Linuxsystem neben Windows?

8 Antworten

Möchte etwas machen was Linux benötigt bin aber Windowsfan :

ist es überhaupt möglich, ein Fan von etwas zu sein, wenn man gar nichts anders kennt?

auf meinem Windowsbasiertem PC  

auch das ist so nicht richtig. Ein PC ist erst einmal ein neutrales Gebilde und hat mit Windows nichts zu tun ( auch wenn es Mäuse gibt, auf denen Microsoft steht).

Linuxsystem neben Windows

auch da muss ich dich enttäuschen. Wenn man Linux fest installiert, dann kann man Windows ohne Linux nicht mehr booten, denn der Windows-Bootloader kann nicht Linux booten. Umgekehrt ist das problemlos.

Das nur, weil immer wieder einige Linux installieren und es nach wenigen Stunden wieder los werden wollen, ohne sich vorher zu informieren.
Plötzlich geht nichts mehr. (als Windows-Fan kennst du aber bestimmt die Abläufe, um den Bootmanager im MBR wieder herzustellen).

Du solltest u.U. überlegen, ob du mit einem  Live-System deine Aufgabe erledigen kannst. Das kann aber mühsam sein, denn nach dem Ausschalten ist alles wieder weg.

noch Linux nebenbei laufen zu lassen

das geht auch, dann aber Linux in einer virtuellen Maschine. Vielleicht etwas langsamer, für viele Aufgaben aber eine gute Lösung, denn dann laufen beide wirklich "gleichzeitig", wie andere Windows-Anwendungen auch.

Linux auf einer externen Platte zu installieren ist zwar möglich, da das aber über USB läuft, könnte es arg langsam laufen.

dann mal so gefragt kann ich meinen PC mit beiden Systemen ausstatten und beim Start sagen welches System ich möchte

0
@TrustHoerer

ja das übernimmt der von Linux bereit gestellte Bootloader grub.
Dieser Bootloader wird bei allen mir bekannten Linux-Distributionen eingesetzt, ist also Standard.

Der ist recht intelligent, denn er findet normalerweise alle irgendwo auf den einzelnen Festplatten installierten Betriebssysteme und biete die in einem Menü zur Auswahl an.
Das an erster Stelle stehende  Betriebssystem wird automatisch gebootet, wenn der Bediener nicht ein anderes wählt. Diese Zeit kann auch von Null bis ? Sekunden gewählt werden.

Dadurch, dass die "Intelligenz" auch mehr Programmcode erfordert, wird ein Teil auf einer Linux-Partition abgelegt.

Nach dem Löschen dieser Programme tritt das ein, was ich oben genannt hatte - nichts geht mehr- .

Daher sollte man sich vorher überlegen, was man macht. Das selbst gemachte Problem wurde aber auch hier bei gutefrage.net vielfach beschrieben.

Bei mir kann es nicht auftreten, denn ich habe kein Windows mehr
(wegen Unix/Linux-Fan).

0

An sich hast du die Möglichkeit eine eigene Installation für Linux zu machen und beim Start dann auszuwählen.

Gerade wenn du Linux aber nur manchmal brauchst und primär unter Windows arbeitetest würde ich eine virtuelle Maschine mit Linux drin eher eignen. Daher würde ich dir VirtualBox empfehlen, was du dir einfach installierst. Dort kannst du dann ein beliebiges Linux reininstallieren und dies in Windows selbst ausführen. So stellst du auch sicher, dass es zwischen den beiden Systemen keinen Krieg um den Bootloader gibt, da beide Systeme so getrennt voneinander sind.

Auf einem PC kannst du problemlos mehrere Betriebssysteme gleichzeitig installieren und abwechselnd nutzen. Die zusätzliche Installation (von nutzerfreundlichen Linuxen) geht einfachst, auch bei nur einer Festplatte. 30GB Speicherplatz pro Linux genügt völlig.

Womöglich wirst du Windows nicht mehr benötigen, wenn du die Möglichkeiten von Linux kennen lernst.

Linux benötigt keinen Key, keine nachinstallierten Treiber, keine Tools, keinen Virenscanner und spioniert nicht.

Selbst die deutsche Bundesregierung rechnet wichtige Dokumente nur unter Linux (Debian auf SINA-Rechnern), unsichere Windows-Betriebssysteme sind dafür nicht zugelassen.

Das Web ist voll mit Infos zum nutzerfreundlichen Linux.

Wie zwischen Linux und Windows wechseln?

Ich habe mich bischen über Linux informier und würde gerne Ubuntu und Windows Vista als Dual-Boot laufen lassen aber ich habe noch nicht verstanden wie ich dann zwischen Windows und Linux wechsele? (Ich habe noch nichts Instaliert!)

...zur Frage

Linux ohne Windows installieren?

Kann man Linux installieren, ohne vorher Windows auf dem Rechner zu haben. Außerdem würde mich interessieren, ob dies auch über eine externe Festplatte funktioniert.

...zur Frage

Linux auf C oder D Festplatte?

Linux auf C oder D Festplatte?

Ich möchte Linux neben Windwos als Betriebssystem instalieren. C (mit Windows) ist bei mir die Hauptfestplatte. Soll Linux auf C oder D Festplatte gespeichert werden?

Habe gehört, dass wenn Linux auf D liegt, dass es dann zu Fehlern kommen kann.

Wenn es auch auf D geht, können diese Fehler (wenn ja, was für Fehler) entstehen?

...zur Frage

Kann ich ein Ubuntu einfach über mein Linux Mint installieren?

Ich habe ein Linux Mint 17.3 und ein Windows 10 auf meinem PC laufen. Ich kann aber nicht einfach Linux deinstallieren weil der Bootmanager dann mit weg ist. Kann ich also einfach ein Ubuntu auf die Linux Mint Festplatte "drüber installieren"

...zur Frage

Wie kann man ein Linux Betriebssystem auf eine Festplatte installieren?

Ich will mir ein Linux Betriebssystem zulegen, aber mein Windows 10 Betriebssystem ebenfalls behalten. Jetzt ist mein Plan, dieses Betriebssystem auf eine externe Festplatte zu installieren und es auch über dieses Festplatte zu nutzen. Ist dies möglich? Wenn ja, wie?

...zur Frage

Linux Live ohne Festplattenzugriff?

Hallo!

Ich möchte meinen PC von einem USB-Stick booten, auf dem Linux Live ist.

Aber Linux Live soll keinen Zugriff auf die Festplatte mit Windows 7 haben.

Grund...ich möchte nicht, das versehentlich Dateien bearbeitet, gelöscht oder welche erstellt werden. Ist es möglich die Festplatte vom Linux zu trennen ohne BIOS Konfigurierung vorzunehmen oder die Platte abschließen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?