Lithium Ionen Akkus recyceln?

3 Antworten

Bevor es zum echten Recycling geht, gibt es etliche mögliche Zwischenschritte. Den wichtigsten nennen die Fachleute "Second life", das zweite Leben. Hier werden "leistungsschwächere" Batterien in anderen Anwendungen weiter verwendet.

Danach gibt es aber verschiedene Methoden und Recyclingfirmen (kleine Übersicht):

Allerdings liegen die 100% Recycling noch etwas in der Zukunft, da Lithium einfach (noch) zu billig ist.

https://www.roth-international.de/recycling/lithium-ionen-batterien-recycling/

http://www.deraktionaer.de/aktie/umicore--batterie-recycling-und-mehr---bereit-fuer-den-boom-368670.htm

https://csm.umicore.com/en/recycling/battery-recycling/our-recycling-process

https://ecomento.de/2019/02/21/so-recycelt-vw-ausgediente-elektroauto-batterien/

Allgemeines zum Recycling von Batterien:

https://www.elektroniknet.de/elektronik/power/recycling-von-lithium-ionen-akkus-106499.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Batterierecycling#Lithium-Batterien_und_-Akkus

Methoden:

https://www.git-labor.de/forschung/chemie-physik/recycling-von-lithium-ionen-batterien

1. 100 % kriegt man in der Chemie nirgendwo hin!

2. Theoretisch, oder in PilotAnlagen ist Recycling sicher kein Problem und besser, als bei den Salzen aus der Erde, wo der Anteil auch sehr gering ist!

Aber große Anlagen gibt es in D glaube ich noch nicht! Die Handys wandern weiter nach Osten (OstEuropa) oder weit in den Süden (Afrika), hier ist Handarbeit teuer (um die Akkus aus den Handys auszubauen) und große eAutoAkkus gibt es noch nicht in ausreichender Zahl! Ich vermute und hoffe, dass es vllt in 10 Jahren so weit ist! Vllt nimmt man dann die HandyAkkus auch gleich mit!

Nein, letztendlich sind immer "Verunreinigungen" vorhanden, die es verhindern, das Du zu 100% receyceln kannst.

Was möchtest Du wissen?