Linux Netzwerkdrucker geht nicht

2 Antworten

Das ist ja ein toller Drucker für Profis, nur dumm, wenn er nicht richtig eingerichtet / konfiguriert ist ! Das "w" am Ende steht für WLAN on board. Ihr habt doch sicher einen Internetzugang mit DSL-Router und WLAN ? Wenn ja, dann muss der Drucker an die WLAN-Infrastruktur des Heim- ( Firmen-) Netzwerkes angebunden werden. Dieser Anschluss stellt dann die Netzwerkdruckfunktion für alle am Netzwerk angeschlossenen Computer, auch für die über Kabel angeschlossenen ! Wie es jetzt ist, habt ihr den schönen Netzwerkdrucker zum simplen Arbeitsplatzdrucker via USB gemacht. Die Windowsfreigabe ist ein krummer und billiger Ersatz, den von Haus aus schon netzwerkfähigen Drucker anders netzwerkfähig zu machen und das ist das Problem ! Wenn kein WLAN vorhanden ist, muss ein WLAN-Accesspoint oder WLAN-Router her, um das schöne Gerät als echten Netzwerkdrucker verwendbar zu machen. Diese kleine Änderung wäre im Sinne des Fortschrittes und der Firma und macht den Drucker kabellos und damit platzunabhängig und er kann obendrein betriebsystemunabhängig von vielen verschiedenen Geräten benutzt werden. So gehts jedenfalls nicht !

Versuch den Drucker mal an den Router anzuschliessen! Das Problem wenn er an einem Windows Rechner hängt muss dieser Rechner auch an sein! Und man muss den Drucker Freigeben für andere Nutzer im Netzwerk!

Wenn du den Drucker an den Router klemmst und über einen x beliebigen Rechner als Netzwerkdrucker Konfigurierst dürftest eigentlich kein Problem mehr haben, und es muss nicht ein extra Rechner dafür an sein wo der Drucker dran hängt!

Der Windows Rechner ist an und der Drucker für alle freigegeben :/ und abmachen geht nciht weil der Drucker EIGENTLICH zur Firma meines Vaters gehört

0
@TamaraUknow

Frag "die Firma" doch mal, ob nicht evtl. eine kabellose Nutzung des Druckers möglich wäre, das wäre doch ein Kabel weniger... Und XP ist doch sowieso überholt ;).

0

Das Problem ist, dass die Windowsfreigabe für Linux nicht direkt genutzt werden kann ! Es gibt da eine Möglichkeit mit Samba(client), aber das ist kompliziert zu konfigurieren und eine wacklige, wenig fehlertolerante Angelegenheit, nicht zu empfehlen.

Genau für solche Fälle gibt es ja echte Netzwerkdrucker und ihr habt das Glück, das eurer einer ist ! Er muss nur als solcher richtig eingerichtet werden, dann wird es auch funktionieren !

1

Was möchtest Du wissen?