Lipomatose an der Niere?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gedanken? Worüber? Eine Lipomatose ist eine diffuse Fettgeschwulst. Solange kein Druck auf die Nieren ausgeübt wird, wir das meist ignoriert.

Der Arzt will mit dem CT die Diagnose 100% absichern, mehr nicht. Wenn er den Verdacht schon so ausgesprochen hat, ist er sich eigentlich schon sicher. er wills nur nochmals schriftlich haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hefi2309 12.10.2017, 10:44

danke, das beruhigt, auf der Überweisung steht v.a. (verdacht auf). Ich mache mir eben Gedanken, und hoffe das es kein Krebs ist. Bis jetzt schmerzt aber auch nichts....

0
maja0403 12.10.2017, 10:53
@Hefi2309

Das ist ganz sicher kein Krebs. Dann hätte der Arzt nichts von einem Lipom gesagt. Klar schmerzt es nicht. das Lipom erzeugt erst einmal keine Schmerzen. Schmerzen können entstehen, wenn es größer werden sollte und druck ausgeübt wird auf andere Strukturen. Das muß aber nicht sein. Man sollte nur mal kontrollieren ob kein Wachstum vorhanden ist. Eingegriffen werden muß, wenn die Niere beeinträchtigt wird. Das ist aber vermutlich eher nicht der Fall.

0
Hefi2309 12.10.2017, 11:41
@maja0403

oh, du kennst dich aber gut aus. Auf der Überweisung von meinem Hausarzt stand als mögliche Erkrankung auch noch "Harnaufstau". Davon war gestern aber gar nicht die Rede, scheinbar somit nicht vorhanden

0
maja0403 12.10.2017, 11:46
@Hefi2309

Harnaufstau kann auftreten, wenn das Lipom auf die Niere bzw. die ableitenden Harnwege drückt. Es ist normal, das meist mehrere mögliche Komplikationen zur Abklärung auf die Überweisung aufgelistet werden.

Der Hausarzt kann einen Stau mit seinen Mitteln nicht sicher ausschließen, ergo packt er das auf die Überweisung. Da der Urologe aber nichts mehr von gesagt hat, ist da auch keiner.

Solange das Lipom "nicht stört", also die Funktionen der Niere nicht beeinträchtigt, muß nichts unternommen werden. Ob das jemals passiert, kann man nicht voraussehen.

Für dich gilt: Da ist was nicht ganz so knusper wie es sein sollte. Ich muß das ab und zu mal kontrollieren lassen, um sicher zu stellen, dass die Niere weiter einwandfrei funktioniert. Was für ein Kontrollintervall notwendig sein könnte, wird der Arzt sagen.

0
Hefi2309 12.10.2017, 11:55
@maja0403

oh tausend dank, ein kleiner Gedanke bleibt allerdings gerade leider noch. Wenn es wirklich Krebs wäre, könnte man auch das schon auf einem der UIltraschallbilder erkennen?

Ich danke dir für deine Zeit :-)

0
maja0403 12.10.2017, 12:09
@Hefi2309

Wenn ein Arzt schon eine klare Bezeichnung angibt, kannst du davon ausgehen, dass es kein Krebs ist. Viele Tumorarten oder Gewebeveränderungen zeigen charakteristische Muster um was es sich handelt. Ärzte haben genügend Erfahrung, dass richtig einzuordnen. Das gilt auch für den Ultraschall. Die normalen Ultraschallgeräte sind nicht so hoch auflösend wie in den Radiologischen Einrichtungen. Aber selbst hier gilt, dass kein Arzt schone schon differenzierte Aussage macht, wenn er sich nicht sicher ist.

Dein Hausarzt konnte mit dem Ultraschall nicht unterscheiden ob Lipom oder Zyste, er konnte aber schon unterscheiden, ob hier bösartige Strukturen vorliegen oder nicht.

Der Urologe konnte das differenzieren, er hat auch die größere Erfahrung was diesen Bereich angeht.

Das CT dient hier eher nicht mehr zur Diffenzierung ob Krebs oder nicht, sondern mit einem CT kann man die Gewebeanteile sehr deutlich darstellen und erkennen, ob das Lipom die Niere irgendwie negativ beeinflusst.

0
Hefi2309 12.10.2017, 12:40
@maja0403

Danke, aber wäre eine negative Beeinflussung nicht Krebs?

0
maja0403 12.10.2017, 12:43
@Hefi2309

Nein, ich habe von negativer Beeinflussung durch das Lipom geschrieben. Bei ungünstigen Dispositionen könnten z.B. Blutgefäße abgedrückt werden und so die Niere Schaden nehmen.

Nach den bisherigen Untersuchungen besteht dieser Verdacht wohl eher nicht. Das CT zeigt aber noch mehr Details. Dann kann man auch abschätzen wie hoch die Gefahr für so ein Ereignís ist. Und entsprechend wird man dann Kontrollintervalle festlegen.

0
maja0403 12.10.2017, 13:37
@Hefi2309

Prima, Lipome kommen recht häufig vor und viele werden ein Leben lang nicht entdeckt.

0

Was möchtest Du wissen?