lineare une exponentielle wachstumsmodelle, Exponentialgleichungen und logarithmen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast Du Dir überlegt, warum Du die 14. Wurzel ziehst? Das wäre sinnvoll, wenn Du z. B. zu 14 konkreten Zeitpunkten z. B. verzinsen willst. Deine Essigfliegen vermehren sich aber, wenn sie lustig sind. Für eine große Zahl (Statistik) entspricht das einer e-Funktion. Daher hat auch Deine Aufgabe die Überschrift ...Exponentialgleichungen....

Stell' eine (die algemeine) Exponentialgleichung auf und bestimme aus den Daten der Aufgabe a) die beiden Koeffizienten.

Wenn Du die Gleichung mit ihren Koeffizienten hast, kannst Du damit b) ermitteln.

Probier's 'mal. Ich werde voraussichtlich heute, aber später, noch einmal nachschauen, was Du geschaft hast.

RnBFreak 18.06.2011, 19:42

die 14te wurzel aus 400 musste ich doch ziehen um rauszufinden um wieviel prozent sie sich pro tag vermehren? da kam dan 1,53 raus, das ist dann die vermehrung der fliegen pro tag oder nicht? die gleichung sieht bei mir dann ja so aus E(x)=E(0)*1,53^x
E(0) ist dann so zu sagen der anfangsbestand der fliegen also die anzahl der fliegen ab beobachtungsbeginn?bei b muss ich dann für E(0)=27 einsetzten, weil ja soviele fliegen gezählt wurdenfür ^x setzt ich dann 12st, für 2,5 tage 53st ein usw. dann komm ich aber nihct weiter mit c und d...danke dir schonmal im vorraus das du dir die mühe machst

0
RnBFreak 18.06.2011, 19:45
@RnBFreak

okay das mit ^x war falsch ich muss das ja in tagen angeben also für 12st=0,5 tage usw.

0
Rentner39 18.06.2011, 20:00
@RnBFreak

Als Formel würde ich Dir empfehlen:

E(t) = E(0) * e^(t* kGl)

E(t)/E(0) = e^( t*kGl) logarithmieren

ln( E../E..) = 14d* kGl= ln (400)

d= dies = Tag wird oft weg gelassen. Dann stimmen aber die Einheiten nicht. In der Technik unmöglich.

0
Rentner39 18.06.2011, 22:05
@RnBFreak

Erstens: Du mußt die Aufgabe a) zuerst lösen! b) ist ohne die Koeffizienten aus a) nicht möglich.

zweitens: Die Wurzel ist richtig, wenn die Multiplikation z. B. immer um Mitternacht angewendet würde. In deinem Fall ist das nicht der Fall. Die Viecher machen doch nicht alle zur gleichen Zeit Sex. Also eine "falsche" Formel bzw. eine nicht zutreffende Formel.

drittens: Das Formelzeichen für die Stunde ist h für hora.

Die Formel für b) wäre E(t) = E(0) * e^(t*0,427961753/d)

Also kGl = 0,427961753/d also kGl = 0,427961753 pro Tag

0
RnBFreak 19.06.2011, 14:29
@Rentner39

okay danke soweit verstanden, aber kann ich für c) die selbe formel benutzen? das versteh ich nämlcih garnicht

0
Rentner39 20.06.2011, 12:13
@RnBFreak

Ja, Du mußt sie nur entsprechend umstellen. Du hast doch die gleiche Situation wie bei a). Die Frage (3. Wort) ist die Zeit, Das kGl bleibt, denn es sollen ja die gleichen Fliegen sein.

0

Was möchtest Du wissen?