Linux oder Windows 10 benutzt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was würdet ihr empfehlen? Ist Linux besser als Windows 10?

Mit Sicherheit ja, denn Linux-Distributionen leiden nicht unter der Daten-Sammelwut, die kommerzielle Betriebssysteme wie Windows oder OS X auszeichnet. Außerdem sind so gut wie keine Viren oder andere Schadsoftware unterwegs. Und sie kostenlos, ebenso wie die meisten Programme dafür.

Kann ich mit Linux all das machen wie bei Windows 10?

Jein, denn GNU/Linux bzw. eine Linux-Distribution ist kein Ersatz für Windows, sondern eine Alternative. Lies mal hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger/Brief_an_einen_Windowsnutzer

Was Du problemlos genauso machen kannst wie unter Windows: im Internet surfen, Multimedia bearbeiten, Office-Aufgaben erledigen (Briefe, Tabellen, Präsentationen, Datenbank), aber auch spielen. Zum Einen gibt es eine ganze Reihe von Spielen für Linux, zum Anderen lassen sich viele (leider nicht alle, aber dafür gibt es Listen auf WineHQ) Windows-Programme mit Hilfe von WINE unter Linux ausführen.

Herunterladen kannst Du (fast) Alles, das geht mit jedem Betriebssystem. Wenn Du aber meinst, ob Du es installieren kannst: siehe oben. 

Teamspeak gibt es auch für Linux, wegen Spielen musst Du mal im Internet schauen, WinRar brauchst Du nicht, da gibt es eigene Programme, die meist schon bei der Grundinstallation dabei sind.

Oder was genau ist Linux?

Für solche Fraegn gibt es Suchmaschinen wie Google oder Yahoo oder die Wikipedia!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Linux oder Windows 10 benutzt? Was würdet ihr empfehlen?

Wenn ich da wählen könnte wäre mir jedes GNU/Linux lieber als irgendeine Windows Version!

Kann ich mit Linux all das machen wie bei Windows 10?

Nein das kannst Du nicht. GNU/Linux ist kein Ersatz für Windows sondern eine Alternative dazu:

http://www.felix-schwarz.name/files/opensource/articles/Linux_ist_nicht_Windows/

Oder was genau ist Linux?

de.wikipedia.org/wiki/Linux

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausprobieren von Linux ist seit einigen Jahren kinderleicht.

Eine Linux DVD einlegen und davon booten, nun können alle enthaltenen Programme (Office, Browser, Fotobearbeitung, Chat, AppShop, MP3, Filmabspieler u.a.) bereits live genutzt werden  -  und zwar richtig und immer und nicht nur 30 Tage wie in der Windowswelt.

Die Bedienung von Mint (das beliebteste Linux - das ist auch einer meiner Favoriten) ist exakt wie bei Windos7. Eine komplizierte Einlernphase gibt es nur in den Köpfen derer, die sich nicht trauen, einfache Dinge gefahrlos auszuprobieren.

Funktionierende Schädlinge für Linux gibt es nicht, sagt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in seinen Publikationen. Wer für das Gegenteil Beweise hat, sollte diese unbedingt dem BSI zukommen lassen.

Unter https://www.linuxmint.com/download.php gibt es das DVD Abbild kostenlos und legal. Linux kann sogar auf einem USB Stift einfachst installiert werden - die interne Festplatte abstecken, den Stift stecken und auf Install klicken wenn der Mint Desktop erscheint. Der Stift bootet jeden Rechner der das kann künftig auf Wunsch mit dem hervorragenden Mint.

Ausprobieren ist wesentlich informativer als gut klingende Antworten zu erfinden um Punkte zu erschleichen.

Achtung: In jeder Linux Zeitschrift mit DVD ist die Betriebssystem Vollversion des beschriebenen Betriebssystems in der Maximalausstattung enthalten, diese darf beliebig oft legal installiert werden.

Wer W10 möchte, sollte die EULA mit einer 110 seitigen Liste von Einschränkungen vollständig durchlesen und sich genau überlegen, ob es gut ist, dass die Partner von Microsoft die Passworteingaben erhalten.

Die GPL-Lizenz von Linux kennt hingegen nur 4 Freiheiten - den Quellcode ändern zu dürfen, den Quellcode studieren zu dürfen, das Betriebssystem beliebig nutzen und weitergeben zu dürfen.

Konsolenbefehle werden unter Linux nicht benötigt, kundige Nutzer kommen damit aber schneller zum Ziel.

