Liquid 80/20 bzw 70/30 selbsz herstellen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ein wichtiger Punkt für alle die Liquid mit einem konzentrierten Geschmack zusammenmischen möchten.

Grundsätzlich dürfen Aromen niemals pur gedampft werden.

Wie hoch der Anteil an Aromen sein sollte, hängt von der Konzentration des Aromas, vom Mischungsverhältnis PG/VG und vom eigenen, persönlichen Geschmacksempfinden ab.

Manchmal ist weniger mehr...

Viele Aromen müssen reifen. Auch wenn es nicht auf alle Aromen zutrifft, so benötigen die meisten Aromen eine Reifezeit. Erst danach entfalten sie ihren wahren Duft und Geschmack.

Die Reifezeit ist sehr unterschiedlich. Sie kann durchaus auch 2 Wochen betragen.

Wer sich Liquids selber zusammenmischen möchte, sollte diese Reifezeit abwarten. Sonst könnte die Dosierung falsch gewählt werden.

Ich habe eine Seite mit guten Tipps und Tabellen gefunden, die hilfreich sein kann.

www.dampfzeichen.de/wp/2010_04_10/liquid-kochbuch/

Gruß, RayAnderson  😏

Hallo,

es gibt einige Punkte zu beachten, dann lässt sich Liquid selbst mischen.

Genauigkeit und sauberes arbeiten sind ein Muss.

Man sollte sich im Vorfeld Gedanken machen über den eigenen Verbrauch und die Mengen, die man vorsieht zu kaufen, bzw. zu mischen. Je größer die Menge der einzelnen Basen, desto günstiger die Preise. Die Preise variieren stark. Preisvergleiche lohnen.

Es gibt fertige Basen, bereits mit Nikotin, in den unterschiedlichen Nikotinmengen.

Ich mische allerdings alles selbst aus PG, VG, Nikotinbase etc..

Umso mehr übernimmt man die Kontrolle, über die Bestandteile und kann stärker variieren.

Du benötigst:

  • PG Propylenglycol
  • VG vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin)
  • destilliertes Wasser
  • Aroma (Lebensmittelaromen)
  • Nikotin (höher konzentriert, jedoch niemals rein, möglichst in einer PG Base)

Alle Komponenten sollten so rein wie möglich sein (Pharmaqualität).

Man bekommt PG, VG und H2O in Apotheken, im Netz und z.B. auch bei eBay.

Wenn es günstig werden soll, bitte darauf achten, dass meistens etwas größere Mengen wesentlich günstiger sind.

Anbieter von Aromen findet man im Netz. Hier 3 Links.

www.aromenhandel.de

www.germanflavours.de

www.ellisaromen.de

Möglichst darauf achten, dass die Aromen kein Diacetyl enthalten.

Die klassische Mischung ist 50/50 PG/VG, das wäre ohne destilliertes Wasser. Es ist etwas zähflüssig.

Mischungen die sehr zähflüssig sind lassen Verdampferköpfe regelmäßig kokeln.

Eine weitere klassische Mischung ist 55/35/10 PG/VG/H2O. Diese Mischung enthält weniger VG und 10% dest. Wasser. Dadurch ist es etwas dünnflüssiger.  Das wirkt sich positiv auf den Nachfluss aus.

Es gibt auch andere Mischungsverhältnisse. Im Netz findet man gute Anleitungen.

Aromen sind normalerweise hoch konzentriert. Deswegen niemals pur dampfen. In der Regel liegt der Aromaanteil bei ca. 5%. Das kann je nach Hersteller variieren. In der Regel gibt es Empfehlungen vom Hersteller.

Wer nicht selber die Mischungsverhältnisse ausrechnen kann, für den gibt es Liquidrechner im Netz. Das kann das umrechnen erleichtern.

Wer Liquid ohne Nikotin mischen möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass die Basen ohne Nikotin sind. Dann lässt es sich einfach zusammenmischen. Dafür ist es immer am besten, alle Basen getrennt einzukaufen, also PG und VG ohne Nikotin und die Nikotin Base dann separat.

Zum Mischen benötigt man je nach zu mischende Mengen leere Liquidfläschchen, Zylinder, Spritzen und Trichter. Günstige Angebote finden sich auf eBay.

Glas ist dabei Kunststoff vorzuziehen. Es ist hygienischer.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

Oke dann bedank ich mich schonmal.

Habe aber noch eine frage, ich möchte ohne nikotin rauchen und 80vg und 20pg, muss ich dann wasser dazu machen oder geht das ohne wasser?

Danke im vorraus

0
@xOpTiKoNx

bitte, gern....

Ohne Nikotin zu dampfen ist kein Problem, einfach weglassen.

20PG/80VG funktioniert nicht. Es ist viel zu dickflüssig. Der Nachfluss ist nicht gewährleistet. Dabei kokeln die Köpfe (Coils).

Das muss nicht bedeuten, dass sie sofort kokeln. Das kann auch nach Tagen oder einer Woche passieren.

Wenn 80% VG, dann mit 20% H2O. Besser wäre 10PG/70VG/20H2O.

Wir bewegen uns mit einer solchen Mischung im Grenzbereich des machbaren.

Es gibt sehr unterschiedliche Köpfe (Coils), die entsprechend unterschiedlich reagieren, Größe der Liquidschlitze, Qualität und Materialzusammensetzung der Watte. Zudem macht es einen Unterschied aus wieviel Liquid Durchfluss gewährleistet werden muss (SubOhm/HighOhm).

Theoretisch lässt sich auf PG komplett verzichten. Man wird es testen müssen. Wenn die Köpfe nach kurzer Zeit anfangen zu kokeln, dann eine weniger zähflüssige Liquidmischung ansetzen.

Mir ist nicht bekannt, ab welchem Wasser Anteil es kritisch wird.

Je niedriger der Anteil an PG, desto höher der Aroma Anteil um einen guten Geschmack hinzubekommen, da PG der primäre Geschmacksträger ist.

0
@RayAnderson

Oke  danke, ja ich rauche sub ohm und habe den tfv8 baby verdampfer.

0
@xOpTiKoNx

Dann geht jede Menge Liquid durch. Das bedeutet entsprechender Nachfluss.

Verabschiede Dich von 80/20.

Versuche es mit 10PG/70VG/20H2O.

Den Anteil an Aroma ziehst Du vom VG Anteil ab.

Beispiel: 10PG/65VG/5Aroma/20H2O

Wahrscheinlich wirst Du mit dem Aromaanteil etwas höher einsteigen müssen, damit der Geschmack stimmt.

Reifezeit abwarten und dann kleine Mengen anmischen zum testen.

0

Was möchtest Du wissen?