(Linux)Festplatte nach Neuinstallation nicht beschreibbar

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Könnte tatsächlich ein Festplatten-Defekt sein.

Funktioniert es, wenn du die Festplatte austauschst?

Versuch mal, die SMART-Daten (Selbsttest-Daten) der Festplatte auszulesen. Wenn da nicht steht, dass alles in Ordnung ist, würde ich die Festplatte austauschen.

kururin 11.08.2014, 18:05

Habe mir nochmal die Arbeit gemacht, genau diese Festplatte an einen SATA-USB-Controller anzustecken und sie dann über USB zu benutzen. Darauf dann ein System installiert mit o.g. Belegung und es hat funktioniert. Ich hatte ein laufendes, fehlerfreies System. Die andere SSD (60 GB) ließ ich nach wie vor an SATA intern angesteckt. Hat alles funktioniert. Nur eben dass es so (über USB) keine dauerhafte Lösung ist.

Der SMART-Test hat keine Fehler ergeben.

0
kururin 11.08.2014, 18:49
@kururin

Edit 2: Nach einer weiteren Installation, beide Festplatten intern angeschlossen per SATA, geht gar nichts mehr. Der GRUB (der auf der 60 GB SSD liegt) sagt nur: "error: no such device: ....."

Wenn ich mit der SuperGRUB - LifeCD starte, findet auch dieser, Life-Bootloader kein System auf meiner Festplatten

seltsamerweise findet auch mein BIOS bzw. UEFI Setup meine 60 GB HDD nicht. Hat es aber früher. Auf der 60 GB HDD ist eine Bootflag aber drauf. Nur seltsamerweise auf einer neuen Partition, die ich nicht erstellt habe. Scheint wegen des Grubs bei der Installation gemacht worden zu sein

0

Hallo

erst:

/home auf eine 500 GB "normale Festplatte" (einzige Partition, ext4)

dann:

Mit PartedMagic gestartet und von der 500er die Partitionstabelle neu angelegt - Eine neue Partition über den gesamten Bereich erstellt (FAT32)

Mit der FAT32 wird es definitiv nicht gehen.

zeig doch mal:

df -hT
lsblk
fdisk -l
da das System nicht in /home schreiben kann.

Dann logge Dich doch als root ein um nachzusehen.

Ist meine Festplatte kaputt?
man fsck

Linuxhase

kururin 12.08.2014, 22:21

Ich habe leider wie gesagt kein laufendes System mehr, weswegen ich Dir nicht die Ausgaben mitteilen kann. Der Grub will nicht booten, weil er ein Gerät nicht findet. Ich habe seit der Installation aber nichts abgesteckt. Ich kann den Grub nicht neu installieren weil bei dem Aufruf von

sudo grub-install --root-directory=

nach Booten in ein Life-System eine Fehlermeldung kommt, dass stage 1 nicht richtig gelesen wurde. Ich habe das root-Dateisystem aber vorhin gemountet und das hat auch geklappt, also an falschem Aufruf oder falschen Bedingungen von/für "--root-directory" kann es eigentlich nicht liegen.

Die Festplattenaufteilung bei der Installation nehme ich natürlich manuell vor. Wo muss ich den GRUB hin-installieren? Auf die 60er SSD in den MBR? Die SSD wäre bei mir sda. Muss der GRUB nach sda oder auf eine die Root-Partition von dort ( sda1)? Bisher habe ich ihn auf sda gelegt. Dort hat es nicht funktioniert.

Edit 3: fdisk hat nun auf sda eine GPT Partitioning Table entdeckt. Ich denke mal, dass die vom Installer gemacht wurde. Liegt vielleicht hier der Fehler?

Edit 4: Ja, da lag der Fehler wohl. Der Installer wollte unbedingt GPT für meine Festplatten nutzen und hat eine weitere Partition mit FAT32 erzeugt, Mountpunkt: /boot/efi

Gelöst habe ich das Problem im Endeffekt, dass ich die geführte Installation genutzt habe und alles auf die 60 GB SSD habe installieren lassen. Danach habe ich meine 500er HDD wieder angesteckt und (die einzige Partition darauf) auf ext4 formatiert. Dann habe ich nach Anleitungen, die man überall bei startpage/Google findet, /home auf die neue Festplatte gelegt. "/etc/fstab" habe ich dazu auch bearbeiten müssen.

Danke für alle Antworten, falls noch jemand etwas dazu beitragen oder verlinken kann (für die korrekte Installation), bitte kommentieren.

0
Linuxhase 14.08.2014, 21:22
@kururin

@kururin

Ich habe leider wie gesagt kein laufendes System mehr

Dann nimm die Installations-CD von PartedMagic oder jeder beliebigen Live-CD/DVD.

Der Grub will nicht booten, weil er ein Gerät nicht findet.

Mit den verlangten Angaben kann man eruieren wo das Problem liegt.

sudo grub-install --root-directory=

Ohne Pfadangabe wird das nichts.

sudo grub-install /dev/sda

Den Parameter --root....kannst Du dir an der Stelle sparen.

nach Booten in ein Life-System eine Fehlermeldung kommt, dass stage 1

Welches Live-System ist das denn, wo noch GRUB1 (legacy) benutzt wird? - Nimm was aktuelles.

Wo muss ich den GRUB hin-installieren?

Von müssen kann ja gar nicht die Rede sein, aber der MBR der HDD von der zuerst gebootet wird (im BIOS eingestellt) ist die sichere Variante.

Muss der GRUB nach sda oder auf eine die Root-Partition von dort ( sda1)? Bisher habe ich ihn auf sda gelegt. Dort hat es nicht funktioniert.
  1. nach /dev/sda wäre der MBR Deiner 60er SSD
  2. nach /dev/sda1 wäre die root-Partition Deiner 60er SSD, was nur geht wenn diese auch den Boot-Flag hätte.
Dort hat es nicht funktioniert.

GRUB/UEFI muß auch zuerst auf diese Platte zugreifen.

fdisk hat nun auf sda eine GPT Partitioning Table entdeckt. Ich denke mal, dass die vom Installer gemacht wurde. Liegt vielleicht hier der Fehler?

Nein die aktuelle Version von gparted hat keine Probleme mit dieser Art der Partitionierung und die Dateisystemmodule schon lange nicht.

Der Installer wollte unbedingt GPT für meine Festplatten nutzen und hat eine weitere Partition mit FAT32 erzeugt, Mountpunkt: /boot/efi

hmm ich weiß nicht recht...muß ich mal am Wochenende erörtern.

Dann habe ich nach Anleitungen, die man überall bei startpage/Google findet, /home auf die neue Festplatte gelegt. "/etc/fstab" habe ich dazu auch bearbeiten müssen.

logisch das die fstab wissen muß welche Dateisysteme beim Systemstart eingehängt werden sollen, aber das ist nun wirklich ein leichtes Unterfangen.

Linuxhase

0

Was möchtest Du wissen?