Linearfaktorzerlegung von P(x)=(x^3-6x^2-9x+14)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

x³-6x²-9x+14=0

Nullstelle raten: x1=1

Polynomdivision:

x³-6x²+9x+14 / (x-1)=x²-5x-14

Du hast die Polynomdivision also falsch durchgeführt. Mit x²-5x-14 erhältst du durch P/Q-Formel die restlichen nullstellen und kannst dann P(x) per Linearfaktorzerlegung darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ich mich länger nicht mit solchen aufgaben beschäftigt habe bin ich mir nicht sicher. Anfangs solltest du überprüfen mit welche zahlen die 14 geteilt werden kann. In diesem fall ist das die 1,-1,2,-2,7,-7,14,-14. Jede zahl mit der am ende bei der  horner tabele die null am ende herrauskommt ist die gesuchte zahl. Jeder dieser zahlen wird in der stelle vom "a," gesetzt bsw (x-a) => (x-(-2)) => (x+2) und dass gilt für alle ergebnisse.

Bei der horner tabelle werden die zahlen die sich vor dem "x" befinden mit der heienfolge geschrieben und ganz rechts eine der zahlen mit der sich die 14 teillt. Die erste zahl wird zwei reihen weiter unten geschrieben, diese multiplizieren wir mit einer der 8 zahlen bsw -2  und schreiben sie eine reihe unter der nächsten zahl. Mann die zwei unternanderliegenden zahlen und screibt das ergäbniss dadrunter. Anschließen wiederholt mann diese methode wie auf dem bild 

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständnisvoll erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polynomdivision sollte aber x^2-5 x-14 ergeben. Rechne nochmal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider konnte ich dieses Bild nicht mit meiner Antwort schicken :P

Weil ich mich länger nicht mit solchen aufgaben beschäftigt habe..

 - (Mathematik, Gleichungen, polynom)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?