lithium ionen akku richtig laden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

LiPOs nehmen es einem übel, wenn sie öfters komplett entladen werden. Dabei verlieren sie Kapazität und du bist gut beraten, dein iPad (alle modernen Geräte mit Akku) häufiger aufzuladen. Ob du bis 95 % oder 100 % lädst, ist dabei ziemlich egal. Die Ladeelektronik ist heutzutage so intelligent, dass sie Akkus nicht überläd und es stört auch nicht, wenn das Gerät bei 100 % am Ladegerät bleibt. Das Gerät läd sich dann trotzdem nicht weiter auf.

Das stimmt tatsächlich, Li-Ionen-Akkus altern schneller, wenn man sie oft tiefentladen lässt. Wenn du also die Möglichkeit hast, lade den Akku auf, sobald dich dein Handy informiert. Beim iPhone ist das bei 20% Rest-Kapazität der Fall.

Lithium Ionen Akkus halten von Haus aus viel länger als Akkus anderer Bauarten.Man sollte ihn nur die ersten 3 - 5 mal vollständig entladen und dann ohne Unterbrechung wieder vollständig aufladen.Dadurch bekommt er seine volle Leistung. Ab dann erhöht man die Lebensdauer seines Lithium Ionen Akkus ungemein wenn man ihn nicht mehr vollständig entläd,allerdings auch nicht mehr zu 100% auflädt. Am besten ist es den Akku bei ca.15% Kapazität wieder aufzuladen, jedoch nur bis 90% - 95%. Wenn man diesen Ratschlag beherzigt wird man lange Freude daran haben und sich über andere wundern die ständig kaputte Akkus haben. Lg Retlawx

Hallo John,

ja, das stimmt, denn Lithium-Ionen-Akkus sollte man niemals komplett entladen.

Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator#Gefahren_beim_Umgang_mit_Lithium-Ionen-Akkus

Wenn Du nach unten blätterst, findest Du unter "Laden" dies:

Tiefentladung Bei einer Tiefentladung von Zellen schaltet eine eventuell vorhandene interne Sicherung oder ein BMS den Akku, meist nur temporär, ab. Es liegt dann an den externen Kontakten des Akkupacks überhaupt keine Spannung mehr an, das heißt er kann nicht noch weiter entladen werden. Manche Ladegeräte weigern sich, einen derartig defekt anmutenden Akkumulator wieder zu laden, da in diesem Fall an den externen Kontakten keine Spannung messbar ist. Der Akku wird jedoch von seiner Schutzelektronik meist wieder an die Kontakte geschaltet, sobald eine äußere Spannung anliegt. In solchen Fällen kann es helfen, ein anderes Ladegerät zu verwenden. Wenn eine Zelle auf unter 1,5 V entladen wurde, sollte sie nicht mehr verwendet werden, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit haben sich Brücken ausgebildet, die zu einem Kurzschluss führen. Die Zelle wird instabil und erhitzt sich stark. Es kann Brandgefahr bestehen.

Auch der Punkt "Lebensdauer" ist sicher für Dich interessant.

Liebe Grüße

Rene

Was möchtest Du wissen?