Linux mint KDE Internet und sound Problem

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

einfach etwas neues installieren, ist zwar auch eine Lösung, das ist aber so, als müssen man ein neues Auto kaufen, wenn mal ein einen platten Reifen hatte.

Zugegeben, viele Literaturstellen beschreiben wirklich nur noch so wie du es getan hast.:

Ausserdem hat sich im Menü unten links bei der Auswahl verlassen die Anordnung geringfügig verändert.

Linux bietet als Betriebssystem glücklicherweise aber mehr als Registrierkarten und "Schwerer Fehler".

Netzwerk und Sound deutet auf ein unvollständiges Initialisieren beim Hochfahren hin. Da gibt es unter /var/log/ die Datei boot.log . Darin kann man mal stöbern und vielleicht erkennen, ab welchem Script die Initialisierung abgebrochen wurde.

Weiterhin gibt es dort die Datei messages mit vielen Einträgen. Auch hier können Hinweise zu finden sein.

Man sollte auch prüfen, ob der Netzwerkkarte eine IP-Adresse zugeordnet wurde. ifconfig ist der zugehörige Befehl.

Auch wenn du bereits auf eine andere Distribution umgestiegen bist, meine Hinweise kannst du dir ja merken.

Ja es war schon etwas unnötig gleich die Distro zu wechseln aber da schon vorher einige dinge nicht funktionierten, und mein Freund Debian hat und es mir empfohlen hat bin ich auf Debian umgestiegen und es gefällt mit besser. ;)

0
@minewar

@minewar

aber da schon vorher einige dinge nicht funktionierten

Wenn etwas nicht funktioniert, dann hat das bei mehr als 95% nichts mit der Distribution zu tun!

So das der Wechsel von einer auf die andere da zwar helfen kann, aber beileibe nicht gegeben ist. Ähnliches wie einen Neustart des Systems durchzuführen und auf eine spontane Selbstheilung zu hoffen.

und es gefällt mit besser. ;)
  • Was genau gefällt Dir denn, geht es um das Aussehen?
  • Das Desktop-Enviroment als Ganzes?
  • Den Fenstermanager?
  • Das verwendete Desktop-Theme?
  • Das benutze Icon-Theme?
  • Das Mauspfeil Thema?
  • Das Hintergrundbild?
  • Die verwendeten (grafischen) Konfigurationsprogramme?
  • oder um was genau?

Linuxhase

0
@Linuxhase

Naja, am meisten gefällt mir dass nach dem Upgrade auf Jessie alles funktioniert! Ausserdem funktionieren mehr Programme au Debian die mit Mint nicht kompatibel waren. So von dem graphischen Aspekt hat sich für mich nicht viel geändert!

0
@minewar

es war nicht mein Anliegen, dich bei Mint zu halten. Die Ubuntu-Linie mag ich ohnehin nicht. Mit dem Ausprobieren aller möglicher Distributionen lernt man etwas, falls man nicht nur die Oberfläche als "schön" oder "schlecht" bewerten will, zum Arbeiten ist diese Strategie aber nicht geeignet. Wer sein System gefunden hat, der sollte sich da schon hinein knien. Andere kochen auch nur mit Wasser.

0
@minewar

@minewar

Du bist von Linux-Mint auf Debian umgestiegen weil:

....nach dem Upgrade auf Jessie alles funktioniert!

Das ist unlogisch, denn man sagt ja auch nicht:

Ich bin von Skoda auf VW-Golf umgestiegen weil der Umstieg von Golf 6 auf Golf 7 funktioniert.


  • Auf meinem Thinkpad hatte ich vergangene Woche ** Linux-Mint 17** installiert und hatte damit weder Sound (ich hörte keinen Ton) noch funktionierte mein W-LAN.
  • Dann habe ich Linux-Mint 13 drüber (also statt dessen) installiert und auf damit ging der Sound dann.
  • Das ist unlogisch, denn es werden aus dem Kernel keine Module entfernt wenn einen neuen gibt, ergo liegt es an den default Konfigurationsdateien, so das hier der Distributor "schlecht gearbeitet" hat.
  • Als Dualboot habe ich Puppy-Linux 5.7installiert und auch da ging der Sound ootB.

Aber was hattest Du denn installiert das Du es auf Jessie upgraden konntest?

Ausserdem funktionieren mehr Programme au Debian die mit Mint nicht kompatibel waren.

Da würde ich gerne mehr erfahren, welche das sind und was Du mit inkompatibel meinst.

So von dem graphischen Aspekt hat sich für mich nicht viel geändert!

Ob man Kweezy benutzt oder Kubuntu oder openSUSE mit KDE oder egal was mit KDE, dann ist es eben KDE was man sieht - logisch.

Linuxhase

0

@guenterhalt

Weiterhin gibt es dort die Datei messages

Nicht bei Ubuntu und seinen 89 Forks, dort ist es eher die syslog, welche die Informationen bereithält.

Linuxhase

1

Ja ich hab jetzt einfach Linux Debian installiert da dies stabiler läuft!

Kann ich nur bestätigen!!

0

Hallo

Aber jetzt geht das Internet und der Sound nicht.
  • Das diese beiden Sachen nichts miteinander zu tun haben sollte aber klar sein.
  • Wenn nun also gleich zwei Dinge nicht mehr richtig Arbeiten, ohne das Du wissentlich etwas am System verändert hast, dann liegt es nahe dass das mit automatischen Updates zu tun hat.

Gab es denn solche?:

grep 'install ' /var/log/dpkg.log
Über lan funktioniert es auch nicht

Na dann zeig doch bitte mal:

ping -c1 74.125.136.94 || ping -c1 <a href="http://www.google.de">www.google.de</a>
route -n

Das zeigt ob Du überhaupt noch aus Deinem Subnetz heraus kommst und wie. Daneben kann man mal nachsehen ob Deine Hardware richtig erkannt wird:

lspci -nnk | grep -iA2 net

und falls es um einen W-LAN oder UMTS Stick geht:

lsusb | grep -i wireless

Linuxhase

Was möchtest Du wissen?