Lineare Funktionen mit Wurzeln ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die allgemeine lineare Funktionsgleichung lautet f(x)=mx+b
m ermittelst Du, indem Du m=(y2-y1)/(x2-x1) ermittelst, also:

m=(1-k)/(1-√k)    

Um die Wurzel aus dem Nenner zu kriegen, wende den 3. Binom an, also erweitere mit (1+√k), ergibt:
m=(1-k)(1+√k) / [(1-√k)(1+√k)] = (1-k)(1+√k) / (1-k)      |(1-k) kürzen
m=1+√k = √k+1

also f(x)=(√k+1)x+b

Hier jetzt den Punkt P2 einsetzen und b ausrechnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lautet denn die Fragestellung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonNoel1
19.09.2016, 20:44

Wir sollen nur zeigen, dass die Lösung so stimmt.

0

Was möchtest Du wissen?