Linux Befehl zur Video Umwandlung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum macht Ihr immer so ein Geheimnis um das von Euch verwendete BEtriebssystem? Den nackten Linux-KErnel wirst Du ja nicht verwenden, oder? Und einen Befehl gibt es sicher nicht, wenn, müßtest Du ein Programm aufrufen, zum Beispiel ffmpeg, Qelle und Ziel sowie Format angeben sowie weitere Parameter.

Um die Sache etwas bequemer zu machen, solltest Du entweder WinFF oder Handbrake installieren bzw. beides.

Handbrake ünterstützt gezielt alle mkv und mp4-Container. Das ist interessant für die Nutzer von Eiertelefonen und Eierpötten.

WinFF bietet deutlich mehr Formatumwandlungen an und hat dafür auch eine Menge Presets dabei, die man selber editieren und anpassen kann. Dazu sollte man sich aber unbedingt mit den Kommandooptionen von avconv/ffmpeg beschäftigen.

ffmpeg ist veraltet und wird nicht mehr weiter entwickelt. Du solltest den Nachfolger avconv benutzen ... das konvertiert so ziemlich jede Audio-, Video-, Bild-Datei von nahezu jedem Format in nahezu jedes andere Format.

Das geht sehr komfortabel von der Konsole aus, oder du benutzt eine der gefühlt Millionen verfügbaren GUIs.

Ja, das ist möglich. Bspw kannst du ffmpeg verwenden. Hier eine grobe Übersicht:

ffmpeg.org/ffmpeg.html

Das ganze ist äußerst nervig, vor allem wenn du dich nicht auskennst. Willst du trotzdem ein CLI verwenden, empfehle ich das von Handbrake (Kompiliert gibts das bisher nur für Ubuntu im offiziellen Repo als GUI und in einem PPA als CLI, soweit ich weiß).

Handbrake bietet ein voll auf h.264 (den derzeit besten Videocodec) spezialisiertes Interface und benutzt standardmäßig ffmpeg für Audio, was die Befehle deutlich einfacher macht. Das CLI ist extrem einfach zu erlernen:

Die grafische Oberfläche von Handbrake ist imo die beste, die es gibt. Wahrscheinlich hat es wohl einen Grund, warum du die Kommandozeile bevorzugst? Ich würde die niemandem empfehlen, wenn es um solche Dinge geht.

LG Mclmeo

LINUX ist der Kernel mit einigen grundlegenden Programmen. Damit kannst micht mal ein Video abspielen, geschweige denn wandeln.

Alles andere kannst sowohl grafisch mit diversen Tool erledigen als auch von der Konsole aus, vorausgesetzt Du hast den entsprechenden Codec geladen und eine Anwendung, die das fuer Dich uebernimmt, native geht es nicht .

In der Konsole ginge es indem die anwwendung aufrufst, die Quelle angibst, die Zielparameter uebergibst und das Zielverzeichnis angibst.

LINUX ist der Kernel mit einigen grundlegenden Programmen. Damit kannst micht mal ein Video abspielen, geschweige denn wandeln.

Mit Verlaub, aber das ist Haarspalterei! Natürlich ist hier jedem sofort klar (dir aber anscheinend nicht) dass hier niemand ein Video mit dem nackten Kernel de-/kodieren will, sondern die Konsole meint.

2
@TeeTier

Ist es das? Eine genaue angabe haette einen direkten Verweis auf ein passendes Progarm aus dem entsprechenden Fundus ermoeglicht. Warum nicht genau welche Distribution? Ist sooo schwer?

Die Konsole, das glaub ichweniger, denn wer hier so fragt will denn doch eher was einfaches mit GUI und .... das gibt es in diversen Formen fuer jeden Geschmack und wo wie einfach nachzuladen muss anhand der jeweiligen Distribution erlaeutert werden:

Oder Setzt darke unter SLE ein?

1

da liegst du ganz richtig. Ich sollte noch ergänzen, dass man auch noch einen Computer benötigt.

Übrigens:

Kürzlich ging ich an einem Geschäft vorbei, das einen Aushang mit dem Text "Suchen Fachverkäufer" im Schaufenster hatte.

Das Ulkige war, die hatten gar keine keine Fächer zu verkaufen.

1

Was möchtest Du wissen?