Linux Mint 15 startet in der virtuellen Maschine nicht?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Um erst einmal zu testen, ob mir Linux überhaupt gefällt und welche Desktop Version ich verwenden möchte habe ich mir eine virtuelle Maschine erstellt.

  • Welche Virtualisierung?
    • VirtualBox?
    • VMWare?
    • Microsoft Virtual Maschine?
    • etwas anderes?

Wenn ich dann aber auf Start Linux Mint klicke passiert absolut garnichts.

Passiert wirklich nichts oder nur nichts sichtbares?

Ich kann in der virtuellen Maschine nichts mehr anklicken und das Bild ist wie eingefroren.

Also passiert doch etwas, was siehst Du denn was Du anklicken könntest?

Bitte helft mir wenn ihr irgendeine Idee habt wie ich mein Problem umgehen kann bzw. was ich falsch mache.

Wenn Du unter Linux dieses Problem hättest würde ich zu den Logfiles weisen, aber in diesem Fall.... Grummel

Versuche mal im "Startmenü" die TAB-Taste und dann die F6 zu drücken um die Parameter die an den Kernel übergeben werden, zu sehen und zu bearbeiten.

quit splash --

entfernen.

Linuxhase

Also 1.ich benutze Oracle VM virtualBox. 2.Es passiert nichts sichtbares denn der Bildschirm bleibt gleich, also sehe ich das Startmenü. 3. :D deswegen will ich ja Linux;) Wenn ich auf anstatt auf start linux mint auf linux mint competitive mode klicke erscheint diese schwarze CMD Ansicht( keine Ahnung wie ich das nennen soll;)). Dort steht dann: Loading /casper/vmlinuz........ Loading /casper/initrd.lz.........................................................ready. This kernel requires the following features not present on the CPU: pae Unable to boot - please use a kernel appropriate for your CPU.

Ich hab absolut kein Plan was das heißen soll aber ich denke es ist vllt. wichtig um das Problem zu lösen oder ist mein "Kernel" einfach nicht kompatibel oder so was?:D Achja danke das du mir versuchst zu helfen:D

0
@Lathos

Wenn ich wie von dir beschrieben quit splash -- entferne wird genau dieselbe Meldung wie ich oben schon erklärt habe angezeigt.

0
@Lathos

@Lathos

2.Es passiert nichts sichtbares denn der Bildschirm bleibt gleich, also sehe ich das Startmenü

Das hier: kritikblogger.de/wp-content/uploads/2011/05/linux-mint-install1.jpg?

  1. :D deswegen will ich ja Linux;)

Wegen der Logdateien?

Wenn ich auf anstatt auf start linux mint auf linux mint competitive mode klicke erscheint diese schwarze CMD Ansicht( keine Ahnung wie ich das nennen soll;)).

  • Du meinst sicher compatibility mode richtig?
    • Denn das was Du schriebst heißt: wettbewerbsfähig ;-)

This kernel requires the following features not present on the CPU: pae Unable to boot - please use a kernel appropriate for your CPU.

Dann versuchst Du eine 64-bit Version und hast aber nur eine 32-bittige Maschine, ergo mußt Du wohl die 32-bit Version herunterladen & installieren.

Ich hab absolut kein Plan was das heißen soll

Da hilft beispielsweise der

Google Übersetzer: Dieser Kernel erfordert die folgenden Features nicht vorhanden auf der CPU: pae kann nicht booten - bitte verwenden Sie einen Kernel entsprechend Ihrer CPU.

Das ist doch wirklich eindeutig genug wenn man es so liest oder?

Linuxhase

1
@Lathos

@Lathos

Wenn ich wie von dir beschrieben quit splash -- entferne wird genau dieselbe Meldung wie ich oben schon erklärt habe angezeigt.

Logisch!

Linuxhase

0
@Linuxhase

Ja das ist eindeutig:D Nur das das ja schon die 32-Bit Version ist:/

0
@Lathos

@Lathos

Nur das das ja schon die 32-Bit Version ist:/

  • Die ISO-Datei ist möglicherweise beschädigt, oder falsch benannt.
    • Berechne doch mal die md5-Summe und vergleiche diese mit derjenigen, die auf der Distributoren-Seite angegeben.
  • Daneben kannst Du mal eine beliebige, andere 32-bit Distribution versuchen um sicherzustellen das der Fehler nicht doch an Deinem Virtualbox bzw. dessen Konfiguration liegt.

Linuxhase

0
@Linuxhase

Ich habe es schon mit Linux Mint 15 mate versucht doch auch da passiert genau dasselbe-.-. Welches Programm würdest du mir denn empfehlen um die MD5 Summe auszurechnen?

0
@Lathos

so die md5 summen sind genau die selben. Ich hab noch glaube ich noch jmd. mit dem selben Problem gefunden, da das Forum aber auf English ist verstehe ich nicht wie es gelöst wurde... http://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?f=90&t=134109

vllt. hilft dir das ja mein Problem zu verstehen oder du erkennst was die Lösung sein könnte.

0
@Lathos

@Lathos

  • Im ersten Link geht es um Linux-Mint 15 und nicht um die 16.
    • Daneben wird noch erwähnt das PAE seit der 14er Version nicht mehr dabei ist.
    • In der Version 16 scheint das wieder "repariert" zu sein
  • Was soll ich sagen, ich kann Linux-Mint 16 in Virtualbox starten.

Das beste wird sein entweder bei der alten 14er zu bleiben oder die neue Version zu installieren.

Linuxhase

0

Welchen Hypervisor setzt du denn ein? VMware? VietualBox? VPC?

@Daniel Lehner

Mein bildschirm bleibt ja nicht schwarz.. Es tut sich einfach nichts wenn ich auf Start linux klicke. Das Problem muss doch dann irgendwo beim Booten liegen(oder?) , denn wenn ich auf Start in combatible Mode klicke erscheint diese schwarze CMD Ansicht. Dort steht dann: Loading /casper/vmlinuz........ Loading /casper/initrd.lz.........................................................ready. This kernel requires the following features not present on the CPU: pae Unable to boot - please use a kernel appropriate for your CPU. Also stimmt doch irgendetwas mit meinem Kernel(was auch immer das ist;)) nicht?

0

Virtual Box..

0

Was möchtest Du wissen?