Linsen säen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Linsen sind Leguminosen, d.h. sie Produzieren ihren Dünger selbst und sind deshalb Gründüngungspflanzen.

Horneburg, Bernd; Frischer Wind für eine alte Kulturpflanze – Linsen im ökologischen Anbau, ihre Geschichte und Verwendung; Göttingen 2003, 1. Auflage, Dreschflegel e.V. und Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Göttingen, Seite 21

Hallo Charlynickel

Danke für deine Antwort und den Buchtipp.

Dass die Linse eine Leguminose ist, wusste ich bereits. Deshalb ist sie auch für die Fruchtfolge sicher von grossem Vorteil. Vor allem, wenn man noch irgendwo Leinensamen herumliegen hat.

Was ich alles noch herausgefunden habe:

  • Linsen brauchen wenig Dünger
  • Unkrautdruck muss sehr gering gehalten werden (gute Vorbereitung oder viel Herbizid etc :D
  • Linsen werden vielleicht mit Stützpflanzen gesäht (Also ev. Roggen oder so).
  • Linsen brauchen z.t genug Trockenheit.

Aber es gibt eben mehrere Arten von Linsen. Mich interessieren speziell rote Linsen. Die werden meistens in Spanien, Türkei usw. angebaut. Doch könnte man die z.B auch in der Schweiz anbauen? 1000mm/Jahr?

Bei der Ackervorbereitung ist wohl mehrmaliges Gruppern/Pflügen angesagt.

Säen mit Sähkombi... Einzelkonrsaat?

Bin für weitere infos hier im Internet sehr dankbar :D

Viele Grüsse

C.

0

Was möchtest Du wissen?