Literaturkanon- Essay

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die formalen Vorgaben bei einem Essay sind sehr "überschaubar" - um nicht zu sagen: kaum vorhanden...

Es gibt in der Regel eine kurze Einleitung, außerdem eine These (die hast du ja), sowie deren Diskussion (!!) im Hauptteil, und dann noch einen Schlussteil.

Für das Gliedern und Verfassen an sich gibt es kein "Patentrezept"; wichtig ist aber, dass am Ende ein in sich stimmiges und schlüssiges "Ganzes" entsteht. Und deine (ganz subjektive) Haltung darf dabei deutlich werden (soll es sogar!).

Teil-Überschriften (oder "Blöcke", mit "Pro" und "Contra") zwischen den Passagen gibt es nicht; Absätze aber machen sich immer gut - mit Blick auf die äußere Form.

Was möchtest Du wissen?