Liste für Vegane Ernährung für Rewe?

6 Antworten

irgendwie sagen fast ale, dass man bei rewe nix kriegt... man kann aber schon seinen alltag eindecken :D also udeln sind so gut wie alle vegan. zb die von barilla. "käse" gibt es von wilmersburger, wurstersatz finde ich den "vegan slices vom rauch" klasse! (der ist so in einer grünen verpsckung), der meiste blätterteig (sogar der von der marke rewe it vegan), obst gemüse ist ja klar. Griesbrei (oder so) ist mega lecker immer morgens zu essen. Bei rewe gibt es auch vegane milch und so kochsahne (cuisine). Das Erdbeersorbet von ReweBio solltest du umbedingt probieren! Hmm... welche produkte "suchst" du denn? :D

obst gemüse ist ja klar.

da ist nix klar...Pestizide und Tierischer Dünger sind nicht Vegan. Steht denn drauf wie es angebaut wurde?

0

Daß landw. Nutztiere allgemein "gequält" werden, ist ein total laienhaftes und falsches Vorurteil. Landw. Nutztiere werden "professionell" aufgezogen. Da haben "Qualen" keinerlei Platz. Jegliche "Qual" würde Chaos im Stall bringen und Schaden am Tier, die der Landwirt mit schlechter Fleischqualität, schlechter Futteraufnahme usw. büßen müßte. Wirklich jede Menge Schutzvorschriften verhindern außerdem tierisches Leid.

Ja, das mag ja sein, aber das war keine Richtige Antwort auf meine Frage D: Ich wollte es ja nur mal Probieren, wenn du jetzt sagst ich will mal 2 Wochen ins Fitness Studio weil die Frauen darauf stehen, und will ne liste von dingen die man tun kann, sag ich ja auch nicht "ne das ist vorurteil die stehen da nicht drauf" D:

0
@Snackry

Wer unbedingt veganerisch sein will, soll das ruhig tun. Aber das geht auch ohne daß man eine ganze Berufsgruppe, nämlich die deutschen Landwirte diffamiert. Denn die sind sehr unschuldig daran, daß Städter die Fehlmeinung hegen und verbreiten, daß Landwirte Tierquäler seien. In Wahrheit tun Landwirte sehr viel für den "Tierkomfort", auch weil das "tierische Leistungen" fördert.

7

Ich glaube du weisst gar nicht was ihm wahren Leben abgeht! Klar gibt es Tierschutzvorschriften, aber die wenigstrn halten sich daran! Die Tiere werden in Massen gezüchtet und Leben auf engstem Raum und der tierschutz ist da wenig behilflich denn ein Schwein muss auf einem Biohof gerademal die Größe an Platz haben das es dort stehen kann vielleicht sich grad noch drehen kann. Und beim Schlachter wurd oft das Tier bei lebendigem Leib aufgehangen und darf dann so durch einen Schnitt verbluten! Man sollte seine Augen nicht vor den Sachen die da draussen passieren schließen. Weil DU billiges Fleisch willst werden Tiere billig und zu Massen gezüchtet wobei schonmal die Hälfte an Krankheiten etc. stirbt und was nicht mehr gebraucht wird wird weggeschmissen

1
@StromerSchatz

Aufgrund meines Berufs weiß ich in aller Präzision, was in der landwirtschaftlichen Praxis abgeht. Ich bleibe bei jedem Wort und unterstreiche meine Darstellung.

4

Naja sicherlich gibt es einige Ausnahmen bei Verbandslandwirten (Demeter, usw) aber konventionelle Landwirte sind ALLE profitorientiert. Und selbst wenn keine "aktive" qualerei im sinne von schlagen stattfindet, ist es dennoch eine Qual für die Tiere nicht art gerecht zu leben. Die gesetzlichen schutz Vorschriften sind das Papier nicht wert auf dem sie verfasst sind.

0
@Hope20

Traurig, daß sich betr. Nutztierhaltung immer so Viele lautstark zu Wort melden, die keinerlei Kenntnis von der wirklichen Landwirtschaftspraxis haben. Die nur Schockervideos gesehen haben und reißerische Texte von Websites kennen, aber nicht die REALITÄT. Selbstverständlich sind die gesetzlichen Vorschriften sehr viel wert, denn die meisten sind KONTROLLIERBAR. Z.B. Besatzdichten in Boxen, Breiten von Laufgängen, Gestaltung von Tiertränken usw. usw. Es wird ständig und intensiv in landw. Betrieben kontrolliert und Zuwiderhandlungen müssen geahndet werden: Von empfindlichen Geldbußen bis zu Betriebsschließungen.

