Linux Mint 17,3- Grub Bootloader kommt nicht..?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wo hast du denn Grub hingeschrieben? /dev/sda oder woanders hin? Und was für für n Bios verwendest du? n richtiges Bios oder son uefi gedöns?

Eine "Testversion" von Linux gibts nicht....

Also lässt das vermuten,  dass deine letzte Setup-Aktion, welche diese Meldung ausgegeben hat,  die Installation, bzw. das Upgrade zu Windows 10 gewesen ist ??

Wenn auf einem Dualboot-System der Windowsteil upgegradet / geändert wird,  löscht das rücksichtslose, egoistische Windows den Bootsektor und installiert seinen eigenen neuen Bootloader.  Dieser Windowsbootloader kann jedoch kein Linuxsystem starten...

Das System und die Daten sind alle noch da, nur der Linux-Bootloader ( wahrscheinlich GRUB ) ist weg und muss neu installiert werden.

Starten von einer Linux Lve-DVD.  Root-Dateisystem auswählen, Shell ausführen.  In der Shell installiert  grub-install /dev/sdax  (x der Buchstabe, welcher die roor-Linuxpartition entspricht)  den GRUB-Bootloader neu.  Wenn das dannach immer noch nicht funktioniert, ist die Bootkonfiguration üngültig (geworden).  grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg erstellt eine neue Bootkonfiguration und schreibt sie in die Default-Konfigurationsdatei.   Dannach sollte das wieder funktionieren und beide Systeme startbar sein,,,,

Was möchtest Du wissen?