Linseneintopf aus der Dose mit Soßenbinder andicken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich würde das Zuviel an Flüssigkeit abschöpfen, ggf. kannst du auch 2 -3 Löffel der festen Masse rausnehmen und kurz pürieren, dann wieder zurück in den Topf geben, wenn nötig,  mit der vorher rausgenommenen Flüssigkeit ausgleichen. So bleibt der Geschmack der Supper erhalten. 

Soßenbinder würde ich persönlich vermeiden. 

Nö, da gibts keine Probleme. Du musst nur richtig rühren, damit keine Klümpchen entstehen.

Gut rühren! :) Guten Appetit

geht, aber ob das schmeckt, kann ich nicht sagen. Ich würde einfach etwas Milch mit Mehr gut verrühren (so ca. 1 Eßlöffel auf 1,4 Liter und das unterrühren und aufkochen lassen

Würde ich nicht machen, fein Geschnippeltes frisches Gemüse zugeben und nochmal Kochen, oder einfach fein geraspelte Kartoffeln und paar Minuten Kochen lassen.

Was möchtest Du wissen?