Kein Bauer ist interessiert, seine Tiere zu quälen, ganz im Gegenteil. Alles Leiden spiegelt sich auch in der Fleischqualität wieder und der Bauer wird nach Fleischqualität bezahlt.

4

Ja leider sind die Vorscheiften was die Größe von Boxen etc angeht viel zu lasch! Es ist ja leider Gottes auch Bodenhaltung usw. erlaubt was genauso den Tieren nicht gerecht wird. Ist mir schon klar das wenn man aus diesem Bereich kommt das man versucht alles zu beschönigen.

0
@StromerSchatz

Diese ganzen Schutzvorschriften für Tiere (Abstände, Besatzdichten, Raumklima usw.) werden nicht von Kindergartenkindern und nicht von Agrar-Aktionären gemacht.

Vielmehr kommen sie von der Europa-Gesetzgebung, der Bundesgesetzgebung, der Landesgesetzgebung oder den Fachministerien der Länder. Die Vorschriften werden immer unter eingehender Beteiligung hochkarätiger Fachleute beschlossen: Expertenkommissionen aus führenden Tierärzten, behördlichen landw. Bauberatern, Agrarprofessoren usw.

Die Vorschriften haben somit unzweifelhaften fachlichen und demokratischen Hintergrund. Es steht daher Nichtfachleuten wie "StromerSchatz" überhaupt nicht zu, als Laie all das niederzureden.

2

Wirklich viel Auswahl wirst du bei Rewe nicht haben! Am besten ist du gehst in ein Reformhaus oder in einen Bioladen, ist zwar teuer aber da weisst du wirklich was du kaufst und hast eine sehr Große Auswahl.

Vegane Ernährung, Pro/Kontra Liste?

Ich möchte vegan leben, kann mir jemand Vor- und Nachteile schicken?

...zur Frage

Marken die vegan und ohne Tierversuche sind?

Hallo meine lieben, Ich will Tierversuchesfreie ubd gleichzeitig vegane und naturkosmetik benutzen. Das vegane und naturkosmetik ist mir nicht Sooo wichtig.. Obwohl ich es vorziehen würde. Mir Ist klar das es die peta Liste gibt aber da die ja schon länger nicht aktualisiert wurde und ich wollte einfach sicher sein das ich das nicht unterstütze... danke schon im voraus für eure antworten

...zur Frage

Warum leben manche Lacto-Vegetarisch oder Ovo-Vegetarisch?

Ich verstehe warum man vegetarisch lebt und ich verstehe warum man vegan lebt (bin selber veganerin), aber warum lebt man Lacto-Vegetarisch oder Ovo-Vegetarisch?

...zur Frage

von vegetarisch auf vegan umsteigen

Hallo, ich bin seit einem halben Jahr Vegetarier und habe mich auch mit dem Thema Vegan auseinandergesetzt. Hab heute ein paar Videos gesehen, die mich echt schockiert haben. Wie kann man denn am besten auf vegan umsteigen? Ich hab mal Sojamilch probiert, war aber nicht sooo meins. Ist das nicht nervig, dass man nicht einfach mal Kekse oder ein Eis kaufen kann, sondern immer darauf achten muss, dass nichts tierisches enthalten ist? Wäre es eine Alternative, Milch und Eier nur vor Ort zu kaufen, damit man halt weiß, dass die Tiere nicht gequält wurden?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

An die Verganer: Werdet ihr im Winter noch krank und wurdet ihr es vor eurer Ernährungsumstellung?

Ich kenne einen Veganer der viel öfter und länger krank ist als ich und bin deshalb etwas enttäuscht, obwohl ich eigentlich anstrebe bald überwiegend Verganer zu werden (kein Dogmatiker)

...zur Frage

Wie schädlich ist Vegane ernährung für Kinder wirklich?

Ich bin 13 und meine Eltern verbieten mir Vegan oder Vegetarisch zu leben. Ist das wirklich so schädlich für mich oder sind sie auch nur der Typ Mensch der denkt man muss Fleisch essen? Ich würde mich nämlich gerne für die Tiere in der Massentierhaltung einsetzen. Und wie startet man am besten damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?