Der Softwaredownload findet bei Linux im sicheren Repository statt, enthalten sind für jedes der 20000 Programme eine Beschreibung, die Screenshots dazu, Nutzerwertungen und der Install Knopf. Ein Klick genügt um das Programm kostenfrei und sicher zu installieren; die Suche auf unsicheren Webseiten wie bei Win entfällt vollständig.

Einfach mal probieren - das kostet nix und tut garantiert nicht weh...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Linux ist, wie Windows eine Betriebssystem. Für deine Anwendung ist Linux ganz gut. Ich weiß nicht welche Spiele du noch willst. Aber die hier genannten laufen super.

TeamSpeak läuft auf Linux. CS ist für Linux gemacht und LoL läuft auch sehr gut mit Wine.

WinRAR brauchst du nicht, da die meisten Linux Distros die Funktionen von winRAR von selbst können.

Hast du weitere Fragen?

-ChrizZly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für das, was Du willst empfehle ich windows 10. 

Linux ist nicht schlecht , es basiert auf Unix und ist eher was für Büroanwendungen  oder Computerspezialisten  , die ernsthaft damit arbeiten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AliasX
24.11.2015, 22:27

Naja, zumindest die Valve-Spiele laufen auch unter Linux passabel. Man macht nichts falsch, wenn man Ubuntu zumindest einmal testet. 

1

>>zwei Betriebssysteme auf einer Partition, wenn man sich gut auskennt -ja>>       dann auch Linux und Winno auf einer Partition?????

PS: Bei Neukauf eines PC, mal ohne vorinstalliertes Betriebssystem, so kann man sich Linux als 1.tes System wählen und Windo in eine VM-Maschine für die neuesten Apps. Die VM jedoch für keinerlei Spiele (3D-Spiele)

Appro-po: wine für Spiele und alle *.exe: Ein wirklich tolles Programm - für mich zu toll, auf den ersten Blick. Gab mal Alternative, die Spiele und Office trennte (2 Programme), leider wieder aufgegeben --> dies war mir wieder symphaticher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seh Dir Distributionen von "DominikSoftware und TheRegRunner" auf youtube an.

Mit Wine kannst Du unter Linux viele Windowsprogramme runterladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch mal vorneweg:::Installation nach bestehendem Windows nur mit zweiter Festplatte. Für Newbies-Linuxer ist oft Windows ganz weg - wenn da steht "Delete Partition". Mit zweiter Festplatte geht das reibungslos  zumindest bei meiner Linux-Distribution. Für Newbies (((Ubuntu oder gar Linux Mint)))

Noch etwas: Für meine Begriffe soll er dringend bei Win 10 bleiben. Viele größere Neuerungen (Apps und Steam,Origin, Uplay) funktionieren nicht - obwohl es da immer wieder sowas dann doch funktioniert. (etwas Aufwand wird trotzdem nötig sein) Dann bitte wirkliche Neuerungen (fast Systemrelevant) erst nach längerem überprüfen der Linuxexperten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linuxhase
25.11.2015, 06:04

@AlGor4x

Installation nach bestehendem Windows nur mit zweiter Festplatte.

Das ist falsch!

Selbstverständlich kann man auch mehrere Betriebssysteme auf einer einzigen Festplatte haben, und wenn man sich gut auskennt auch auf einer einzigen Partition.

Linuxhase

1

mit linux kannst du vermutlich nicht lol spielen, ansonsten geht glaube ich alles.

Oder was genau ist Linux?

deswegen würde ich es dir trotzdem nicht empfehlen. linux ist deutlich komplizierter als windows (hat aber auch einige vorteile). wenn man sich nicht ordentlich damit beschäftigt, dann wird es mit linux entweder sehr schwer oder man hat nach zwei tagen seinen computer komplett mit viren verseucht...

nimm windows 10

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabbelist
24.11.2015, 20:39

Linux ist einfacher und unkomplizert zu bedienen. Es ist schwer möglich das System mit Viren zu verseuchen.

3
Kommentar von Linuxhase
25.11.2015, 06:08

Hallo

wenn man sich nicht ordentlich damit beschäftigt, dann wird es mit linux entweder sehr schwer oder man hat nach zwei tagen seinen computer komplett mit viren verseucht...

Dummes Gewäsch, es gibt keine Viren die man sich bei Linux einfangen könnte.

Den Kopf zum denken zu verwenden ist aber nie verkehrt.

Linuxhase

4

Was möchtest Du wissen?