Live-cam installieren

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn er bereits ein halbes jahr problemlos 4 std. allein geblieben ist, dann können doch keine verlustänste vorliegen.

ich würde viel eher auf eine unterforderung tippen. bedenke, dass viele hunde 3-4 std. raus müssen, dabei unterschiedliche aufgaben erfüllen, mit anderen hunden spielen, aber auch erkundungen anstellen müssen, und das alles zusammen mit ihrem herrchen.

mit 2 jahren ist er auf dem höhepunkt seiner leistungsfähigkeit, dem muss man rechnung tragen, sonst hat man einen frustrierten hund. auch gibt es hunde, die so sehr rudeltier sind, dass man sie einfach schlecht allein lassen kann, wie den husky zb.

deine kamera braucht einen bewegungs-, oder geräuschmelder, damit nur die zeiten, in denen der hund aktiv wird, aufgenommen werden können.

viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desoujee
24.08.2012, 20:25

Ja naja mein Problem ist , ich hatte ihn mit im Urlaub und hatte ewig lang frei wo ich ihn überall mit hingenommen hab, Kann auch einfach sein das er meckert das ich ihn nich mit nehme, kreig ihn aber auf die Alte und neue Methode nich still.

Oder er hat plötzlich Angst das ich eben nich wieder komme , da er schon in 3 Familien war und auch ort oft alleine & viel zuviel für einen Welpen.

Ja das weiß ich ja , mein Hund hat viel Spielzeug darunter auch viel für Intelligenz, wir gehen zur Hundeschule, auf Chihuahuatreffen, zu Freunden mit Hunden. Wir gehen Morgens Mittags Abends & wenn ich Erledigungen habe immer zufuß raus :)

Danke für den Tipp mit der Camera. Weißt du wie solche Kameras direkt heißen??

0

Dann sollte es eine Live cam sein ausgestattet mit Bewegungsmelder und für Sprachenpfang /geräuschenpfangssensor aufgerüstet . perarl /Conrad /reichelt evtw haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu der Technik kann ich dir nichts sagen, aber ich sehe auch keinen Sinn in deinen filmischen Bemühungen. Was du Verlustangst nennst, ist einfach nur der Frust des Hundes, allein sein zu müssen, und wahrscheinlich bemitleidest du ihn deswegen und verwöhnst ihn, wenn du abends nach Hause kommst. Du hast Schuldgefühle, und das spürt der Hund und nutzt es schamlos aus.

Wenn du aufhören wirst, ihn zu verwöhnen und zu bemitleiden, ihn wie ein Kind zu behandeln und dich quasi bei jedem "Fehlverhalten" bei ihm zu entschuldigen, wenn du wirklich verstanden haben wirst, wie du Rudelführer statt Freund wirst, DANN wird auch das tägliche nervtötende Gewinsel aufhören, glaub es mir.

Aber wir du da hinkommen wirst, muss dir die Hundeschule zeigen. Mit Filmmaterial kommst du da aber kein Stück weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desoujee
22.08.2012, 17:11

Es ist einfach für den Hundetrainer damit er mir weiterhelfen kann, Und ich denke schon das es Verlustangst ist , da er erst 2Jahre ist und schon 3 Familien hatte und der letzten wurde er ohne iwas einfach& überall über12h allein gelassen und ich finde das sollte man mit keinem Welpen machen.

Vielleicht ist es trotz ändert aber nix an der Tatsache das sich meine Nachbarn beschweren & vllt sind die ja Laut, vllt klopft da wer.. und ärgert mein Hund worauf er reagiert! Nur wenn ich nich dabin, können die mir ja sonst was erzählen was er für ein Krach macht und so mache ich mir mein eigenes Bild!

Und nein wenn ich nachhause komme- verwöhne ich ihn nich oder bemitleide ihn. Er wird nicht mal Begrüßt oder verabschiedet weil ich um das gehen garkeine dramatik machen will. So als ob nix war, mache meine Wege in der Wohnung. Und er legt sich denn auch in sein Körbchen (Wurde mir geraten weil ich es vorher eben gemacht haben) & Ich bin schon der Rudelführer und trotzdem jault er weiter!

0

Was trainierst Du in der Hundeschule in Bezug auf "Verlustängste"?

Ich würde mit dem Hund mal ordentlich das Allein-bleiben trainieren, anstatt eine Videokamera zu installieren, die Dir nur zeigt, DASS Dein Hund bellt. Und was fängst Du mit diesem Wissen dann an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desoujee
22.08.2012, 17:14

Wir machen ja dieses Training, dieses einfach gehen und wieder kommen in kleinen abständen die immer größer werden!

Wenn ich zur Arbeit muss warte ich auch immer noch im Trepenhaus ganz unten ohne mich zubewegen ob da ein Mucks kommt, kommt nich & wenn ich komme auch nich! Ih will einfach nur wissen wieso er bellt ob da wer kommt wer laut geräusche macht & ihn provoziert. Ab wann er anfängt und wielange .. kann ja sein das sich meine Nachbarn einfach nur was einbilden oder es sogar ein anderer Hund ist WESWEGEN ICH BESCHWERDEN kriege!

Und wenn mein Hund das ist, kann ich es meinem HUndetrainer auch zeigen so das er sieht was mein Hund für ein Problem hat & er genauer drauf eingehen kann

0

Was möchtest Du wissen?