Wie funktioniert ein "zurückrechnen" bei liniaren Gleichungssystemen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Könntest Du eine Beispielaufgabe stellen? 

Die allgemeine Form ist mx+t  (Steigung*x + Y-Achsenabschnitt), Du kannst die Steigung mit einem Steigungsdreieck berechnen ( y/x) und den Schnittpunkt mit der y- Achse kannst Du ablesen.

Ich weiß aber nicht ob Du das gesucht hast 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
katzentaze15 12.03.2016, 12:59

Ja, entschuldigung ich habe die Frage zu früh abgeschickt ich wollte eigentlich noch was darunter schreiben mein Problem ist ich habe zum Beispiel eine Lösung gegeben (3;-2) ... und soll nun dafür ein Beispiel für ein lineares Gleichungssystem aufstellen wie soll ich das anfangen? PS die Rechnungen das graphische sowie das rechnerisches lösen kann ich schon super

0
mysunrise 12.03.2016, 13:05
@katzentaze15

Bei nur einer Lösung gibt es keine eindeutige Lösung, das Beispiel würden verschiedene Gleichungen lösen, z.B    f(x) = x-5, aber auch g(x) = 2x-8

1

x,y €|R

Dein x ist 3 und dein y ist -2

Jetzt musst Du nur zwei Gleichungen finden, die linear unabhängig sind( Hier heißt das, dass die eine Gleichung kein Vielfaches der anderen Gleichung sein darf.-bei drei oder mehr variablen wird as noch ein bisschen komplizierter...) und 3 und -2 enthalten.

zB:

3+(-2) =1

und

2*3 +(-2)=4

Jetzt kannst  du wieder die 3 und -2 durch x und y ersetzen:

x+y=1

und

2x+y=4

das wäre dein eindeutig lösbares lineares Gleichungssystem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?