Lizenz zum alleinigen Auto fahren mit 17

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo TheTwice

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-01-FPX/2008-Texte/fpx-08-10-536-BF17.htm

Rein theoretisch ist eine solche Ausnahmegenehmigung denkbar.

Seit Einführung des BF17 scheint mir da die Vorgehensweisen der Fahrerlaubnisbehörden regional unterschiedlich zu sein, sodass es das beste ist, wenn Du einfach mal konkret unverbindlich bei der für Dich zuständigen FeB anfragst.

Tendenziell sind die Anforderungen an eine Ausnahmegenehmigung jedoch recht hoch. Reine Bequemlichkeit genügt nicht, sodass ggf. auch eine deutlich verlängerte Fahrzeit inkauf genommen werden muss. Auch wirst Du darlegen müssen, weshalb Alternativen, wie bspw. die Fahrt mit einem Roller oder eine vorübergehde Unterkunft in der Nähe des Ausbildungsplatzes, nicht in Betracht kommt.

(§11 Abs. 3 FeV)

Die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (medizinisch-psychologisches Gutachten) kann zur Klärung von Eignungszweifeln für die Zwecke nach Absatz 1 und 2 angeordnet werden,

zur Vorbereitung einer Entscheidung über die Befreiung von den Vorschriften über das Mindestalter,

Die entsprechende MPU kostet 126,14€.

danke für den Stern

0

Ein triftiger Grund wäre:

Du wohnst auf dem Land. Du hast eine Lehrstelle. Es fahren keine öffentlichen Verkehrsmittel. Du kannst die Arbeitsstelle nicht mit anderen Verkehrsmitteln wie z.B. einem Fahrrad erreichen. Eine Übernachtung in der Nähe der Arbeitsstelle ist nicht möglich.

Wenn eine solche Ausnahmegenehmigung erteilt wird dann ist sie an Auflagen gebunden. Du darfst dann von A nach B fahren. Ohne Umwege. Keine "Zonen".

Jo, kann man, die Voraussetzungen sind so eng, dass man das wirklich brauchen muss. Die werden nicht mal laut genannt, sondern müssen immer persönlich ausnahmsweise geklärt werden.

§ 74 Ausnahmen

(1) Ausnahmen können genehmigen

die zuständigen obersten Landesbehörden oder die von ihnen bestimmten oder nach Landesrecht zuständigen Stellen von allen Vorschriften dieser Verordnung in bestimmten Einzelfällen oder allgemein für bestimmte einzelne Antragsteller; es sei denn, daß die Auswirkungen sich nicht auf das Gebiet des Landes beschränken und eine einheitliche Entscheidung erforderlich ist,

das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung von allen Vorschriften dieser Verordnung, sofern nicht die Landesbehörden nach Nummer 1 zuständig sind; allgemeine Ausnahmen ordnet es durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates nach Anhörung der zuständigen obersten Landesbehörden an.

(2) Ausnahmen vom Mindestalter setzen die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters voraus.

So etwas gibt es. Es wird aber nur in Ausnahmefällen bewilligt. Wenn es so einfach wäre an so eine Sondergenehmigung zu kommen, würde ja jeder schon mit 17 alleine Auto fahren.

Wo es zum Beispiel genehmigt werden kann, ist wenn du auf dem Land wohnst und der Weg zu deiner Lehrstelle oder zur Schule mit öffentlichen Verkehrsmitteln unzumutbar ist.

Was möchtest Du wissen?