Linux im Vergleich zu Vista

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst ohne weiteres Windows und Ubuntu Linux zusammen auf Deinem Rechner installieren. Beim Booten wirst du im grub boot-loader einfach gefragt, ob du Linux oder Windows installieren willst. Am besten erst Windows und dann Ubuntu Linux installieren. Ubuntu Linux kümmert sich dann hervorragend um die Partitionierung.

Habe seit vier Jahren nur noch Ubuntu. Wer nicht Spiele zocken will, ist bei Ubuntu Linux ganz richtig. Office, Bildbearbeitung, Musik, Server, Programmierung, Compiler, Spiele ... alles umsonst und definitiv fortgeschrittene Software vergleichbar mit dem Niveau der Software unter Windows.

Bezüglich Windows Spielen kann ich noch hinzufügen, dass ich vor zwei Jahren unter Ubuntu Linux "Call of Duty 4" sowie 'Worms reloaded" installiert hatte. Call of Duty 4 funktionierte erstaunlich gut, bei Worms ging der Sound nicht. So etwas wird unter Linux dann emuliert mit der Software Wine, die die .exe dann unter Linux installiert.

Wer dann noch kleine Shell Scripte schreiben kann, ist in der Lage sich den Alltag mit dem Rechner deutlich einfacher zu gestalten. Ebenso können über die Shell relativ einfach mehrere Programme miteinander verbunden werden, siehe z.B. ein Script, das PDF Dateien in MP3 Dateien umwandeln kann: http://forum.ubuntuusers.de/topic/pdf-datei-in-mp3-datei-konvertieren-pdf2mp3/

Fazit: Ich kann es definitiv empfehlen, gerade auch für Hausfrauen, die nur Musik, E-Mail, Textverarbeitung und Internet benötigen, ist es ein absolut stabiles und sicheres System.

rostock80 15.06.2011, 09:21

"...einfach gefragt, ob du Linux oder Windows booten willst."

0

Du hast nicht viel dazu gefunden? Ich empfehle dir zum Anfang ubuntu 10.04, oder 10.10. Das kannst du direkt über Windows installieren und dann beim Booten auswählen. Wenn du gar nicht mit klar kommst, kannst du über Windows sogar wieder deinstallieren. Tausende Tipps findest du im ubuntuusers/ubuntuwiki forum. Einfach kurz nach googeln, dann wirst du fündig. Ubuntu 11.04 ist noch zu frisch, um es als gutes Beispiel für einen Linuxtest zu nehmen.

Das "beste Betriebsystem" wird weitestgehend duch den Einsatz des Computers bestimmt.

Zweifelsohne sind UNIX Distributionen in der Regel schneller, tendenziell stabiler als Windows und kommen mit weniger hochgezüchteter HW aus.

Andererseit habe ich den Eindruck, dass UNIX Betriebsysteme einen höheren Anspruch in Sachen Kenntnisse der Internas an den Benutzer stellen, will man das System ausreizen. Es gibt jedoch auch kommerzialisierte UNIX Distributionen. Ich denke da etwa an RedHat Linux. RedHat Linux präsentiert sich sehr ähnlich wie Windows ist aber auch nicht mehr völlig kostenlos zu haben.

Was das BESTE ist hängt stark davon ab was du mit dem Rechner machen möchtest. Ansonsten spricht nichts dagegen Linux und Windows parallel zu installieren.

Also ein Vergleich:

Linux-Distribution:

Volles Office und weitere cirka 30000 Programme mit dabei als Vorteil.

Antivirenlösung auch gratis mit dabei

Stabiler und sicherer gegen Befall mit Viren

Ausbreitung der Viren ist extrem verringert durch die Struktur und dadurch das 98% aller Viren garnicht unter Linux funktionieren

Volle Unterstützung des Prozessors

Nachteil:

einige Geräte müssen speziell ausgesucht werden

Einiges an Aufwand ist eventuell nötig um einen Scanner oder Drucker einzurichten.

Spiele ist in einigen Punkten eingeschränkt weil die Hersteller nicht mit spielen.

Was Vista davon hat weist du selber.

Ach ja Vista und andere Windowsversionen verbrauchen allein durch die Virenanfälligkeit eine Menge der Rechnerleistung um Befall vorzubeugen.Anders ausgedrückt der Rechner wird unter Linux im einiges schneller.

Ich lese Vista und mir wird schlecht. Was habe ich von einem Betriebsystem, was eigenmächtig meine Einstellungen verändert, ständig abstürzt, sich nicht nach meinen Wünschen konfihurieren läßt ... u.v.m. Da ist Linux sicher die bessere Wahl. Und eventuell noch (ich werde rot vor Scham) XP! Das letztere läuft auf meinem Rechner, ist schnell 0 Abstürze und ich kann es einstellen, wie ich es will!

Du kannst einen Dualbooter machen. 2 OS auf 2 partitionen.

lackamacka2011 15.06.2011, 01:47

Mit ubuntu geht es auch auf der eigenen Partiotion. Wird dann eine virtuelle Partition erstellt, wie man es auch von VirtualBox usw gewohnt ist. Die Lösung nennt sich wubi.exe

0

NUTZE DAS ARCHIV, VERDAMMT NOCHMAL!

Oder suche nach "Vorteile Linux".

Was möchtest Du wissen?