Literaturaufführung in der Schule..Vorschläge?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus, google mit "Pension Schöller" 1890 - davon gibt es unvergessene Aufführungen z. B. s/w-Film mit Theo Lingen, in Wien mit Maxi Böhm, in Berlin mit Harald Juhnke... und...und...und. Das Stück ist eine Verwechslungsposse: Kurzinhalt: Eine Stadtpension mit "normalen" Dauergästen, wird von einem Studenten, der vom Geld seines Vaters/Onkels? lebt, als Sozialprojekt "Moderne Nervenheilanstalt" deklariert, weil der Geldgeber nach Jahren zu Besuch kommt und wissen möchte, was mit seinem vielen Geld Sinnvolles geschehen ist... Man kann die Personen modernisieren oder "vermehren", moderne Witze oder Slapsticks einbauen. Man kann die Personen von mehreren Darstellern/innen spielen lassen - in den einzelnen Akten, damit möglichst viele mitmachen können und nicht von Einzelnen so viel auswendig gelernt werden muss. Man kann an Profitheatern nach Kostümen oder Bühnenbilder zur Ausleihe fragen usw.. Es hat nur drei Bühnenbilder: Cafe (kann man z. B. vor dem Vorhang spielen), großer Wohnraum in der Pension mit (Treppe und) Türen, Wohnzimmer im Haus des geldgebenden Vaters. - Viele Bühnen versuchen es immer wieder aufzuführen, auch Schulen, und es ist eine große, große Herausforderung an die komödiantische Kreativität des/r Regisseur/in und der Darsteller - wenn es gelingt, lacht das Publikum ohne Pause stundenlang... und mehrmalige Aufführungen mit Gastspielen an anderen Orten sind dann unabwendbar!! Viel Vergnügen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde "Der zerbrochene Krug" von Kleist nehmen. Da kann man sogar komische, karikaturhaft aufgezogene Charaktere reinbringen oder das Ganze sogar als Musical aufziehen. Oder "Warten auf Godot" von Samuel Beckett, für dieses Stück gilt das gleiche.

Beim letzteren braucht Ihr auch nicht so extrem viel Text zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Büchner: Leonce und Lena / Lenz: Der Hofmeister / Goldoni: Das Kaffeehaus oder Diener zweier Herren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die physiker. zum schießen. das einzig gute buch neben woycek was ich lesen musste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinealex1996
24.08.2012, 23:38

Wurde leider schon zu oft an unserer Schule aufgeführt, aber danke :)

0

"Geschlossene Gesellschaft" von Jean-Paul Sartre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nixweiss123
25.08.2012, 05:36

Tolles Stück, nur nicht wirklich lustig... :-)

0

Was möchtest Du wissen?