Live-System vom USB-Stick

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

momentan habe ich beide Betriebssysteme meines Rechners zerschossen, weswegen ich ihn nicht mehr reguläre starten kann.

Da hat aber jemand vergessen /sbin/brain zu benutzen.

Nur stört es mich sehr, dass ein paar Grundlegende Funktionen wie Flash, ein Mailclient, ein Zeichenprogramm etc. mir nicht zur Verfügung stehen.

Das hängt ganz davon ab welche Live-CD man verwendet, bei Knoppix ist der Kram bereits dabei. Ob man das "gundlegend" nennen muß, darüber kann man streiten! Ich jedenfalls brauche kein Flash um mein OS nutzen zu können.

Ich habe auch noch nie eine Live-CD gesehen bei der nicht auch ein Mailclient dabei war. Das dieser logischerweise nicht eingerichtet ist ist die Konsequenz die man mit einem Live-System eben hat. Desgleichen für ist auch meist The GIMP vorinstalliert.

Kann ich, wenn ich einen USB-Stick als Medium für mein Live System nutze, Programme und Plugins installieren, sowie Daten und Systemeinstellungen dauerhaft darauf speichern?

Live is Live!

nanah nanana ;-)

  • Wenn Du daraus Dateien sichern möchtest, dann brauchst Du einen Datenträger zusätzlich, auf dem dann die Dateien ablegen kann, dieser muß natürlich bei jedem Start des Live-Systems neu eingehängt werden. Konfigurtaionsdateien mußt Du von Hand kopieren.
  • Eine Alternative dazu wäre Puppy-Linux mit dem man eine Live-Version hat und dennoch Änderungen auf einem Datenträger sichern kann und diese dann beim nächsten Start des Live-Mediums wieder einlesen lassen kann.
  • Eine weitere Variante ist die persistente Installation auf einem USB-Gerät.
Gibt es ladeunterschiede bei den USB Sticks?

Klar gibt es schnellere und langsamere und auch das Vorhandensein einer USB 2.0 oder 3.0 ist eine Abhängigkeit.

wäre das laden da schneller als von der Live DVD?

Natürlich hat USB eine höhere Übertragungsrate als CD und DVD!

Würdet ihr mir einen anderen (ähnliches Preissegment) vorschlagen oder ist dieser OK?

Er hat schon USB 3.0 und wenn das Dein Computer auch hat ist das schon O.K. so.

Ist das Booten vom USB Stick ebenfalls standartmäßig eingestellt? Falls nicht muss ich das im BIOS umstellen oder genügt eine Tastenkombination?

Standard ist das CD-Laufwerk, so eines vorhanden ist. Aber es steht Dir frei diese Einstellung zu verändern. Wenn Du noch ein BIOS hast, dann musst Du in dessen Menü gehen (wie das geht hängt vom Hersteller ab, meist F2 oder Esc). Hast Du hingegen schon ein EFI/UEFI System, dann gibt es dafür ein eigenes Menü welches man mittels F-Taste aufrufen kann. (wie das geht hängt vom Hersteller ab, meist F8 oder F11 oder F12)

Gibt es spezielle Betriebssysteme, die ihr aufgrund der Schnelligkeit bevorzugen würdet? Wenn ja welche?
  • Ein nicht unixoides System kann man in aller Regel auch nicht auf einem USB-Stick installieren.
  • Ein Linux¹-System ist auch nur so schnell wie es konzipiert wurde.
  • Bootest Du ein minimales Linux (4MLinux-7.0-core), dann ist das am schnellsten weil es eben auch nur sehr wenige Daten laden muß (in diesem Fall wären es lächerliche 4,9 MB
  • Core hat dann schon 9 MB
  • TinyCore schon 12 MB
  • SliTaz 34,7 MB
  • Puppy-Linux ~130 MB
  • Fedora 843 MB
  • solydxk-multidvd_201401 5,3 GB (ist die größte die ich hier liegen habe)

Brauchst Du also einen Desktop, dann fängt das bei SliTaz an, ist aber auch sehr spartanisch.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kann ich, wenn ich einen USB-Stick als Medium für mein Live System nutze, Programme und Plugins installieren, sowie Daten und Systemeinstellungen dauerhaft darauf speichern?

Jein, wenn Du Programme installieren willst, müßte der Stick "persistent " erstellt werden, reine Daten kannst Du natürlich, sofern Platz auf dem Stick ist, speichern. Du kannst aber auch eine Linux-Distribution auf den USB-Stick installieren, Du musst dabei nur darauf achten, den Bootloader des Linux-Systems (meistens GRUB) auf dem Stick zu installieren und nicht auf der internen Festplatte . Eine Anleitung gibt es zum Beispel hier: http://wiki.ubuntuusers.de/Installation_auf_Flashmedien Die läßt sich weitestgehend auch für andere Distributionen anwenden. Du kannst dann von dem Stick den PC ganz normal booten und damit arbeiten.

Gibt es ladeunterschiede bei den USB Sticks? Ich würde mir den unten genannten kaufen, wäre das laden da schneller als von der Live DVD?

Sicher gibt es die, USB 3.0 ist wesentlich schneller als USB 2.0, aber nur, wenn Du auch einen USB 3.0-Anschluss am PC hast. Das Booten geht auf alle Fälle schneller als eine Live-CD, Du hast ja ein konfiguriertes System, bei einer Live-CD muss ja jedesmal die Konfiguration neu gemacht werden.

Würdet ihr mir einen anderen (ähnliches Preissegment) vorschlagen oder ist dieser OK?

Schau doch mal im Internet, ob es zu USB-Sticks Tests gibt.

-Ist das Booten vom USB Stick ebenfalls standartmäßig eingestellt? Falls nicht muss ich das im BIOS umstellen oder genügt eine Tastenkombination?

Wahrscheinlich nicht, entweder EInstellungen im BIOS ändern ode beim Starten des Rechners die Taste für die Bootauswahl drücken, welche das ist unterscheidet sich aber bei den verschiedenen Herstellern. Das wird aber beim Hochfahren des PCs meistens angezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Live-System vom Stick booten willst, musst du das Live-System entsprechend auf den Stick bringen. Dafür gibt es Programme, die den Stick samt OS bootfähig machen.

Beim USB-Stick ist eigtl. nur wichtig, dass der Speicherplatz Stimmt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Aufriss, das zu tun, was Du da beschreibst, kannst Du die Kiste auch komplett neu installieren......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?