Lippenherpes und Ansteckungsgefahr

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Herpes labialis (Lippenherpes) kann auch auf die Geschlechtsorgane übertragen werden.
  • Die Ansteckungsgefahr endet erst nach vollständiger Abheilung. Sie endet ausdrücklich noch nicht, wenn die Bläschen trocknen und verschorfen.
  • Ansteckung ist auch über gemeinsam genutzte Handtücher oder Gläser möglich. Handtücher sollten bei 60° gewaschen werden. Gläser am besten maschinell heiß gespült werden.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haut/krankheiten/tid-6735/lippenblaeschen_aid_65337.html

Mit dem Lippenherpes ist es so eone Sache. In den allermeisten Fällen ist erharmlos. In einigen eher seltenen Fällen kann er mal gefährlich werden.

Es handelt sich um Herpesviren. Damit infizieren sich die meisten menschen im Laufe des Lebens. Hat sich einmal infiziert, bleiben die Viren normalerweise lebenslang im Körper. Solange das Immunsystem stark ist, "verstecken sie sich" im Bereich der Nervenwurzeln. Wird das Immunsystem mal geschwächt - durch starke Erschöpfung, Erkrankungen z. B. Grippe, Stress, Medikamente z. B. Kortison - wittern die Viren ihre Chance und verursachen die bekannten Bläschen an den Lippen.

Nun gut, Du musst Deinen Freund jetzt nicht unbedingt küssen oder in anderer Weise mit den Bläschen nahe kommen. Allerdings kann es durchaus sein, dass er längst auch diese Viren in sich als Hausgäste hat.

Du kannst eine der in der Apotheke frei verkäuflichen virustatischen Salben bekommen. Die vertreiben die Viren an den Lippen, aber sie werden Deine Hausgäste bleiben. Das alles ist kein Grund zur Panik. Mit diesen "Hausgästen" kann man ganz überwiegend recht gut und normal leben.

so ist das .. ist ein Virus und kann demnach durch Schmierinfektion übertragen werden. besonders diese Flüssigkeit ..gibt schlimme Erkrankungen wenn das ins Auge oder auch woanders hin kommt.

es hilft nur rechtzeitig aufgetragen diese Creme .. nach spätestens 1 Woche sollte es weg sein.

das variiert bei den menschen, ist aber sehr ernst zu nehmen, besprich das bitte mit dem arzt!

Was möchtest Du wissen?