Linux home user Verzeichnis mit Windows verknüpfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde davon abraten, da Linux sämtliche Konfigurationsdateien in versteckten Ordner in deinem /home schreibt. - Ich würde der Kompatiblität zu NTFS und FAT32 nicht weit genug veertrauen um das zu riskieren. - Außerdem gibt es unter Windows teilweise auch Software, die die Konfigurationen im gleichen Schema abspeichern.

Ich würde für deine Dateien eine seperate Partition anlegen und dort von beiden Systemen damit arbeiten.

Ich würde nicht "Eigene Dateien" gleichzeitig als "/home/..." einrichten... Damit handelst du dir nur Ärger ein. Zumal das auch etwas tricky ist (aber es ginge mit etwas Ferkelei).

Besser: Richte dir eine DOS-formatierte Partition ein, welche du dann als /home unter Linux mountest. Unter Windows ist das dann halt einfach ein weiterer Laufwerksbuchstabe.

Wenn Du LNUX installierst, dann hast einen sehr, sehr weiten weg vor Dir

Es ist moeglich, aber voellig unsinnig, dafuer gaebe es im zweifel synchronisationssofware und ausserdem kannst Du aus Deinem benutzeraccount heraus auf die gemountete Windows-Partition zugreifen ... die meisten distributionen bringen das bereits alles mit, sodass auf der NTFS-partition lesen und schreiben kannst. Andersherum muesstest den entsprechenden treiber fuer das andere dateisystem nachinstallieren und dann geht das oft nur unzuverlaessig und oft nur lesend.

Die meisten Distributionen bieten Dir jedoch an die standardverzeichnisse des Windows und die einstellungen der browser zuu impertieren .... damit duerfte das problem fuer Dich erledigt sein.

du kannst unter windows und auch unter linux einstellen, wo das homeverzeichnis sein soll

da beide verschiedene strukturen haben und wichtige accountinformationen speichern wäre es wirklich besser die ordner getrennt zu halten, ich bin mir nicht sicher aber es könnte möglich die standard dokumentordner in das homeverzeichnis zu verschieben bzw zu mergen, ob man das so spezifisch einstellen kann für solch normalerweise trivialen ordner ist aber wiegesagt mir unbekannt

GWBln 17.03.2012, 17:07

wenn zuerst Windows da ist und anschließend Linux installiert wird, sollte (bei zB Ubuntu, Suse, ...) automatisch im Linux-Dateisystem ein Verzeichnis /windows angelegt werden. Zur Not selbst machen (root-Rechte erforderlich!)

Es kann eingestellt werden, daß die Windows-Partition automatisch eingebunden wird (/etc/fstab).

Dann in deinem Home-Verzeichnis einen Link anlegen, der auf "eigene dateien" verweist; zB (in einer Konsole) mit

ln -s /windows/"Dokumente und Einstellungen/Eigene Dateien" /home/membersound/Eigene-Dateien

ACHTUNG: unter Windows ist die Groß/Klein-Schreibung bei Dateinamen und Verzeichnissen egal, aber nicht unter Linux!

Wegen teilweiser kritischen Dateien und Verzeichnissen in deinem Home-Bereich unter Linux solltest du das sauber getrennt halten!

Alles, was in diesen Bereich geschrieben wird, kann unter beiden Systemen auch gelesen/verändert werden ... voraus gesetzt, keiner der Bereiche ist verschlüsselt!

M.W. gibt es keine Möglichkeit, verschlüsselte Bereiche unter Windows anzusprechen. Umgekehrt auch nicht, unabhängig davon, daß es (m.W.) keine saubere Möglichkeit gibt, unter Windows auf eine Linux-Partition zu schreiben.

0

Hallo membersound,

  • Das Windows-Verzeichnis
  • Eigene Dateien
  • ist nicht vergleichbar mit dem Verzeichnis
  • /home/membersound/

  • Wenn es Dir nur um Dateien (Bilder, Videos, Texte, PDF, MP3 ect.) geht, dann lege doch eine neue Partition für den Austausch an und formatiere diese mit NTFS-Dateisystem.
  • Da Windows nicht fähig ist von einer Linux-Partition zu lesen und eine NTFS-Partition keine Linux-Dateirechte kennt solltest Du genau überlegen welche Dateien darin liegen sollen.

lieben Gruß aus Zuhaus

musst /home auf einer eigenen Partition haben und die müsste mit NTFS oder FAT32 formatiert sein

James131 15.03.2012, 00:15

Die /home ist immer eine eigene partiton ... jedenfalls unter den unixderivaten und ein ordder kann als geraet, also wie eine partition behandelt werden ;-)

0
Gruffalo 15.03.2012, 00:24
@James131

/home ist nicht immer eine eigene Partition. und was meinst du mit ordner als gerät?

0
hoehlenknarf 15.03.2012, 00:50
@James131

Ja, bei Distributionen für Computerlegastheniker ist /home immer eine eigene Partition, stimmt.

0

unbedingter Zugriff auf deine Festpladde von beiden Systemen, es sei denn du konfigurierst es anders

Was möchtest Du wissen?