Linux; steuerung der CPU-Lüfter...

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe Thinkfan noch nie benutzt. Ich überlasse das dem Kernel und dem Paket lm-sensors.

Wenn Du das Paket installiert hast, solltest Du in der Konsole erst mal sensors-detect laufen lassen. Denn nicht aller Sensoren des Thinkpads werden auf Anhieb von Debian erkannt. Entsprechende Module werden dann automatisch in die Datei /etc/modules aufgenommen. Bei meinen R61 musste dort coretemp eingetragen werden.

Empfehlenswert ist auch der SMAPI-Driver für die Thinkpads. Damit lässt sich das Ladeverhalten des Akkus steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich habe auch mal testweise Thinkfan installiert und konfiguriert und laufen lassen. Es funktionierte auch sehr gut

Das ist doch prima und löst Dein Problem, warum also dann:

Nun habe ich aber Thinkfan wieder deinstalliert

Doch nicht ernsthaft wegen:

weil ich nun doch etwas angst habe dass die thinkfan software abstürzt / crasht und dann der lüfter im schlimmsten fall komplett aus bleibt und dann eine CPU-Überhitzung verursacht.

Eine Software macht normalerweise keine Hardware kaputt ;-)

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pr0fessor
06.09.2014, 18:21

naja - doch genau deswegen - ich mache mir halt sorgen :D

was ist, wenn mal das thinkfan skript unerwartet stoppt oder ganz abstirbt? Dann wird doch im ungünstigsten fall der lüfter nicht mehr laufen und die CPU überhitzen oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?