Linux Mint: MATE oder Cinnamon?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo

Nach etwas Recherche habe ich mich bislang für Linux Mint (Nadia) entschieden

Was für Einsteiger/Umsteiger sicher keine schlechte Wahl sein, es gibt die Version die auf dem weit verbreiteten Ubuntu basiert und die andere die auf Debian basiert.

jedoch werden mir hier verschiedene Desktop Varianten angeboten.

  • Mate ist ein Fork (Abwandlung) des alten Gnome 2.x Desktop und hat damit eine schörkellose Schlichtheit mit wenig Ressourcen-Verbrauch, ist also eher für Computer mit schwacher Leistung vorgesehen.

  • Cinnamon ist eine komplett eigene Entwicklung mit Einflüssen des moderneren Gnome3 bzw. Unity Desktop. Dadurch bedingt benötigt es mehr Leistung und Speicher und sollte die Wahl sein wenn Du es auf einem leistungsfähigen Rechner installieren möchtest.


Das einfachste ist, wenn Du Dir jeweils eine Live-Version von beidem downloadest und den besagten Computer damit bootest. So kannst Du gleich sehen ob Dir der Eine oder der Andere mehr zusagt.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lorwyll 28.03.2013, 11:23

Soweit danke für den Beitrag.

Ich möchte das OS auf einem Netbook mit gerade mal 1,6 ghz und 1gb Ram laufen lassen. Dann wäre Mate eventuel doch eine bessere Wahl.

Des weiteren würde mich am Rande interessieren ob man bei Cinnamon die Theme Farben ändern kann. Ich habe nichts gegen die Dunkelgraue Leiste aber kann man diese nicht einfach auf Weiß stellen? Hört sich nach einer typischen Frage eines Windows Benutzers an :)

Gruß Lorwyll

0
Linuxhase 29.03.2013, 01:50
@Lorwyll

@Lorwyll

Dann wäre Mate eventuel doch eine bessere Wahl.

Dann probiere es halt zuerst aus.

Des weiteren würde mich am Rande interessieren ob man bei Cinnamon die Theme Farben ändern kann.

  • Ja kann man.
  • Es gibt in der Standard-Installation afaik 6-8 Themes, es lassen sich weitere mit einer bestehenden Internetverbindung herunterladen.

http://mate-desktop.org/

Linuxhase

0

Servus,

leider kann ich Dir nicht all zu detailierte Unterschiede zwischen Mate und Cinnamon mitteilen. Zumal ja die Macher von Mint alles unternehmen, dass Beide so ziemlich gleich aussehen. Ich weiß, dass Mate wohl ein Nachfolgeprojekt von Gnome2 ist, da mit der Entwicklung von Gnome3 die V2 eingestellt wurde und Cinnamon ist ein Fork von Gnome3. Du kannst ja mal auf Wikipedia nach Mate und Cinnamon suchen, ich bin mir sicher da findest Du noch mehr Details.

Ich selber nutze Cinnamon, allerdings habe ich noch Mint13 Maya. Das ist eine LongTerm Version, die 4 Jahre lang mit Updates versorgt wird. Ich habe nämlich keine Lust, alle halbe Jahre eine neue Version aufzuspielen. Ich kann sagen, ich bin sehr zufrieden damit. Hier und da gibt es noch kleine Zipperlein. z.B. sehe ich im Moment den Loginscreen nicht, wenn ich den Rechner aus dem Schlaf hole und manchmal bleibt von einem Fenster noch ein Rest am Desktop kleben. Das stört mich aber nicht weiter. Beim Login gebe ich blind mein Passwort ein und Cinnamon kann man einfach neu starten ohne ein Programm zu beenden. Vermutlich hat das alles was mit meiner Grafikkarte(AMD) zu tun, da ich die Probleme auf meinem Laptop(Intelgrafik) nicht habe. Wenn Du also die Wahl hast, dann kann ich Dir nur eine Grafikkarte von NVidia empfehlen, die wird momentan besser unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lorwyll 26.03.2013, 12:47

Soweit schonmal vielen Dank, habe schon gelesen das Cinnamon Probleme mit der Unterstützung von Grafikkarten hat. Vermutlich wäre es Zukunftsorientierter sich für den Gnome3 Fork zu entscheiden :/

0
Lioxen 26.03.2013, 13:09
@Lorwyll

Ich denke eher nicht, dass die Grafikproblemchen an Cinnamon liegen, sondern eher an den Treibern der Grafikkarte. Ich nutze die Opensource Treiber für AMD Grafikkarten, da ich mit den Closed Source bei Mint 12 noch mehr Probleme hatte. Bei Mint13 habe ich die Closed Source Treiber dann gar nicht ausprobiert, weil ich einfach ein funktionierendes System brauche und nicht ewig rumfrickeln wollte. Da ich auf der Kiste eh nicht spiele, reichen mir die Open Source Teiber völlig aus.

0
Linuxhase 26.03.2013, 18:53
@Lorwyll

@Lorwyll

habe schon gelesen das Cinnamon Probleme mit der Unterstützung von Grafikkarten hat.

Unsinn, wenn es Probleme gibt, dann liegt das keinesfalls am Desktop.

Vermutlich wäre es Zukunftsorientierter sich für den Gnome3 Fork zu entscheiden :/

Das ist Cinnamon!

Ich selbst benutze, neben meinem openSUSE und anderen Distributionen, auch Linux-Mint 14 mit Cinnamon und es läuft alles bestens.

Linuxhase

0

ich würde beides mal ausprobieren.

Meine Erfahrungen mit MATE sind nicht gut, ich hatte den Eindruck (und der muss nicht richtig sein) dass alles sehr langsam geht .........

Wobei ich nicht Mint-Nutzer sondern Ubuntu-Nutzer bin .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin leider kein Profi, aber Cinnamon ist einfach nur eine andere Desktopvariante. Probier einfach beides mal aus bzw. schau dir welche auf Youtube an (Reviews).

Und noch was, Linux ist KEIN Unix. Es basiert zwar auf Unix, ist es allerdings nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine frage des Geschmacks. Ich verwende Mate 15 und bin gut zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?