Liquidation / Schließung einer GmbH

1 Antwort

Zitat: Betriebsrentengesetz

§ 4a Auskunftsanspruch

(1) Der Arbeitgeber oder der Versorgungsträger hat dem Arbeitnehmer bei einem berechtigten Interesse auf dessen Verlangen schriftlich mitzuteilen,

1.  in welcher Höhe aus der bisher erworbenen unverfallbaren Anwartschaft bei Erreichen der in der Versorgungsregelung vorgesehenen Altersgrenze ein Anspruch auf Altersversorgung besteht und

2.  wie hoch bei einer Übertragung der Anwartschaft nach § 4 Abs. 3 der Übertragungswert ist.

(2) Der neue Arbeitgeber oder der Versorgungsträger hat dem Arbeitnehmer auf dessen Verlangen schriftlich mitzuteilen, in welcher Höhe aus dem Übertragungswert ein Anspruch auf Altersversorgung und ob eine Invaliditäts- oder Hinterbliebenenversorgung bestehen würde.

Gefunden und alles unter: http://dejure.org/gesetze/BetrAVG/4a.html

Zitat: Liquidation Druckversion

Wenn Sie keinen Nachfolger bzw. Käufer gefunden (oder gar nicht erst gesucht) haben oder diese Frage ein größeres Problem darstellt, so stehen Sie vor der Frage, was Sie mit der Firma und mit Ihrer Pensionszusage bzw. den Versorgungsverpflichtungen gegenüber Ihren (ehemaligen) Arbeitnehmern machen.

Dabei sind folgende Fragen zu klären: • Wie wichtig sind die aus der Pensionszusage zu erfüllenden Versorgungsleistungen für die eigene Alters- und Hinterbliebenenversorgung?

• Ist die Zahlung lebenslanger Versorgungsleistungen tatsächlich abgesichert?

• Insolvenzrisiko und Verzichtsproblematik prüfen

• Sind die bestehenden Versorgungsverträge insolvenzgesichert?

• Sollen die Pensionsverpflichtungen weiter bilanziert werden? o falls ja: verpfändete Rückdeckungsversicherung, am besten mit voller Absicherung der Versorgungsverpflichtungen o falls nein: Übertragung auf Pensionsfonds oder Unterstützungskasse

Ist es nicht besser, angesichts folgender Belastungen und Risiken die Firma zu liquidieren und zu löschen? • Insolvenzrisiko wegen der Versorgungsverpflichtungen • Kosten für Bilanz und Rentenverwaltung, andere laufende Kosten • weitere Betriebsprüfungen • Kopf nicht frei, um Ruhestand zu genießen

Liquidation unklar oder später

Mit Klärung der oben aufgeführten Fragen finden wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung, wie wir die Absicherung Ihrer Versorgung am besten für folgende Konstellationen gestalten: • Es wird doch noch ein Nachfolger/Käufer gefunden, der jedoch die Pensionsverpflichtungen vollständig ausgelagert haben möchte (auch aus der Bilanz).

• Es wird doch noch ein Nachfolger/Käufer gefunden, der die Pensionsverpflichtungen in der Bilanz akzeptiert, die Versorgungsverpflichtungen aber vollständig abgesichert haben will.

• Die GmbH soll vorerst bestehen bleiben o mit zu bilanzierenden Pensionsverpflichtungen o mit aus der Bilanz ausgelagerten Versorgungsverpflichtungen

• Die Rentner-GmbH wird später liquidiert und gelöscht.

Liquidation und Löschung der Firma

Die Löschung der Firma ist erst möglich, wenn die Pensionsverpflichtungen geregelt sind.

Das kann durch Abfindung, Verzicht, aber auch durch Abschluss einer Liquidations-Direktversicherung geschehen.

Mit dem Abschluss einer Liquidations-Direktversicherung und einer Übernahmevereinbarung übernimmt ein Lebensversicherer die (finanzierbaren) Pensionsverpflichtungen Schuld befreiend. Danach muss die Firma die Pensionsverpflichtungen nicht mehr erfüllen und kann gelöscht werden.

Achtung: Abfindung und Verzicht bei Arbeitnehmern in vielen Fällen nicht umsetzbar!

Eine Liquidations-Direktversicherung bietet folgende Vorteile: • Firma kann gelöscht werden

• steuerlich begünstigt (§ 3 Nr. 65 EStG)

• jährlich steigende, insolvenzfeste Versorgung gesichert

• Aufwand für die Übernahme ist Betriebsausgabe (Versicherungsbeiträge, weitere Kosten)

• Unternehmer kann seinen Ruhestand genießen

Gefunden und alles unter: http://www.pensionszusagen.info/expertenwissen/liquidation

0

GmbH Fragen Geschäftsführer Vertreter?

