Linke Wade Schmerzt überstrieben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein typisches Zeichen von Magnesiummangel.

Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall können diese Probleme bereiten.

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Dennoch solltest Du mal zum Arzt weil man andere Ursachen bis hin zu Thrombose nicht ausschließen kann. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hört sich an wie der klassische Wadenkrampf, der ist immer einseitig. Versuch es erst mal mit Magnesium (Brausetabletten oder normale Tabletten), die kannst du dir in der Drogerie besorgen. Wenn das nicht hilft, sprich deinen Hausarzt an. Der kann dir dagegen was verschreiben auf Chininbasis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutermann98
11.12.2015, 22:20

Besten Dank 

0

Gehe unbedingt mal zum Arzt und lasse dich untersuchen. Wenn du nicht bis Montag warten kannst, kannst du unter der Nummer 116117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen, dieser ist die Vertretung des Hausarztes ausserhalb der Praxisöffnungszeiten. Abhängig von der Auftragslage, kommt nach maximal zwei Stunden ein Hausarzt zu dir.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutermann98
11.12.2015, 22:20

Ich danke dir :)

0

Hallo, ich will dir ja nicht bange mache, aber genauso fing das bei meinen Vater vor ca.4 Jahren auch an.Der wollte auch nie zum Arzt, so unter dem Motto," was von allein kommt geht auch wieder von allein."Tja, und genau am 1.Advent letzten Jahres wurden die Schmerzen so stark das er ins Krankenhaus kam.Diagnose,- im linken Bein totale Durchblutungsstörung,die Adern saßen zu.Ergebnis,- vier Tage später war das Bein ca. 10 cm über dem Knie ab, war nix mehr zu retten.

Also, mach nicht den selben Fehler und geh zum Arzt.Lieber einmal mehr als zu wenig.Muß natürlich bei dir nicht auch so sein, aber sicher ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?