Litt Hitler unter Autismus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, ganz sicher nicht. Denn ein Autist hätte nie die sozialen Fähigkeiten gehabt, um an die Macht zu gelangen und ein ganzes Volk in den Krieg zu hetzen.

Um in Politik und Gesellschaft so schnell so viel zu bewegen, um die Massen von sich zu überzeugen bis sie kritiklos jubeln, muss man hervorragende kommunikative Fertigkeiten besitzen.

Das reicht bereits, um Autismus zu 99% auszuschließen. Für den letzten Prozentpunkt liest man sich über die Person schlau. Kein Diktator kann jemals Autist gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre mir neu, denke ich aber eher nicht. Hitler hatte sicherlich gewisse psychische Störungen, mehr oder minder bewiesen sind allerdings nur Hypochondrie und mehrere Substanzabhängigkeiten. Das ganze wird aber wild diskutiert und lässt Raum für viele Spekulationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathographie\_Adolf\_Hitlers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekannt war bis heute nur eine Parkinson erkrankung. Autismus wohl nicht jedoch könnte Asperger (eine autistische form) vorhanden gewesen sein. Ist mir aber nicht bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frodo4434
05.03.2016, 21:12

Autismus wohl nicht jedoch könnte Asperger (eine autistische form) vorhanden gewesen sein.

Wenn er Asperger gehabt hätte, wäre er Autist gewesen. Autismus ist ein Spektrum welches Asperger einschließt. Jeder Asperger ist Autist, aber nicht jeder Autist ist Asperger. Nur so am Rande.

0

Na ja, nicht wirklich. Ein Professor für Kinderpsychiatrie, Michael Fitzgerald, nannte Adolf Hitler 2004 in 'Autism and creativity' einen „autistischen Psychopathen“. Es ist also so, dass Fitzgerald viele von Hitlers Taten/Angewohnheiten für autistisch hielt, vor allem seine Neigung zum monologischen Reden. Wirklich bewiesen ist es allerdings nicht, es wird also nur vermutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Eindeutig nein!

Eigenbrödlerei (seine Wiener Jahre), seine Menschenfeindlichkeit, seine Grausamkeit und seine Beratungsresistenz sind keine Anzeichen von Autismus.

Er hatte überhaupt keine erkennbaren Anzeichen von Autismus.

Autisten haben i. d. R. ein hohes Gerechtigkeitsempfinden und sind sehr Aufrichtig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellow01
05.03.2016, 13:00

Gerechtigkeit ist aber auch eine Sache der Perspektive und Erziehung ! Ich möchte ihn definitiv nicht verteidigen aber die meisten sozio-/psychopathischen Mörder denken sie würden das Richtige tun oder das aus ihrer Sicht gerechte.

0

Es ist Nicht ganz sicher aber man vermuttet ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?