Linux installieren wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Installation, Partitionierung, Bootmanager - Praxis: Linux und Windows 7 im Parallelbetrieb

Windows 7 und Linux lassen sich problemlos auf einem System betreiben. Wer die Betriebssysteme gemeinsam einsetzen will, sollte bei Boot-Managern, Partitionierung, Installation und Einrichtung jedoch einige Punkte beachten, wie unser Praxisbetrag zeigt. (...) http://www.tecchannel.de/pc_mobile/windows/2035573/windows_praxis_linux_und_windows_7_im_parallelbetrieb/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
guenterhalt 12.07.2014, 21:59

warum muss man Linux-Anfänger/Einsteiger eigentlich mit unnützen Dingen dazu bringen, Linux nicht zu installieren?

Reicht es nicht zu schreiben:

  1. Distribution auswählen

  2. ISO herunterladen und auf DVD brennen

  3. DVD mit dem ISO booten

  4. Fragen gut durchlesen ( damit Windows überlebt) und das "Richtige" auswählen ( notfalls Installation rechtzeitig abbrechen und nochmal fragen)

  5. Installation ausführen

  6. freuen

1

Hallo raceboy,

Da es die unterschiedlichsten Linuxdistributionen gibt, solltest du dich zuerst informieren, welche zu dir passt. Das geht am Besten auf der Seite

www.distrowatch.com

Da findest du gute Kurzbeschreibungen, alle weiterführenden Links und ein Ranking der 100 populärsten Distributionen.

Um dir eine Gute Antwort geben zu können, solltest du aber mehr mitteilen:

  • Wie leistungsfähig ist dein Computer?
  • Welcher Prozessor (PAE-tauglich?), welche Taktfrequenz, wie viel Kerne?
  • Wie viel RAM ist verbaut?
  • Welche Grafik? Onboard, Nvidia oder AMD/ATI?
  • bearbeitest du Videos, machst du viel mit Musik, Office-Arbeiten, Internet, spielst du moderne Computerspiele?

Ich empfehle dir 2 Distributionen, die erst vor kurzem ein neues Release veröffentlicht haben und von Linux-Anfängern, die von Win 7 (oder älteren Versionen) her kommen, intuitiv zu bedienen sind und für Video und Audio alle notwendigen Codecs mitbringen. Es sind LTS-Versionen (Long-Time-Support) und werden bis 2019 mit Updates versorgt.

  1. Xubuntu 14.04 in 32 oder 64bit, basierend auf Ubuntu. Es verwendet den XFCE-Desktop und läuft auch auf älterer und nicht so leistungsfähiger Hardware sehr schnell und flüssig.

  2. Linux Mint 17 mit 4 verschiedenen Desktops erhältlich (Cinnamon, Mate, KDE, XFCE). KDE verlangt einen leistungsfähigeren Computer, Cinnamon und Mate sind nicht so anspruchsvoll, auch hier mein Favorit XFCE für ätere Computer.

Lade dir eine der beiden Versionen herunter und brenne sie auf DVD. Dann bootest du deinen PC von dieser DVD in den sogenannten Live-Modus und testest erstmal. An deinem Windowssystem wird noch nichts verändert. Wenn du installieren möchtest, kannst du damit aus dem Live-Modus heraus beginnen.

Ohne Erfahrung mit dem Partitionieren einer Festplatte musst du dich nach der Sprachauswahl, wenn dir verschiedene Installationsmöglichkeiten angeboten werden, für die Variante entscheiden, die eine Installation neben dem bereits installierten Windows vorschlägt.

Dabei wird ein Bootmanager auf der Festplatte installiert, der in Zukunft nach dem Einschalten des Rechners gestartet wird und dir die Auswahl anbietet, ob du Windows oder Linux starten möchtest.

Hast du noch Fragen oder passiert während der Installation etwas unvorhergesehenes, (du kannst die Installation jederzeit abbrechen bis zur Auswahl der Installationsart, ohne dass etwas verändert wird, danach nicht mehr) dann melde dich.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

festplatte splitten, also aus 1 festplatte 2 machen. auf 1 linux auf der anderen windows

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
guenterhalt 12.07.2014, 21:53

man kann nicht aus einer Festplatte 2 machen!

auf 1 linux auf der anderen windows

Ist das ein Satz?

Was soll @raceboy2014 mit der gesamten Antwort anfangen ?

So wird Linux nun wirklich nicht installiert.

0

Live Boot-Disc erstellen. Lad dir Ubuntu oder Linuxmint herunter und brenne die Iso auf einer DVD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?