Literatur Aufklärung, nathan der weise

1 Antwort

Der Philosoph Kant fasste "Aufklärung" so zusammen: "Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" Lessing übertrug diese Forderung in der "Ringparabel" auf die Religion: Habe den Mut, Dogmen/ Lehrmeinungen zu hinterfragen. Da es gemäß der Meinung Lessings keine wahre/echte/einzig richtige Religion gibt, gilt das Werk als Vorbild für Toleranz--besonders auf dem Gebiet der Religion. Ferner wird gezeigt, dass es eventuell bessere Werte gibt, als eine religiöse Überzeugung: Die "Freundschaft" wird als Beispiel genannt. Kritik: Toleranz darf nicht mit Beliebigkeit verwechselt werden. Diese Frage ist aktuell bei dem "Dialog der Kulturen": Welches Menschenbild wird in verschiedenen Kulturen (nicht nur Religionen) in der Praxis umgesetzt? Gibt es universell gültige Menschenrechte?

Wow, gute Antwort! Hast du die selbst geschrieben?

0
@MeliS1998

Auf der Uni lernst Du: 1) Wer von einer Quelle abschreibt, begeht ein Plagiat. Wer aus zehn oder zwanzig verschiedenen Quellen abschreibt, verfasst eine wissenschaftliche Arbeit. 2) Du musst nicht alles wissen--aber Du solltest wissen, wo Du fündig wirst. 3) Bleibe nicht bei einem Wort/ Begriff kleben. Wichtiger sind Zusammenhänge, Hintergründe und Einordnungen (in die Kultur, Geschichte, Rezeptionsgeschichte, Praxisumsetzung usw.)

0
@Maya36

Du hast ja richtig Ahnung. Also wenn ich jemals eine Frage zu einem Buch hab, dann wende ich mich zuerst an dich! :-D

Und danke für die erhellenden Worte. :)

0

Was möchtest Du wissen?