Lineare Funktion aber wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also allgemeine hast du ja die Formel: y=my+c (evtl schreibt ihr auch f(x)=my+c) also m ist dann ja die Steigung. Die kannst du am Graphen ablesen,indem du eine (oder mehrere) Einheit nach rechts gehst und dann entweder nach oben oder nach unten (also zum Graphen praktisch) und dann ist m= so viele Einheiten wie du nach oben bzw unten gehst (also + bzw -) / 1 (oder je nachdem was du nach rechts gegangen bist)

C ist der y-Achsen Abschnitt, dabei schaust du ob dein Graph bei x=0 nach oben/ unten verschoben ist (also wo er die y-Achse schneidet)
Geht der Graph durch (0|0) dann hast du c=0 also fällt es praktisch in der funktionsgleicjung weg

Also bsp: y= (2/3)x + 2 : c=2 und m=(2/3) Dh dein Graph geht durch (0|2) und von diesem Punkt gehst du 2 Einheiten nach rechts und drei Einheiten nach oben (=einen weiterer Punkt) und du kannst dann deinen Graphen zeichnen

Was genau verstehst du denn nicht?

f(x)=mx+b
m ist die Steigung, b=f(0) der Abschnitt der y-Achse.

Die Nullstelle ist:
mx+b=0
x=-b/m

Achso und nullstellen berechnet du immer mit f(x)=0 dh du setzt deine funktionsgleicjung =0 (also my+c=0) und löst nach x auf
Und Schnittpunkt mit der y Achse liest du wie gesagt einfach an der Gleichung ab: der Wert für c

Es wäre vllt sinnvoll wenn du uns alle dazugehörigen Themen sagt also einfach kurz benennst😂
Weil so weiß glaub ich kaum einer was in der 8. auf dem Lehrplan steht

Dilaraleyna 15.01.2017, 17:52

lineare Funktionen, Gleichungen, Funktionsgleichungen, Graphen...

0

Was möchtest Du wissen?