geld nicht innerhalb von 3Tagen überweisen werde. Ich habe gerade eben noch eine Antwort von denen erhalten, das ich mit Strafe zu rechnen habe und der Betrag dann 10x so hoch ist wie der jetzt. Und das er auf keine Mails mehr antwortet. Ich werde heute nachmittag nochmal meine Rechtsschutzvers.-Hotline anrufen. Ansonsten schalte ich einen Anwalt ein. Ich bezahle doch keine 1000€ für ein Foto was Millionenfach im Netz ist.

LG

0
@Nic1970

und was soll das ändern, dass du es gelöscht hast? die werden die Auktion sicherlich längst ausgedruckt haben, ich denke du wirst noch deutlich mehr zahlen müssen!

0
@Nic1970

die gleiche Antwort habe ich auch bekommen, siehe oben. Das spricht dafür, dass die mit Standardtexten arbeiten und uns verarschen wollen

0

Schau dir mal die Faxnummer (einzige Kontaktmöglichkeit) an. Und die Follow-Me Links unten. Und den Blog. Das sagt doch alles. Gib das Geld anders aus.

richtig, bei den Follow-Me Links landet man immer wieder auf der Startseite

0

Was möchtest Du wissen?