Hab paar fragen zur der GmbH
1)Kann man eine GmbH alleine aufmachen?
2) wer ist der Geschäftsführer bei der GmbH
3) wer ist der Vertreter ?

...zur Frage

kündigung wegen Krankheit; ohne dass man eine sperre bekommt

Hallo,

habe in meinem Kollegenkreis folgenden Fall: Mitarbeiter ist seit ca. 20 Jahren vollzeit in einem Kleinunternehmen beschäfftigt. Der Geschäftsführer des Unternehmens hat wohl dem Mitarbeiter grundlos gut zugesetzt. Das typische Dilema zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Arbeitgeber erwartet viel gibt keine Gegenleistung. Nun hat es dem Mitarbeiter wohl gereicht und aufgrund der psychischen Drucks den er in der Firma erhalten hat hat er sich nun Krankschreiben lassen. Bei einem Gespräch das während der Krankheitsphase stattgefunden hat (Mitarbeiter und Geschäftsführer haben sich hierzu getroffen), hat der Mitarebiter vorgeschlagen dass der Chef Ihn kündigt, der Mitarbeiter würde auf etwaige Ansprüche (Abfindungen) verzeichten. Der Chef hat sich dazu nicht eingelassen. Auch auf den Vorschlag dass der Mitarbeiter selber kündigt hat der Geschäftsführer nur gesagt dass er die Kündigung einfach zerreissen würde. Nun habe ich gehört dass es wohl einen Möglichkeit gibt bei solchen Fällen auf Grund der Krankheit das Arbeitsverhältnis zu beenden ohne eine Sperre von der Agentur für Arbeit zu bekommen.

Kennt sich da jemand rechtlich aus? Gibt es eine mögliche Grauzone bei der, der Mitarbeiter einfach aussteigen kann ohne dass es Kürzungen oder Sperren vom Amt geben würde.

...zur Frage

überweisung vom Arzt auch noch rückwirkend?

habe morgen einen Termin beim Frauenarzt, wollte gersten die überweisung dafür holen beim Arzt (wo ich die 10Euro Praxisgebühr bezahlt habe)aber er hat zu,weil seine Mitarbeiter streiken,wegen Mitarbeiterentlassung und Schließung,die Praxis hat noch bis mitwoch zu.Bekomme ich am Do.noch eine Überweisung für das 3.quartal? Weil das 4.ja anfängt? Sehe nicht ein,nur weil die Streiken doppelt zu zahlen,danke für Infos. gruß

...zur Frage

Neuer Arbeitsvertrag da Juniorchef die firma übernimmt... was ist mit meiner Betriebszugehörigkeit?

Hallo ich habe das Problem das meine Firma vom Juniorchef übernommen wird allerdings war es bis dato ein Einzelunternehmen und wird jetz unter Leitung des Juniors zu einer GmbH. Ich soll jetzt einen Aufhebungsvertrag unterschreiben und im Anschluss einen neuen Arbeitsvertrag für die GmbH. Heirzu meine Frage wie steht es um meine 19 Jahre Betriebszugehörigkeit in hinsicht auf eine Abfindung? Verfällt das jetz alles?

...zur Frage

Firma wird geschlossen, ich schwanger und im Beschäftigungsverbot, wer zahlt jetzt?

Hallo an alle ,

meine Firma hat bekannt gegeben das nun alle Mitarbeiter gekündigt sind zum 31.8.

die letzten 3 Monate bekamen wir Insolvenzgeld und die Firma versuche über ein Sanierungsverfahren die Schließung zu verhindern .

Dies hat nun nicht geklappt, nun sind alle gekündigt zum 31.8.2018

Ich bin nun im 7ten Monat schwanger und im Beschäftigungsverbot.

Wer bezahlt mich jetzt weiter ?

Bekomme ich Arbeitslosengeld ?

Und wenn ja, auch nur 67% von mein jetzigen Gehalt, welches ich bekommen habe im Beschäftigungsverbot?

Bin gerade etwas verzweifelt :(

...zur Frage

kennt sich jemand mit der Western Union aus??

Ich will mir was aus dem Ausland bestellen. Nun weiß ich nicht wie das mit der Überweisung geht. Bezahlt man mit der normalen Sparkassen Karte oder braucht man extra was anderes dafür? Leider ist morgen Feiertag und die Bänke haben geschlossen sonst hätte ich nachgefragt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?