Listenhund Kategorie 2 / Einfuhr nach Sachsen und danach erst Bayern erlaubt?

1 Antwort

Hallo,

ich denke dass das über den Wohnsitz geregelt wird. Du könntest ja z.B. einen Listi aus Schweden auch nicht nach Bayern bringen, bowohl du vorher durch eine Menge anderer Bundesländer fährst^^. Ich würde also, falls es rechtlich möglich ist, den Hund von jemanden kaufen lassen, der seinen Wohnsitz in Sachsen hat, und von diesem den Hund dann wieder abkaufen. Bedenke aber, dass du in Bayern ein "berechtigtes Interesse" oder so ähnlich haben musst um dir überhaupt einen Listi zu kaufen, dass klappt meistens nur wenn man sich die Hunde aus dem TH hoilt. Außerdem gibt es noch ein Bundesgesetz das das Importieren von Listis regelt. Insgesamt begibst du dich da auf eine sehr unsichere Schiene! Wäre dohc ein Jammer wenn der Hund dir abgenommen werden würde :/

Was möchtest Du wissen?