Linux installarion optimieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Undzwar ist es mir passiert, dass ich ein Programm im /bin Ordner löschen wollte, bzw einen Ordner

Warum das denn? - Wenn da was raus soll muss man es deinstallieren.

Jedoch habe ich diesen Ordner dann vergessen anzugeben und schwupps ist der /bin Ordner von der Bildfläche verschwunden...

  • dumm gelaufen. Viel Lerneffekt beim Neu installieren.

OK, mal im Ernst: Du kannst das Verzeichnis /bin gar nicht löschen weil sich darin mindestens ein Programm befindet das darin liegt (rm). Du kannst aber /home/USER/bin löschen.

Ich habe darauf einfach eine LiveCD gestartet und einen anderen Ordner
rüberkopiert, jedoch macht Linux ab dem Punkt des Netzwerk Inits nichts
mehr..

Wenn Dein Live-System nicht die gleichen zueinander kompatiblen Dateiversionen hat, dann ist das normal.

nur würde ich es nicht gerne immer neu einrichten wollen, sondern würd gerne das Userverzeichnis behalten.

Dann übernehme halt die /home Partition sofern Du eine solche hast.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mit dem Löschen klingt unlogisch. Verschreiben kann man sich schon mal. Deshalb sitzt der schlimmste Virus immer vor dem Monitor.
In meiner Installation gibt es auch kein Unterverzeichnis unter /bin und auch nur einige Binaries, die direkt dort liegen. Der größte Teil ist nach /usr/bin/ verlinkt.
Was hat aber ein Directory wie /bin/ auf der Bildfläche zu suchen oder verstehst du unter Bildfläche einen Dateimanager?
Lass bitte niemanden hören, wenn du wirklich alles als root auf der grafischen Oberfläche ausführst. Das ist ein no go.

Der Teil mit dem User-Verzeichnis würde sehr einfach zu beantworten sein, wenn du die schon oft hier bei gutefrage zu lesenden Hinweise zum Anlegen einer separaten Home-Partition beachtet hättest. Die wird dann bei einer Neu-Installation einfach nicht formatiert.
So bleibt wohl nur /home/ auf einen geeigneten Datenträger zu kopieren und nach der Installation wieder einzuspielen.

Ratsam ist auch das Directory /etc/ zu sichern. Dort sind bekanntlich viele Konfigurationsdateien vorhanden, man auch wieder zurückholen oder zumindest Teile davon übernehmen kann.  

Auf meinem PC habe ich übrigens immer 2 Linux-Systeme. Da ist die Benutzung einer Live-CD kaum mal notwendig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerlochi
22.11.2016, 17:29

Ok, also erstmal meinte ich mit Bildfläche den PC, Metapher :D. Es war auch der /usr/bin Ordner, habe aber bin geschrieben da ich dachte man würde es so einfacher verstehen, aber lag da falsch und habe es warscheinlich komplizierter gemacht. Aufjedenfall habe ich einfach mal neu installiert und habe die User Partition einfach mal verlegt. Jedoch kam jetzt ein weiteres Problem, Windows hat sich so frech wie es ist einfach vor Linux geschoben, Grub wird nicht gestartet. Das hatte ich bis jetzt noch nie :-/.

0
Kommentar von gerlochi
22.11.2016, 18:36

Grub wurde installiert und die Bootreihenfolge war nicht richtig eingestellt, hat sich wohl verschoben, wie auch immer, jetzt geht es wieder und das blöde Windows ist nicht mehr so frech (bitte nicht ernstnehmen :D).

0

Was möchtest Du wissen?